Posts by: tb

News:

Vom 24.09.2021 bis zum 26.09.2021 fanden die traditionellen Sichtungsturniere der DFB-Stützpunkte der Jahrgänge 2010/2011 statt.

Am Freitagabend wurden in Meiningen 38 Talente des Jahrgangs 2011 aus Südthüringen gesichtet. Es war die erste Sichtung dieses Jahrgangs. Das Fazit der neun anwesenden Trainer zu diesem ersten Sichtungstag lautet, dass in den nächsten 4 Jahren noch viel Arbeit in den Stützpunkten anliegt, um mit den jungen Fußballtalenten das angestrebte Niveau zu erreichen. Unter den auffälligsten 15 Talenten stand Max Kühnert aus Gräfenroda aus dem Stützpunkt Arnstadt/Ilmenau im Notizbuch der Sichter.

Am Samstag waren 30 Talente des Jahrgangs 2010 in Arnstadt anwesend. Es wurde auf zwei Feldern mit unterschiedlichen Größen gespielt. Auf Feld 1 standen 5-Meter-Tore und die Spielstärke entsprach 1 + 6. Auf Feld 2 wurde auf 4 2-Meter-Tore (Kleinfeldtore) gespielt. Der Tormann konnte hier zwischen beiden Toren agieren und die Spielstärke betraf 1 + 5. Gegenüber dem Vortag war ein starker Niveauzuwachs zu beobachten. Es ist für uns sehr erfreulich, dass auch drei Talente aus dem Ilmkreis aufgefallen sind: Hannes Aichroth (Germania Ilmenau), Saleb Sultani (Germania Ilmenau) und Julien Zentgraf (Gehren). Diese Talente sind auch für die Südthüringen-Auswahl nominiert.

Am 06.10.2021 folgt nun für die insgesamt 14 gesichteten Talente in Zella-Mehlis gegen eine Auswahl von Rot-Weiß Erfurt eine weitere Sichtung.

Von links: Hannes Aichroth (Germania Ilmenau), Saleb Sultani (Germania Ilmenau), Julien Zentgraf (Gehren), Max Kühnert  (Gräfenroda)
Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

Rund 54 Prozent der gesamten Spieler der 1. Fußball-Bundesliga waren im Mai 2021 ausländische Profis (Legionäre). Der Anteil der Legionäre ist in den letzten Saisons beständig gestiegen. Bei uns, Germania Ilmenau, sind es bei den 1. Herren 30 Prozent. In der Mannschaft gehören neben 12 deutschen Spielern noch Spieler der 6 Nationen Albanien, Palästina, Guinea, Nigeria, Libyen und Bolivien zum 18-Spielerkader des KOL Teams.

Uns geht es unter anderem darum zu zeigen, dass Sport und insbesondere Fußball Menschen einander näher bringen kann. Wir sprechen uns gegen Rassismen und Gewalt, die auch im Fußball immer wieder zu beobachten sind, aus und vertreten die Meinung, dass das Fußballspiel interkulturelles Lernen fordern und zur Überwindung von Vorurteilen, Nationalismen und damit zur Völkerverständigung beitragen kann.

Zum Foto: B. Osmani (Kosovo-Albanien), Bashar Alzoughbi (Palästina), Jorge Carega Izaguirre (Bolivien), Trainer H. Grohmann, Suhaib Algharbli (Libyen), Pashal Udeh (Nigeria), Mamanduo Diallo (Guinea).

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

Liebe Vereinsmitglieder,

In letzter Zeit gab es mehrere Anfragen zur Beitragszahlung in der jetzigen spielfreien Zeit auf Grund der Pandemie.


Hier einige Informationen dazu:
–    Beitragszahlungen dürfen nicht erlassen, reduziert, zurückgezahlt werden.
–    Betragszahlungen dürfen nicht ohne Begründung ausgesetzt werden. Allerdings können sich MitgliederInnen plausibel auf Not berufen, um den Beitrag erlassen zu bekommen. Dies muss in schriftlicher Form geschehen.

Bucht den Beitrag aber bitte nicht einfach zurück (verursacht Kosten), sondern schreibt uns z.Bsp. per E-Mail an.

geschaeftsstelle@germania-ilmenau.de

Vereine sind gemeinnützige Organisationen, daher ist der Mitgliedsbeitrag keine Zahlung für eine Gegenleistung, sondern dient zur Förderung des Vereins und dessen gemeinnütziger Zwecke. Darin liegt der Unterschied zu beispielsweise Beiträgen für Fitnessstudios, etc. Nichteinziehen verstößt gegen die Grundsätze der ordnungsgemäßen Geschäftsführung und ist ein Satzungsverstoß. Das kann zum Entzug der Gemeinnützigkeit führen. Daher ist der Vorstand rechtlich zum Einzug des Mitgliedsbeitrags verpflichtet.

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion