Posts by: na

News:

Frauen Verbandsliga

SG Ilmenau/Arnstadt – TSV 1869 Sundhausen 2:1 (0:1)

Im vorletzten Spiel der Saison wusste die SG das man den Letzten Tabellenplatz nur mit einem Sieg verlassen kann. Die Mannschaft war gut eingestellt und wollte die kleinen Schritte nach vorne weiter Ausbauen. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Rückblick auf das Heimspiel vom So, 06.04.2014

14:00 Uhr SG Ilmenau/Arnstadt – FSV Uder 0 : 2

Nachdem die SG in der Vorwoche mit einer in indiskutablen Vorstellung beim Liga Primus 1.FFC Saalfeld mit 0:9 unter die Räder kam, galt es gegen Uder wieder die Ordnung zu finden. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Frauen Verbandsliga

F.F.C. Gera vs. SG Ilmenau/Arnstadt  6 : 1 (2:0)

Die SG war gut eingestellt und mit 3 Wechselspielerinnen angereist und konnte bis zur Halbzeit den Vorgaben im Abwehrverhalten gerecht werden. Bei den beiden Gegentreffer der ersten Halbzeit konnte die SG nicht schnell genug  Umschalten und die Ordnung in den eigenen Reihen herstellen. Das Mittelfeld löste sich sprichwörtlich auf und die Abwehr konnte mit einem einfachen Pass in die Schnittstellen überspielt werden. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Mitgliederversammlung am Dienstag, den 13.05.2014 um 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: Sportlerklause Hammergrund

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Wahl des Versammlungsleiters
  3. Rechenschaftsbericht des amtierenden Vorstandes
  4. Diskussion zum Rechenschaftsbericht
  5. Abstimmung zu den veröffentlichten Satzungsänderungen
  6. Beschluss & Entlastung des Vorstandes
  7. Wahl der Wahlkommission und des Wahlleiters
  8. Vorschläge zum neuen Vorstand
  9. Wahl des neuen Vorstandes
  10. Konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes
  11. Schlusswort des neuen Vereinsvorsitzenden

Hiermit werden alle Vereinsmitglieder des SV Germania Ilmenau e.V. zu dieser  Mitgliederversammlung eingeladen. Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen.

Hier finden – Sie die Satzungsänderungen als PDF Dokument:

Satzungsaenderung-2014

Keine Kommentare
Kategorien: Archiv

SG Ilmenau/Arnstadt – 1. FFV Erfurt II 0:2 (0:1)

Sonntag, 23.03.2014, 14:00 Uhr

Die SG nach 6 Wochen Vorbereitung und 4 Testspielen endlich im Liga betrieb angekommen bekam es gleich mit dem Tabellenzweiten 1. FFV Erfurt II zu tun.

Gut besetzt und mit fast allen Spielerinnen an Board hatte man sich viel vorgenommen. Im Hinspiel konnte man, nach einer frühen Führung, am Ende eine Punkteteilung erreichen. Heute wollte man, nach den guten Leistungen in den Testspielen, daran anknüpfen und Erfurt das Spielfeld nicht überlassen. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Unerwarteter dritter Platz der C -Juniorinnen der SG Stadtilm/Arnstadt / Ilmenau
Hallenfussball

Am Sonntag, den 09.02.2014 reiste die Mannschaft SG Stadtilm/Arnstadt in den Gothaer Landkreis, um am Wechmarer Hallencup 2014 der C-Mädchen teilzunehmen.

Sieben Mannschaften darunter Wechmar I & II, der 1. FFV Erfurt, SG Hermsdorf/Eisenberg, EFC Ruhla 08 sowie Riethnordhausen traten im Modus „Jeder gegen Jeden“ an. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den beiden ersten Spielen, welche auf die Nervosität der Spielerinnen und der vorangegangen Aufstellung zurückzuführen waren (ein Unentschieden, eine Niederlage), stellte das Trainerduo Fiebig/Friedrich die Mannschaft um. (mehr …)

2 Kommentare
Kategorien: Mädchen

(Bootcamp Training mit Andre Schmidt)

Die abstiegsbedrohte SG Ilmenau Arnstadt ist am vergangenen Freitag in das Unternehmen Klassenerhalt gestartet.

Zum Trainingsauftakt konnten krankheitsbedingt noch nicht alle Spieler begrüßt werden. In den knapp 5 Wochen gilt es den Weg zu ebenen für einen Kraftakt, der von allen Spielerinnen leidenschaftlichen Einsatz und Engagement auf und neben dem Platz für die Mannschaft fordert. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Mit Siegfried Hofmann verabschiedet der SV Germania Ilmenau, einen treuen Begleiter des Vereins in den wohl verdienten Ruhestand.

Mehr als 4 Jahrzehnte leistete er wertvolle Dienste für den Verein. Wann immer es in all den Jahren etwas anzupacken gab war Siegfried Hofmann zur Stelle.

Viele junge aufstrebende Spieler hat er in alle den Jahren kommen und gehen sehen. Stets stand er den Spielern auf Ihrem Weg zur Seite und konnte auch dem ein oder anderen mit einem guten Rat, seiner Erfahrung und Ruhe den Rückhalt geben, damit sich die Spieler auf das Fussball spielen im Verein konzentrieren konnten. Verschiedenen Trainern und Übungsleitern stand er zur Seite und unterstütze diese bei Ihrer Arbeit.

Der Verein Wechselte seinen Namen, seinen Vorstand und seine Spieler aber eine gute Seele blieb seinem SV Germania Ilmenau immer treu.

Die aktiven Spieler und der Vorstand bedanken sich auch auf diesem Weg noch einmal für sein treues Engagement für seinen Verein und hoffen ihn auch weiterhin zu dem ein oder anderen Heimspiel im Hammergrund begrüßen zu dürfen.

Am 14.12.13 überreichte Horst Brückner in Vertretung des Vorstandes und die Männermannschaft des SV Germania Ilmenau, Siegfried Hofmann ein Dankesschöngeschenk und würdigten in Rahmen einer Feierstunde sein ehrenamtliches Wirken für den Verein.

Wir wünschen ihm in seinem wohl verdienten Ruhestand alles Gute und vor allem Gesundheit.

Keine Kommentare
Kategorien: Archiv

Verbandsliga Frauen

SG Ilmenau/Arnstadt – FSV Grün-Weiß Stadtroda (0:1) 1:2

Im ersten Rückspiel traf die SG auf Stadtroda. Über 90 Minuten sah es nach Feldvorteilen der SG aus die Abwehr stand gut und im Mittelfeld wurde gut zusammen gespielt. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

SG Ilmenau/Arnstadt – Weimarer FFC 1:3  (1:1)

Tore:

24. 1:0 Freistoß aus 30 Metern, im Winkel oben rechts von Osburg, Patricia
41. 1:1 Fernschuss gleitet der Torhüterin der SG durch die Hände
54. 1:2 Kurz ausgeführte Ecke landet aus spitzem Winkel unhaltbar im Tor
80. 1:3 Fernschuss überschlägt die Torhüterin der SG

Die SG zeigte deutliche Leistungssteigerung gegenüber den Vorwochen. Die Taktischen Veränderungen und Vorgaben des Trainer verfehlten Ihre Wirkung nicht und wurden von allen Mannschaftsteilen gut umgesetzt. Es gelang dem Tabellen 5 der Liga Weimar nicht gefährlich vor das Tor der SG zu gelagen. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Frauen Verbandsliga
27.10.2013 14:00    TSV 1869 Sundhausen – SG Ilmenau/Arnstadt (3:1) 6:1

Thüringen-Pokal Frauen Achtelfinale
31.10.2013    14:00    ESV Lokomotive Meiningen – SG Ilmenau/Arnstadt (1:0) 3:0

In diesen schweren Wochen sucht die SG ihr eigentliches Niveau. Nach guten Vorstellungen gegen Uder, Jena, Erfurt und Mühlhausen fiel die SG, auch bedingt durch die Verletzung von Constance Graf in ein Motivationsloch. Spielerinnen die jetzt ihre Leistung abrufen müssen um die Mannschaft zu führen und zu stärken hadern mit sich selbst und dem Spielgerät. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

9.Spieltag Verbansliga Frauen
SV Schott Jena – SG Ilmenau/Arnstadt 5:1 (4:1)

In einem richtungweisendem Spiel gegen den Tabellennachbarn hätte die SG die Weichen stellen können und mit einem 3 Punkte Sieg das “sichere” Mittelfeld der Tabelle erreichen können. Aber hätte, wäre und könnte schießt keine Tore und nach dieser Vorstellung müssen sich auch einige Stammspielerinnen die Frage gefallen lassen, warum sie am 9.Spieltag noch nicht auf ihrem eigentlichen Leistungsniveau angekommen sind und ob die Trainingsbeteiligung, dass Engagement und der persönliche Einsatz für die Verbandsliga ausreichen. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

8. Spieltag Frauen Verbandsliga

SG Ilmenau / Arnstadt – FC Union Mühlhausen 1:0 (1:0)

Nachdem die SG in der Vorwoche gegen Bad Langensalza unter die Räder gekommen war galt es die Mannschaftsordung wieder zu finden und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen FC Union Mühlhausen aufzutreten. In der Abwehr wurden zwei Positionen gegenüber der Vorwoche ausgewechselt um die Defensive zu verstärken. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Thüringen-Pokal Frauen 2013/14 Runde 1

SV 1921 Walldorf – SG Ilmenau/Arnstadt 1:7 (1:4)

Zum Feiertag war die SG in der 1 Pokal Runde Gast beim Tabellenführer der Landesklasse West SV 1921 Walldorf. Schon nach 5 Minuten setzte Sandra Morgenroth einen Fernschuss an die Querlatte und Constance Fröhlich vollendete im Nachsetzten zum 0:1. Schon 2 Minuten später schickte Sandra Morgenroth, Patrica Osburg mit einem Gassenpass auf die Spur und sie vollendetet zum 0:2. In der 13 Minute hatte Constance Fröhlich einen weiteren Treffer auf dem Fuß ihr Schuss landete aber in den Armen der Torhüterin.
(mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Spielbericht – Frauen Verbandsliga – 6. Spieltag
Sportplatz Jahnstadion Arnstadt 29.09.2013 14:00 – 15:45 Uhr

SG Ilmenau/Arnstadt-FFC Gera 0:5 (0:2)

Bei besten Bedingungen im Jahnstadion in Arnstadt konnte die SG auf die gleiche Startelf wie vom Vorwochensieg gegen Uder zurück greifen. Lediglich Patrica Osburg im Sturm musste krankheitsbedingt pausieren. Für sie stürmte Michaela Brückner. (mehr …)

1 Kommentar
Kategorien: Frauen

Frauen Verbandsliga
5. Spieltag
FSV Uder – SG Ilmenau/Arnstadt 1:4 (0:3)

Auswärts musste die SG in dieser Woche in Uder zeigen was möglich ist. Auf Tabellenplatz 3. konnte sich Uder am 4.Spieltag einordnen. Die SG hatte im schweren Auftaktprogramm in der Vorwoche gegen Saalfeld Lehrgeld bezahlt. Unterschiedlicher konnten die Vorzeichen nicht sein. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Wenn sich am kommenden Dienstag die Sportlerklause im Hammergrund füllt, hat das einen besonderen Grund: Der langjährige Ilmenauer Fußballfunktionär John Schmidt wird 80 Jahre.

John Schmidt – Im Hammergrundstation im Kreise ehemalige und aktiver Altherrenspieler

Er begann seine fußballerische Laufbahn in seinem Heimatort Lauscha. Dort spielte er in den 50-iger Jahren in der höchsten Fußballklasse Thüringens, kurzzeitig sogar überregional in Pokal und Meisterschaft.

Während seines Studium in Berlin an der Hochschule für Ökonomie spielte er in der dortigen  HSG Wissenschaft u.a. mit Günther (Wibbel) Wirth zusammen, der später in der Oberliga bei BSG Motor Oberschöneweide, Vorwärts Berlin und der DDR-Nationalmannschaft  kickte. Dort lernte er auch seine Frau Brigitte kennen, die jederzeit Verständnis für sein Hobby hatte und ihn dabei unterstützte. Beide haben mittlerweile 3 erwachsene Kinder und 4 Enkel, an deren Entwicklung sie sich sehr erfreuen.

Nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums arbeitete er in verschiedenen Stellen der staatlichen Verwaltung der DDR ( Suhl, Hildburghausen), bis er 1974 nach Ilmenau als Ratsvorsitzender kam.

Frühzeitig erkannte er die Chancen für die Organisation einer höherklassigen Fußballmannschaft. Voraussetzungen waren seiner Meinung nach dafür die Bündelung der in Ilmenau ansässigen Industriebetriebe, die schließlich unter seiner Leitung mit der Gründung der BSG Chemie IW Ilmenau im Jahr 1976 endete. Arbeitsplätze, Kindergarten- bzw.  Grippenplätze und Wohnungen wurden organisiert, so dass unter anderem Spieler aus Jena, Gera und Bad Salzungen für Ilmenau interessiert werden konnten.

Immer schon war John auch die Schaffung und Modernisierung von  Sportanlagen wichtig. So war er entscheidend beteiligt am Bau des Werner-Bergmann- Stadions in Hildburghausen und an der Erweiterung des Hammergrundstadions in Ilmenau, die Ihm im Jahr 1985 fast sein Amt gekostet hätte.

Nach turbulenten Phasen in der Wendezeit ( „Die Depressionsphase war nur kurz „) wand sich John sehr schnell der Vereinsarbeit zu und gründete die SV Germania Ilmenau mit. Dort ist er noch immer aktives Mitglied, unterstützt den Verein bei Spielplanung und Öffentlichkeitsarbeit.

Seine besonderes Engagement gilt dem Altherrenfußball, den er mit einer Interessengemeinschaft 1992 neu organisierte und immer noch aktiv plant und auswertet.

Der Vorstand der SV Germania Ilmenau e.V. bedankt sich auf diesem Weg ganz herzlich bei John für seine langjährige Arbeit und seine noch immer aktuellen Ratschläge, wünschen Ihm, seiner Frau und seiner Familie viel Gesundheit!

i.A. Uwe Heinze

SV Germania Ilmenau e.V.

Vorstand

Keine Kommentare
Kategorien: Archiv

Frauen Verbandsliga Spieltag 4.
Datum: 15.09.2013 (Sonntag)
Begegnung:  SG Ilmenau/Arnstadt – 1. FFC Saalfeld 1:9 (0:3)
Ort:Sportplatz Manebach – Manebach

In dieser Woche musste sich die SG dem 1. FFC Saalfeld stellen. Leider musste durch Schule und Weiterbildung auf zwei Stammkräfte der Startelf verzichtet werden.  (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

1. FFV Erfurt II – SG Ilmenau/Arnstadt 1:1 (0:0)

Frauen Verbandsliga
3. Spieltag

Um 12 Uhr traf die SG im Sportforum in Erfurt auf die Zweite Mannschaft des FFV Erfurt. Die SG konnte auf fast alle Spielerinnen zurück greifen, lediglich die Torfrau Peggy Stange musste krankheitsbedingt durch Katja Fiebig vertreten werden.

(mehr …)

1 Kommentar
Kategorien: Frauen
SG Ilmenau/Arnstadt 0:1 FF USV Jena III  0:1 (0:0)
Die gut besetzte SG traf auf nur 10 Spielerinnen des USV Jena III. Leider vermochte es die SG nicht, die Nervosität im Spielaufbau abzubauen und es gelang den Damen nur bis kurz hinter der Mittellinie ein guten Spielaufbau durchzuführen. Im Spiel in die Tor gefährliche Zone fehlte es an Anspielstationen und präzisen Zuspielen. Beide Mannschaften rieben sich im Mittelfeld auf. Ein Spiel über die Außenbahnen fand in der ersten Halbzeit nicht statt. Diagonal Bälle wurden immer wieder von der USV Abwehr erlaufen oder zu steil gespielt. Auf beiden Seiten konnten die Torfrauen die lang durchgesteckten Bälle ablaufen.

In der zweiten Halbzeit drängt die SG besser nach vorne und konnte auch über die Außenbahn Angriffe durchführen. Die Hereingaben wurden jedoch geblockt, oder fanden nicht ihren Empfänger im Strafraum. Der Abschluss vor dem gegnerischen 16ner wurde nicht konsequent genug gesucht.

Bis zur 80 Minute hatte die SG es selbst in der Hand sich für die Energieleistung in diesem Spiel zu belohnen. Dann setzte eine Handelfmeter der Arbeit ein jähes Ende. In der 83 Minute entschied der Schiedsrichter auf 11 Meter, nachdem eine Spielerin der SG im Strafraum angeschossen wurde. 83 Minute 0:1

Die Überraschung gegen den Favoriten zu Gewinnen lag in der Luft. Die Vorlage des USV Jena III mit nur 10 Spielerinnen anzutreten konnte die SG nicht nutzen. Es gibt diese Spiele bei denen 10 aufreiben, kämpfende Spielerinnen stärker sind als die Anderen 11. Heute war aber weitaus mehr drin. Nicht alle Spielerinnen waren auf dem Punkt fit und konnten Ihr eigentliches Potenzial nutzen. Angesichts der Chance ärgert dies um so mehr.

Die Mannschaft muss den Frust über die späte Niederlage schnell abschüttelt und den Blick nach Vorne richten. Mit Erfurt wartet am kommenden Wochenende ein lösbare Aufgabe.
Wenn der Spielaufbau konzentriert durchgeführt wird und die eigenen Stärken in der Spielverlagerung zur Geltung kommen.

SG Ilmenau/Arnstadt:
Stange, Peggy(TW); Donahue, M.; Miehlisch, Nadine; Hofmann, Daniela (46. Neumann, Katrin); Morgenroth, Sandra; Hemmecke, Jennifer; Brueckner, Michaela (68.Fröhlich, Constance); Osburg, Patricia; Fliedner, Lisa(C); Münchberg, Julia;  Gerlach, Franziska (80. Kellner, Isabel)
FF USV Jena III:
Meißner, G.(TW); Ostendorf, Carmen; Kuhl, Natascha; Mlinarsky, Janne; Scheide, Stefanie; Jähler, Sabrina; Schüppel, Anja(C); Hofmann, Franziska; Pohl, Annemarie; Makowski, Anna Maria83. Schüppel, Anja – Strafstoßtor
Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Verbandsliga Frauen

1.Spieltag 25.08.2013

FSV Grün-Weiß Stadtroda – SG Ilmenau/Arnstadt 3:2 (2:0)

In der Verbandsliga traf die SG auf die Damen vom FSV Grün-Weiß Stadtroda. Die erste Halbzeit lief an einigen Spielerinnen der SG zu schnell vorbei und sie fanden keinen richtigen Zugang zum Spiel.

(mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Am Freitag dem 19.07.2013 begannen die Frauen mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Bedingt durch Urlaub und Arbeit waren natürlich beim Trainingsauftakt nicht alle Spielerinnen vor Ort. Insgesamt gilt es die neuen Spielerinnen in die Mannschaft zu intigrieren und die Grundlagen für die neuen Aufgaben in der Landesliga zu legen.

Die SG hat sich am ersten Spieltag 25.08 dem Aufsteiger in Stadtroda zu stellen. Am Wochenende vom 16.08 bis 18.08 begibt sich die SG in ein kurzes Trainingslager, dass mit dem Testspiel gegen Oberlind abgeschlossen wird.  Ein weiteres Testspiel wird beim Bayrischen Aufsteiger RSV Drosendorf durchgeführt.

11.08.2013 – RSV Drosendorf – SG Ilmenau Arnstadt 14:00Uhr

18.08.2013 – SG Ilmenau Arnstadt – Oberlind 14:00Uhr

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Die SG Ilmenau/Arnstadt beendet eine schwere 1.Saison nach dem Aufstieg in die Landesliga mit 13 Punkten in 22 Spielen. Dabei 4 Siege, 1 Remis und 17 Niederlagen. Mit 15 erzielten Treffern und 84 Gegentoren beendet die SG die Saison 2012/2013.

(mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Frauen Verbandsliga

Sportplatz Oberböhmsdorf Schleiz
09.05.2013 14:00
VfR Phönix Oberböhmsdorf – SG Ilmenau/Arnstadt (0:2) 0:3
Nachdem die SG in der Vorwoche in Gera unter die Räder kam galt es in Schleiz eine rechnerische Chance auf den Klassenerhalt zu sichern. In einem nicht sehr ansehnlichen Spiel der Varbandsliga traten die Gastgeber in Unterzahl an. Jedoch schon in der 4. Spielminute egalisierte sich der scheinbare Vorteil der SG. Die heraus eilende Torhüterin nimmt mit der Hand der gegnerischen Stürmerin den Ball vom Fuß außerhalb des Strafraums. Es bliebt der Schiedsrichterin nur der Platzverweis. Die SG fand auf dem holprigen Rasenplatz nicht richtig ins Spiel. Die Pässe blieben zu kurz im Rasen hängen oder die Mitspielerin wurde auf dem falschen Fuß angespielt. Aus dem Spiel heraus wollte sich in der ersten Halbzeit keine klare Torchance ergeben. In der 26.Minute fasste sich Franzi Gerlach ein Herz und schoss aus ca 35 Metern auf das Tor. Der Ball landete zum 0:1 im Netz. Aus der Drehung heraus konnte Sandra Morgenroth in der 35 Minute auf 0:2 erhöhen.

Dem Unvermögen der Stürmerinnen von Phönix Oberböhmsdorf und dem guten Mitspiel der „Aushilfstorhüterin“ auf Seiten der SG Katja Fiebig, bleibt es zu verdanken, dass es zur Halbzeit bei der Führung der SG bleibt. Zu oft ließ sich die SG vom hohen „Kick and Rush“ Spiel der Schleizer anstecken und klare Aktionen im Abwehrbereich wurden vermisst.

In der zweiten Halbzeit fand die SG wieder besser ins Spiel. Spielverlagerung über den Platz, ein breiter Spielaufbau und Kombinationen über die Außen wurden umgesetzt. Somit erspielte sich die SG auch klare Torchancen. Michaela Brückner wurde von Lisa Fliedner auf dem rechten Flügel frei gespielt und konnte in den Strafraum hinein dribbeln. Die Torhüterin war bei Ihrem Schuss schon geschlagen, jedoch rettete der hintere Pfosten für Phönix Oberböhmsdorf.

Nach einer schönen Angriff über die linke Seite konnte Sandra Morgenroth einen diagonalen Ball in den Strafraum schießen, den Michaela Brückner in die Arme der Torhüterin köpfte. Die SG drängte weiter auf ein weiteres Tor. Franzi Gerlach konnte eine Ecke von Sandra Morgenroth direkt mit dem Kopf im Tor unterbringen.0:3

Die SG Siegt bei diesem Auswärtsspiel am Männertag mit 0:3
Die Mannschaft erhält sich damit die noch rechnerische Möglichkeit, sportlich den Klassenerhalt zu schaffen. Die Kellerkinder Bad Berka und Schott Jena liegen mit jeweils 12 Punkten vor der SG mit 10. Somit entscheidet der letzte Spieltag über den verbleib in Thüringen höchster Frauenliga.

Tore:
0:1 Gerlach Franziska 26.Min
0:2 Morgenroth Sandra 35.Min
0:3 Gerlach Franziska 83.Min
SG Ilmenau/Arnstadt
Wedekind Heike(TW)(4Min Rot), Donahue M., Hofmann Daniela, Miehlisch Nadine, Graf Constance, Morgenroth Sandra, Brueckner Michaela, Fiebig Katja, Fröhlich Constance, Gerlach Franziska, Fliedner Lisa(C)
VfR Phönix Oberböhmsdorf
Korneli Maria(TW), Büttner Cathleen(C), Fiedler Isabel, Schüler Claudia, Völlm Kristina, Porst Anja, Carl Andrea, Berger Katharina, Schneider Julia, Hanke Susen

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Zweimal Jena und keine Punkte

SG Ilmenau/Arnstadt – FF USV Jena III 0:5 (0:2)

Freitag 26.04.13   18:30Uhr   Rasenplatz Arnstadt   Am Obertunk

Im angesetzten Nachholspiel am Freitag Abend auf dem Rasenplatz im Arnstadt Am Obertunk ging die SG als eindeutiger Außenseiter ins Spiel gegen den Tabellenführer FF USV Jena III. Wie auch in den letzten Begegnungen reiste man in minimal Besetzung an.

In der 14. Minute wurde die zu hoch stehende Abwehr bei einem Einwurf überworfen und der folgende Konter führte zum frühen Tor der Gäste. 0:1

27.Minute ein Abgewehrter Eckball fällt der völlig allein gelassenen Stürmerin des USV am 16ner vor die Füße. Flachschuss in die Torecke. 0:2

50.Minute führte eine Passkombination im Mittelfeld bei der die Damen der SG nur hinterher liefen zur 0:3 Führung.

In der Schlussphase des Spiels hatte die SG der spielfreudigen Mannschaft des USV nichts mehr entgegen zu setzten und die Stürmerin des USV konnte zweimal kurz hintereinander in der Spitze angespielt werden und erzielte beide male aus der Drehung Treffer Nr. 4 und 5.

Mit 3 Punkten war gegen den USV nicht zu rechnen. Jedoch fällt die Niederlage wieder einmal zu hoch aus. Wenn die Mannschaft bis zum Schluss die Konzentration hoch hält und auch in der Niederlage die Grundordung und den Kampfes-willen in der Mannschaft nicht aufgibt sind Ergebnisse in dieser Höhe Vergangenheit.

SV Schott Jena – SG Ilmenau/Arnstadt  2:0 (0:0)

Sonntag 28.04.13 14:00Uhr Kunstrasenplatz 5 – Jena

Im zweiten Spiel an diesem Wochenende war beiden Mannschaften klar worum es ging. Wer in diesem Spiel als Sieger vom Platz geht macht wichtige Punkte gut gegen den Abstieg. Mit einem Sieg würde die SG auf den 3 letzten Platz der Tabelle klettern und damit Schott Jena und Bad Berka hinter sich lassen. Im Nachholspiel gegen Phönix Oberböhmsdorf bliebe dann eine weitere Chance den Abstand zu vergrößern. Der Anspruch und die Anspannung war dementsprechend hoch.

Die Partie wurde in der ersten Hälfte von unsportlichen Zweikämpfen auf beiden Seiten geprägt. Der Schiedsrichter vermochte es nicht die Gemüter zu beruhigen. Auch die Spielerinnen der SG haderten immer wieder mit seinen Entscheidungen und dem Auftreten des Gegners. Dabei verlor die Mannschaft ihr Ziel aus den Augen und das noch in den letzten Wochen gezeigte Spielniveau wurde nicht im Ansatz erreicht. Halbzeitstand 0:0.

Die SG befand sich schon in der ersten Halbzeit mehrfach an der Schwelle zur Niederlage. Die Ansprache in der Kabine viel dementsprechend aus. Die Mannschaft musste jetzt in der zweiten Hälfte ein Zeichen setzen.

In der 58.Minute verlor die SG die Zuordnung im Mittelfeld und nach schnellem Passspiel schob Schott Jena zur 1:0 Führung ein. Die Mannschaft der SG hielt in den nächsten Minuten dagegen jedoch kann das Klären von Angriffen durch lange, oder quer schlagende hohe Bälle nicht zu einem kontrollierten Aufbauspiel führen. In der 80. Minute konnte sich Schott Jena auf der linken Seite durchsetzen und die Hereingabe konnte die Stürmerin unbedrängt einschieben.

Schlussendlich vermochte es die Mannschaft der SG in 90.Minuten nicht eine zwingende Aktion vor dem gegnerischen Tor zu erzeugen. Somit ging der Sieg im Spiel zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe an diesem Nachmittag an denjenigen der mehr in das Spiel investierte.

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion