Posts by: kub

News:

Beim gestrigen Auswärtsspiel musste unsere F2 bereits die dritte Niederlage in Serie hinnehmen. Nach den unglücklichen Niederlagen in Plaue und gegen Langewiesen folgte nun eine wieder sehr unglückliche 2:3 Pleite gegen den SV Gehren. In der ersten Halbzeit kam Germania überhaupt nicht ins Spiel, stand schlecht in der Defensive und konnte sich im Angriff nur selten durchsetzen. Gehren kombinierte gut und war in allen Belangen überlegen. Durch 2 Tore von Susanne Majuntke ging Gehren schließlich hochverdient mit einer 2:0 Führung in die Pause. Nach dem Wechsel ein kaum verändertes Bild. Germania spielte chaotisch, Gehren hatte Torchancen am Fließband. Nach dem 3:0 durch Benjamin Sittich in der 27. Minute schien das Spiel bereits entschieden. Plötzlich begann Germania den Gegner unter Druck zu setzen und so zu Fehlern zu zwingen. In der 31. Minute der Treffer zum 1:3 durch Jasper T. Hunger. Hoffnung keimte wieder auf. Zwei Minuten später konnte Wendelin Fischer sogar den Anschluss wieder herstellen. Die letzten Minuten des Spiels waren ein einziger Sturmlauf auf das Gehrender Tor, nur der überragende Gehrener Schlussmann Philipp Linke verhinderte ein weiteres Tor und hielt die 3 Punkte für Gehren fest.

SV Gehren: Philipp Linke, Oscar Merta, Paul Köditz (Julian Bothe), Kevin Feuer, Susanne Majuntke (Benjamin Sittich), Vincent Raue

Germania: Eik Passekel, Jasper T. Hunger, Pawel Möhwald, Wendelin Fischer, Johann Kreuzberger, Benjamin Naubereit (Alex Bartsch)

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

26.02.2012 Titelverteidigung nicht ganz geglückt:
Die Ilmenauer G-Junioren waren als Titelverteidiger und Sieger des eine Woche zuvor stattgefundenen Hallenturniers des FSV Martinroda als einer der großen Favoriten ins Rennen gegangen. Leider war Ilmenau durch das krankheitsbedingte Fehlen zweier wichtiger Spieler gehandicapt.
Durch die Absage von Gräfinau und der daraus notwendig gewordenen Änderung des Spielplans kam es bereits im ersten Spiel zum Duell mit dem anderen großen Turnierfavoriten – dem FSV Martinroda. Die Martinrodaer hatten sich schon gegen die JSG Arnstadt warm gespielt und gewannen die Partie verdient 3 : 0. Dabei verhinderten einige gute Paraden des Torwarts (Jakob Krellig) eine höhere Niederlage.
Durch dieses Ergebnis unter Zugzwang durfte Ilmenau möglichst gegen die JSG Arnstadt nicht verlieren, was durch ein 0 : 0 auch gelang. In der Vorwärtsbewegung gelang nicht viel, aber zumindest in der Abwehr mit Daphne Donahue und Jan Gonzalez stand Ilmenau sicher vor seinem wiederum sehr guten Torwart.
Im weiteren Verlauf steigerten sich alle Akteure und konnten im Verlauf des Turniers nur noch Siege einfahren: es folgten ein 1 : 0 gegen Haarhausen, ein wenn auch mühsames 2 : 1 gegen die stark spielenden Gehrener und ein ungefährdeter 3 : 0 Sieg gegen Ilmtal.
Damit blieb ein versöhnlicher und alles in allem verdienter 2. Platz mit 10 Punkten hinter den mit „weißer“ Weste siegenden Martinrodaern sowie das Versprechen, bei nächster Gelegenheit diesen den Titel wieder streitig zu machen. Zudem stellte Ilmenau mit Jakob Krellig auch den besten Torhüter des Turniers.

Impressionen der HKM-G-Junioren 2012


(SLt)

Keine Kommentare
Kategorien: G-Junioren

Erstes Heimspiel nach der Winterpause. Zu Gast war die Zweite von Gräfenroda. Gegen den Tabellennachbarn war das Ziel die drei Punkte in Ilmenau zu halten, um nach unten Platz schaffen und sich oben festzusetzen. In der ersten Hälfte war das Spiel offen. Beide Mannschaften hatten sehr viele Möglichkeiten. Gräfenroda hätte durchaus in Führung gehen können, doch Germania-Keeper Eik Passekel war heute blendend aufgelegt und konnte alle Angriffe entschärfen. So kam Germania durch einen Lupfer von Wendelin Fischer in der 14. Minute zum zu diesem Zeitpunkt etwas glücklichen 1:0. Damit ging es auch in die Pause. Nach dem Wechsel ließ Germania kaum noch Torchancen zu. Der Gegner wurde zumeist schon in der eigenen Hälfte angegriffen und konnte somit nicht mehr kontrolliert nach vorn spielen. Die Vorentscheidung durch Jasper T. Hunger dann in der 31. Minute. Nach schöner Balleroberung im Mittelfeld setzte sich der Germania-Stürmer durch ließ dem Gäste-Keeper keine Chance.

Alles in allem ein hochverdienter Sieg für unsere F2. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können.

Germania: Eik Passekel, Wendelin Fischer, Pawel Möhwald (Alex Bartsch), Johan Kreuzberger (Hannes Hartmann), Benjamin Naubereit (Marlon Rähmisch), Jasper T. Hunger (Yannic Kühl)

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

Heute Morgen traten zum Halbfinale des Kreispokals unsere F2-Junioren beim FSV Grün-Weiß Plaue an. Nach zuletzt guten Leistungen war durchaus die Hoffnung vorhanden, den Favoriten aus Plaue zu überrumpeln und in das Finale einzuziehen. Vom Anstoß weg spielte Germania nach vorne und kam so in der ersten Minute bereits zur ersten Ecke. Jasper T. Hunger verwandelte diese unter Mithilfe des gegnerischen Torwarts direkt zur 1:0 Führung für Germania. Danach übernahmen allerdings die Gastgeber das Kommando. Der Druck wurde erhöht und die körperliche Überlegenheit fiel immer mehr ins Gewicht. Schlechtes Stellungsspiel in der Defensive führte dazu, dass zu schnell Bälle verloren wurden. Bis zur Pause konnte Plaue das Spiel drehen und ging mit einer beruhigenden 3:1 Führung in die Kabine. Nach dem Wechsel war spürbar, dass sich unsere Jungs etwas vorgenommen hatten. Es wurde früher gestört und Plaue so in die Defensive gedrängt. Jasper T. Hunger hatte Pech, als ein schöner Flachschuss nur vom Pfosten zurückprallte. Den Abpraller konnte der völlig überraschte Pawel Möhwald nicht mehr verwerten. Mitten in diese Druckphase fiel dann das 4:1 für Plaue durch Philipp Oschmann, womit die Partie endgültig entschieden war. Für den Endstand sorgte kurz vor Schluss Anna Fabian.

Fazit: Nach Blitzstart ließ sich unsere F2 vom Gegner zu sehr beeindrucken. Eine kurze Druckphase nach der Pause wurde nicht belohnt. Am Ende fiel die Niederlage aber mindestens 2 Tore zu hoch aus.

Plaue: Nils Bellanger, Conrad Berndt, Philipp Oschmann (Anne Petsch), Lennard Würtzler (Marco Werner), Marvin Schendel (Anna Fabian), Antonia Bernig (Luisa Fabian)

Germania: Eik Passekel, Wendelin Fischer, Jasper T. Hunger, Alex Bartsch (Yannic Kühl), Johan Kreuzberger (Hannes Hartmann), Pawel Möhwald

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

G-Juniorenmannschaft Saison 2020/2021

Jahrgang  2012 und jünger

Trainer:
Sebastian Kull
Tel: 0174/7749662
Trainer: Dr. Daniel Shultheiß

Training:

Montag   17.00 -18:30 Uhr  Hammergrund Stadion Ilmenau

Keine Kommentare
Kategorien: G-Junioren, Trainingszeiten / Kontakt

Da es das Wetter zulässt werden wir ab sofort wieder auf dem Dynamo-Sportplatz trainieren. Trainingszeiten sind Mittwoch und Freitag jeweils von 17:00-18:30.

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

Am Samstag dem 18.02. hatte die Germania zum Hallenturnier in die Ilmsporthalle geladen. Angetreten waren insgesamt 8 Mannschaften. Neben unseren F1- und F2-Junioren waren zu Gast der ESV Lok Erfurt, Blau-Weiß Erfurt, FSV Grün-Weiß Plaue, SV Thur. Königsee, JSG Ilmtal und die SG Wachsenburg/Haarhausen. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale.

Als klare Favoriten gingen unsere F1-Junioren und der ESV Lok Erfurt in das Turnier. Entsprechend eindeutig auch die Entscheidung in den Gruppen. Beide Mannschaften dominierten und qualifizierten sich ungeschlagen als Gruppensieger. Spannender war der Kampf um die zweiten Plätze. Überraschend konnte sich unsere F2 mit 4 Punkten einen Platz im Halbfinale sichern. Viertes Team war Blau-Weiß Erfurt.

Im ersten Halbfinale trafen unsere beiden F-Mannschaften direkt aufeinander. Die F1 konnte diese Partie zwar knapp, aber dennoch verdient, mit 1:0 für sich entscheiden. Im zweiten Halbfinale setzte sich der ESV Lok Erfurt ebenfalls mit 1:0 gegen Blau-Weiß Erfurt durch. Das große und kleine Finale konnten unsere Ilmenauer Mannschaften schließlich für sich entscheiden, so dass am Ende der dritte Platz für die F2 und der Turniersieg für die F1 stand.

Die Ergebnisse im Überblick:

Gruppe A Gruppe B
ESV Lok Erfurt +9 9 SG SV Germania Ilmenau I +13 9
SG SV Germania Ilmenau II -1 4 Blau-Weiß Erfurt -3 4
SG Wachsenburg/Haarhausen -4 2 JSG Ilmtal -2 3
SV Thuringia Königsee -4 1 FSV Blau-Weiß Plaue -2 1
Halbfinale
SG SV Germania Ilmenau I SG SV Germania Ilmenau II 1:0
ESV Lok Erfurt Blau-Weiß Erfurt 1:0
Platz 3
Blau-Weiß Erfurt SG SV Germania Ilmenau II 1:2
Finale
ESV Lok Erfurt SG SV Germania Ilmenau I 3:4 n.N.
Endstand
1. SG SV Germania Ilmenau I
2. ESV Lok Erfurt
3. SG SV Germania Ilmenau II
4. SV Blau-Weiß Erfurt
5. SG Wachsenburg/Haarhausen
6. JSG Ilmtal
7. FSV Grün-Weiß Plaue
8. SV Thuringia Königsee

Bester Spieler: Tristan Bischoff (SG SV Germania Ilmenau I)
Erfolgreichster Torschütze: Ian Prociw (SG SV Germania Ilmenau I)
Bester Torwart: Eik Passekel (SG SV Germania Ilmenau II)

Herzlichen Dank an die Versicherungsagentur Dittrich für das Stellen der Pokale.

Abschlussfoto mit allen Mannschaften

SG SV Germania Ilmenau I: Tim Heyn, Lukas Fischer, Benny Merten, Neo Witzel, Tristan Bischoff, Ian Prociw, Hannes Buse, Nick Renda, Paul Machleidt, Sascha Benz, Haakon Frank

ESV Lok Erfurt: Marten Schott, Lennard Schrodi, Til Mäurer, Fabio Brunnenmeier, Konstantin Egert, Jannik Schwarz, Elias Aschenbach, Florian Zander, Finn Winkelmann, Linus Schulz, Clemens Krauß

SG SV Germania Ilmenau II: Eik Passekel, Alex Bartsch, Wendelin Fischer, Hannes Hartmann, Jasper T. Hunger, Pawel Möhwald, Marlon Rämisch, Benjamin Naubereit, Johan Kreuzberger

Blau-Weiß Erfurt: Jannic Schanz, Jannis Poetzel, Tom Ebert, Edgar Siegel, Max Herzog, Marlo Nehrlich, Adam Knothe, Fabian Moll, Jonas Kocum

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

Am heutigen Vormittag fand in Gehren die 2. Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften statt. Teilnehmende Mannschaften waren neben unseren F2-Junioren die JSG Arnstadt I, der SV Gehren 1911 und die SG Wachsenburg Haarhausen.

Im ersten Spiel gegen die SG Wachsenburg konnte man trotz spielerischer Unterlegenheit einen Punkt mitnehmen, so dass zu diesem Zeitpunkt durchaus die Hoffnung bestand, die Zwischenrunde zu überstehen. Nach 0:1 Rückstand konnte Jasper Hunger kurz vor Schluss den Ausgleich erziehlen. Dass dieser Punkt mitgenommen wurde ist vor allem Torwart Eik Passekel zu verdanken, der ein ums andere mal Angriffe der Wachsenburger entschärfte.

Der zweite Gegner war die Heimmannschaft aus Gehren, die durch individuelle Fehler der Ilmenauer Defensive schnell mit 2:0 führte. Dennoch waren in diesem Spiel erste spielerische Ansätze zu erkennen. Jasper Hunger hatte Pech, als er nach schönem Zuspiel von Alex Bartsch nur den Pfosten traf. Kurz vor Schluss konnte Wendelin Fischer auf 1:2 verkürzen, nachdem er sich gut gegen Abwehrspieler und Torwart durchgesetzt hatte. Zum Ausgleich reichte es aber leider nicht mehr.

Nach der ersten Niederlage war klar, dass es schwer werden würde, die Zwischenrunde zu überstehen. Zumal im letzten Spiel die an diesem Tag stark aufspielenden Arnstädter Junioren warteten. Ilmenau startete beherzt und konnte sogar in Führung gehen. Pawel Möhwald erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und legte mit Übersicht auf den frei stehenden Jasper Hunger. Der umspielte den Torwart und konnte ohne Probleme den Ball zur Führung einschieben. Kurz darauf wurde ein zweifelhaftes Handspiel im Strafraum gegen Ilmenau gepfiffen. Der fällige Strafstoß wurde sicher verwandelt. Von diesem Schock konnten sich die jungen Ilmenauer nicht mehr erholen. Arnstadt drückte und zwang die Hintermannschaft zu immer mehr Fehlern, die auch bestraft wurden. Am Ende stand ein etwas enttäuschendes 1:4, dass in dieser Höhe unnötig war.

Ilmenau II: Eik Passekel, Wendelin Fischer, Jasper Hunger, Pawel Möhwald, Alex Bartsch, Hannes Hartmann, Yannic Kühl

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

Ab 7. November findet das Training der F1-Junioren in der Halle statt. Termine sind:

Montags von 17:30 – 18:45 in der Ziolkowski Sporthalle und

Freitags von 17:00 – 18:00 in der Halle des Gymnasium “Am Lindenberg”.

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

Ab sofort findet das Training der F2-Junioren in der Halle statt. Termine sind Montags von 18:00-19:30 in der Heinrich-Hertz-Halle und Freitags von 18:00-19:00 in der Halle des Gymnasium „Am Lindenberg“.

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

F-1-Junioren – Kreisliga

Nach dem Pokalsieg  vor einer Woche trafen die Germania Junioren zum letzten Punktspiel in diesem Jahr  wieder auf die  SG Wachsenburg Haarhausen, diesmal in Unterpörlitz.

Die Germania Kicker diktierten von Beginn an das Geschehen. Ein über rechts durch Lucas Fischer hereingebrachte Eingabe verwertete Mannschaftskapitän Ian Prociw bereits in der 3. Minute zum 1.0.

Bereits eine Minute später überwand  der gleiche Spieler die gegnerische Abwehr zum zweiten Mal. Die Gäste wurden zumeist in die eigene Hälfte gedrängt, doch Torchancen gab es für die Germania nur wenige. Das Spiel über die Flügel wurde von den Gästen besser als  in der Vorwoche  unterbunden , die Abwehr  stand sicherer, das Deckungsverhalten klappte besser.

Die Gäste kamen jedoch nur zu wenigen Tormöglichkeiten. Schüsse  in der  8. und 12. Minute gingen knapp neben das Germania Tor.  Ian  Prociw, der am heutigen Tag agilste Spieler der Germania, erzielte noch vor der Halbzeit  ein weiters Tor. Sein Hattrick sorgte für den klaren Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit gab es nur wenige Toraktionen. Auf nassem Rasen gelangen nur wenige Spielzüge über mehrere Stationen. Zuspiele waren oft zu ungenau. Der Sieg der Germania Jungs geriet jedoch  nie in Gefahr.  Ian Prociw schoß in der 38. Minute nach einem sehenswerten Alleingang das 4:0.

Die Junioren haben sich mit Spielfreude, kämpferischen Einsatz  und zunehmend verbessertem Zusammenspiel eine tolle Bilanz bei Halbzeit erspielt:  18:0 Punkten und 24:1! Tore. Weiter so!

SGWachsenburg/Haarhausen

Joni Lindig, David Barth, Leon Najmann, Ruben Postel, Laurenz Rolle, Nils Hennemann, Colin Wimmer, Niels Harmel

SG Ilmenau

Tim Heyn, Paul Machleidt, Ian Prociw, Nick Renda, , Tristan Bischoff, Hannes Buse, Lucas Fischer, Sascha Benz, Benjamin Merten, Neo Wizel,

Tore

1:0/2:0/3:0/4:0 Ian Prociw (3./4./18./38. Minute)

(aha)

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

F-1-Junioren – Pokalspiel

Im Pokalviertelfinale bei der SG Wachsenburg Haarhausen überzeugten die Germania Junioren vor allem in der ersten Halbzeit. Von Beginn an diktierten sie das Geschehen.

Durch sehenswerte Spielzüge wurden die Gatgeber in die eigene Hälfte gedrängt. Bei einer Vielzahl von herausgespielten Aktionen gab es Torchancen im Minutentakt. Sie wurden weitestgehend genutzt

Das erste Tor für die Gäste fiel aber durch eine Einzelaktion. Tristan Bischoffs Schuß fast von der Mittellinie mußte der Haarhausener Tormann auf nassem Rasen passieren lassen.

Nach gutem Zusammenspiel kamen Nick Renda von links und Lucas Fischer, der sich rechts durchgesetzt hatte und mit platziertem Schuß vollendete zu weiteren Toren. Nach 6 Minuten führten die Gäste bereits 3:0. Mannschaftskapitän Ian Prociw, der am heutigen Tag auffälligste Spieler der Germania, besorgte nach schönem Alleingang das 4. Tor in der 12. Minute. Weitere drei Tore von ihm stellten den klaren Halbzeitstand her.

Die Gastgeber waren bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gefährlich vor das von Paul Machleidt in der 1. Halbzeit gehütete Gästetor gekommen. Die Zuschauer sahen eine Halbzeit mit sehenswerten Spielzügen und genutzten Torchancen der Germania Junioren.

Die 2. Halbzeit war von Seiten der Gäste durch Einzelaktionen geprägt. Die spielerische Linie ging verloren. Jeder suchte nun für sich den Torerfolg, blieb aber immer wieder in der jetzt besser postierten Abwehr der Gastgeber hängen. Die wenigen auf das Tor kommende Schüsse wehrte der  Haarhauser Tormann ab. Die Gastgeber kamen besser ins Spiel.

Die Germania Abwehr ließ jedoch nur wenige Chancen zu. Eine nutzte David Barth nach beherztem Solo für den verdienten Ehrentreffer. Sein Schuß war für den  in der 2. Halbzeit im Germania Tor stehenden Tristan Bischoff nicht zu halten. Mannschaftskapitän Ian Prowic stellte letztlich  mit seinem 5. Tor kurz vor Schluß den nie gefährdeten Sieg der Gäste sicher.

In einer Woche findet das Punktspiel beider Mannschaften in Unterpörlitz statt. Da sollten unsere Jungs an die gute 1. Halbzeit anknüpfen.

SGWachsenburg/Haarhausen

Joni Lindig, David Barth, Leon Najmann, Ruben Postel, Laurenz Rolle, Nils Hennemann, Colin Wimmer, Niels Harmel

SG Ilmenau

Paul Machleidt, Ian Prociw, Nick Renda, , Tristan Bischoff, Hannes Buse, Lucas Fischer, Sascha Benz, Benjamin Merten, Wendelin Fischer

Tore

0:1 Bischoff (2.), 0:2 Renda (4), 0:3 Fischer (6),  0:4, 0:5, 0:6, 0:7, Prociw (12.,15.,16.,16.)   1:7 Barth (32.), 1:8 Prociw (38.)

Schiedsrichter: Rath, Walter

Zuschauer: 30

(aha)

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

E-Junioren – Landesklasse Staffel 3

17.09.  SV Wacker 04 Bad Salzungen – SG SV Germania Ilmenau I      6:0 (4:0)

28.09.  SG SV Germania Ilmenau I – SG FSV 06 Rauenstein                  0:2 (0:1)

02.10.  SG SV Germania Ilmenau I – FC Eisenach                                  1:5 (0:2)

Nach dem guten Saisonstart mit drei Siegen hatten es die Germania-Kicker mit stärkeren Gegnern zu tun. In allen drei Spielen konnte keine mannschaftliche Geschlossenheit erreicht werden. Das Ilmenauer Spiel beschränkte sich zumeist auf Einzelaktionen. Dazu kamen viele individuelle Fehler in allen Mannschaftsteilen, die immer wieder Gegentore zur Folge hatten. Im Spiel gegen Eisenach kam dann noch eine Portion Pech dazu, als zweimal der Pfosten den zwischenzeitlichen Ausgleich verhinderte. Die Niederlagen waren alle verdient, die hohen Ergebnisse gegen Bad Salzungen und Eisenach spiegeln allerdings nicht ganz die Kräfteverhältnisse wider.

In den nächsten Wochen wird es darauf ankommen, die Mannschaft wieder zu festigen. Hierzu ist, anders als in den letzten Wochen, eine deutlich höhere Trainingsbeteiligung notwendig und jeder einzelne muss sich etwas mehr in den Dienst der Mannschaft stellen.

In den drei Spielen wurden bei Ilmenau folgende Spieler eingesetzt:

Valentin Kunze, Jonas Henneberg, Jonathan Bauer, Erik Peterhänsel, Ben Hellmuth, Eric Adam, Marlon Brömel (1 Tor), Leonie Evers, Marvin Korn, Steven Röhner, Marvin Wunderlich

03.10.11 Maik Peterhänsel

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

F-1-Junioren – Kreisliga,  5. Spieltag

Im Arnstädter Jahnsportpark trafen die beiden bisher ungeschlagenen Mannschaften aufeinander, wobei die Germania Jungs bei bisher geschossenen 17 Toren noch kein Gegentor zugelassen hatten!

Beide Mannschaften lieferten sich ein kurzweiliges und bis zuletzt spannendes Spiel.

Bereits in den ersten Minuten zeigte sich, das es heute großer Anstrengungen bedurfte, um die weiße Weste zu behalten. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Zu Beginn brachten von rechts im guten Zusammenspiel vorgetragene Angriffe Lucas Fischer und Benjamin Merten für die Germania in gute Schusspositionen. Der Ball ging knapp vorbei bzw. wurde vom Tormann gehalten.

In der 9. Minute jedoch schoß Mannschaftskapitän Ian Prowic mit platziertem Schuß die Gäste in Führung.

Der in der 8. Minute eingewechselte Tristan Bischoff sorgte mit einigen Weitschüssen für weitere Gefahr vor dem Arnstädter Tor. Die Gastgeber kamen meist über Einzelaktionen zu Torgefahr. In der 18. Minute waren 3 Ilmenauer Abwehrspieler zu unentschlossen, Moritz Braun traf zum 1:1. Der sehr gut haltende Tim Heyn hatte keine Abwehrmöglichkeit.

Nach Wiederanpfiff gab es Chancen auf beiden Seiten. Doch die Germania spielte immer besser zusammen. Folgerichtig gab es Chancenvorteile. So hatten Tristan Bischoff, Paul Machleidt und Lucas Fischer die Chance zur Führung. Erst ein Weitschuß von Tristan, den der Tormann nicht festhalten konnte, brachte in der 32. Minute die verdiente Gästeführung.

Der Gastgeber kam noch mit einigen Einzelaktionen gefährlich vor das Ilmenauer Tor. Einen Schuß aus Nahdistanz wehrte Tim Heyn in der 34. Minute großartig  ab, rettete die knappe Gästeführung.

Das vielumjubelte 3:1 durch Paul Machleidt in der 36. Minute krönte die bisher spielerisch und kämpferisch beste Partie der Germania Junioren.

Ein Lob für die tolle Mannschaftsleistung. Weiter so!

JSC Arnstadt

Justin Mc Cormick, Erik Schneider, Leandro Scholz, L. Schmitz, Chiara Freitag, Louis Kummer, Nils Luther, Jonas Rienecker

SG Ilmenau

Tim Heyn, Ian Prociw, Nick Renda, Paul Machleidt, Tristan Bischoff, Hannes Buse, Lucas Fischer, Neo Witzel, Benjamin Merten

Tore

0:1  Prociw (9.) 1:1 Braun (18.), 1:2  Bischoff (32.), 1:3 Machleidt (36.)

Schiedsrichter: Patrick Amling

Zuschauer: 40

(aha)

Nach dem Spiel: von vorne links Tim, Neo, Nick, Paul, Hannes, Ian, Benjamin, Tristan, Lucas

Nach dem Spiel: von vorne links Tim, Neo, Nick, Paul, Hannes, Ian, Benjamin, Tristan, Lucas, Trainer Volker Ebert

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

E-1-Junioren – Landesklasse Staffel 3, 3. Spieltag 

SG SV Germania Ilmenau I   –   SG SV 09 Arnstadt I                        8:2 (3:1)

Arnstadt wollte sich für die Pokalniederlage revanchieren. Sehr offensiv ausgerichtet, setzten sie in den Anfangsminuten die Germania-Abwehr unter Druck, ohne sich dabei jedoch Torchancen herauszuspielen. Es dauerte aber nur fünf Minuten, bis Ilmenau sich auf diese Spielweise eingestellt hatte. Nach Ballgewinnen in der Abwehr wurden die sich im Mittelfeld bietenden Freiräume genutzt und es lief ein Germania-Angriff nach dem anderen. Eric Adam erzielte nach einem schönen Spielzug das 1:0. Kurz darauf verhinderte Valentin Kunze mit toller Parade den Ausgleich. Im Gegenzug überlief Marlon Brömel mit Ball die gesamte Gästeabwehr und spielte zu Marvin Korn, der zum 2:0 einschoss. Durch eine Unachtsamkeit in Ilmenaus Abwehr kam Arnstadt zum Anschlusstreffer durch Florian Zöller. Kurz darauf erzielte Arthur Kaplan nach Ecke von Eric Adam das 3:1. So stand es auch zur Pause. Nach der Halbzeit suchten die Germania-Kicker die endgültige Entscheidung. Das 4:1 fiel durch einen straffen Schuss von Erik Peterhänsel. Dann erzielte Leonie Evers ein Abstaubertor nach Schuss von Erik Peterhänsel. Arnstadt konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Bei den wenigen Angriffsversuchen stand die Germania-Abwehr sicher. Die drei letzten Ilmenauer Treffer wurde alle von Leonie Evers über die rechte Seite vorbereitet, zweimal Eric Adam und Arthur Kaplan waren die Torschützen. Kurz vor Spielende erzielte Leon Weinreich den zweiten Arnstädter Treffer. Es war wiederum eine geschlossene Mannschaftsleistung der Ilmenauer. Durch den dritten Sieg im dritten Spiel wurde vorerst die Tabellenspitze erobert.

SG Ilmenau I:

Valentin Kunze, Arthur Kaplan, Jonas Henneberg, Jonathan Bauer, Erik Peterhänsel, Eric Adam, Marlon Brömel, Leonie Evers – Marvin Korn,  Steven Röhner

SG Arnstadt I

Marius Nimmow, Max Moka, Martin Fleischer, Fiete Illgas, Michel Höltzer, Florian Zöller, Björn-Ole Urban, Felix Brabec – Marlon Winter, Eric Fleischer, Leon Weinreich, Julian Reichardt

Tore:                      1:0 Adam (9.), 2:0 Korn (12.), 2:1 Zöller (13.), 3:1 Kaplan (15.),

                             4:1 Peterhänsel (26.), 5:1 Evers (31.). 6:1 Adam (33.), 7:1 Kaplan (41.),

                             8:1 Adam (43.), 8:2 Weinreich (50.)

Schiedsrichter:          Katja Fiebig  (Kleinliebringen)

Zuschauer:              30

11.09.11 Maik Peterhänsel

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

E-1-Junioren – Kreispokal Viertelfinale

SG Wipfra/Marlishausen     –     SG SV Germania Ilmenau I           1:12  (0:5)

Das Spiel war vor vornherein ohne Wertung angesetzt, da die SG Wipfra/Marlishausen ältere Spieler einsetzt. Es entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Germania war pausenlos im Angriff. Die Gastgeber kämpften tapfer, konnten aber gegen die in allen Belangen überlegenen Ilmenauer nichts ausrichten. Der Ehrentreffer fiel durch einen Strafstoß, dem nicht wirklich ein Foulspiel vorausging.

SG Ilmenau I:

Valentin Kunze, Marvin Korn (1 Tor), Jonas Henneberg, Jonathan Bauer, Erik Peterhänsel (2), Eric Adam (2), Leonie Evers (5), Marlon Brömel (2) – Steven Röhner

 08.09.11 Maik Peterhänsel

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren
1 Kommentar
Kategorien: Allgemein

E-1-Junioren – Landesklasse Staffel 3, 2. Spieltag

1. Suhler SV 06     –     SG SV Germania Ilmenau I                1:4  (1:1)

Germania begann offensiv und kam gleich mit dem zweiten Angriff zur Führung. Eric Adam spielte von rechts auf Leonie Evers, die zum 1:0 traf. In der Folge kam es zu einem Sturmlauf der Ilmenauer, dem die Suhler nicht viel entgegensetzen konnten. Ilmenau machte über alle Positionen Druck, nur der zweite Treffer wollte nicht fallen. Dem starken Suhler Torwart sowie dem Torgehäuse war es zu verdanken, dass Ilmenau nicht höher führte. Allein in der ersten Halbzeit trafen die Germaniaspieler viermal Pfosten oder Latte. Bei einem der wenigen Suhler Angriffe sah der Schiedsrichter zu Verwunderung aller Zuschauer ein Foulspiel von Jonas Henneberg an seinem Gegenspieler und entschied auf Strafstoß. Dieser führte zum Suhler Ausgleich. Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste aufhörte, mit zwei Ilmenauer Pfostentreffern. Germania ließ sich nicht beirren und spielte geduldig weiter nach vorn. In der 40. Minute war es dann endlich soweit. Ben Hellmuth wurde in der eigenen Hälfte angespielt und startete ein Solo, welches er mit einem Schuss aus 10 Metern zum 2:1 abschloss. Suhl kam noch einmal gefährlich vor das Ilmenauer Tor. Valentin Kunze, der sonst nicht viel zu tun hatte, reagierte aber großartig und es blieb bei der Führung. Kurz darauf spielte sich Leonie Evers auf der rechten Seite durch und traf zum 3:1. Nach schönem Zuspiel von Ben Hellmuth setzte sie dann auch mit ihrem dritten Tor den Schlusspunkt in diesem Spiel. Angesichts der vielen Pfostentreffer und weiterer Chancen wäre auch ein noch höherer Sieg der Ilmenauer möglich und verdient gewesen.

SG Ilmenau I:

Valentin Kunze, Marvin Korn, Jonas Henneberg, Jonathan Bauer, Ben Hellmuth, Eric Adam, Leonie Evers, Marlon Brömel – Erik Peterhänsel, Steven Röhner

Suhl:

Tim Fabig, Adrian Landgraf, Philipp Jung, Alexander Glaser, Logan Klingelstein, Jannis Papst, Nicolas Kersten, Jeremy Weisheit – Henry Erdmann, Robin Michalla

Tore:            0:1 Evers (2.), 1:1 Kersten (19.), 1:2 Hellmuth (40.), 1:3, 1:4 Evers (43., 47.)

Schiri:          Gerd Wittler (Suhl)

Zuschauer:   30

03.09.11 Maik Peterhänsel

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

E – Junioren  Saison 2020/2021

Training  Hammergrund:

Dienstag:       16:30 Uhr  –  18:00 Uhr

Donnerstag:  16:30 Uhr  –  18:00 Uhr

Trainer:

Ricardo Bischof   Tel.: 0160/96809930

Sven Wolfram      Tel.: 0176/61103620

Jan Feuerstein

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren, Trainingszeiten / Kontakt

F-Junioren Mannschaft Saison 2020/2021

Trainer :  Christian Hansch Tel: 0177/6536066
Hannes Buse Tel: 0176/30679107

________________________________________________________________

Training Hammergrund:

Montag:            17:00 – 18:30 Uhr

Mittwoch:          17:00 – 18:30 Uhr

________________________________________________________________

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren, Trainingszeiten / Kontakt

F-2-Junioren – Kreisklasse, 1. Spieltag

SG SV Germania Ilmenau I   –   SG FSV Martinroda               4:1 (1:1)

Die jüngsten Kicker der Germania im Turnierbetrieb empfingen den Nachbarn aus Martinroda  mit bangen Erwartungen. Groß war der Respekt von Trainer Ebert und ebenso groß war die Ungewißheit : Wie kommen unsere Jungs beim ersten Test zurecht.

Überaschend und zugleich erfreulich gut. In den ersten Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancenvorteilen für die Gäste. Doch die Abwehr um Torwart Eik Passekel  stand. Die Jungs wurden durch  Ansprachen des Trainer an ihre Positionen erinnert und arbeiten auch nach hinten gut. Doch die Führung der Gästen durch Zenidin Beck kurz vor der Pause war Resultat größerer Spielanteile. Aber fast mit dem Halbzeitpfiff gelang dem agilen Wendelin Fischer mit einem Alleingang der viel umjubelte Ausgleich.

Die  2. Halbzeit begann wie die Erste, Torchancen auf beiden Seite und  Kampf um jeden Ball . Einiges blieb dem Zufall überlassen. Doch  Jasper Hunger  und Alex Bartsch wurden  im Mittelfeld präsenter. Da die Abwehr mit dem schnellen Wendelin Fischer gut stand, konnten sie sich immer mehr dem Angriff widmen.

In der 31. Minute kam das Team durch einen schönen Schuss von Jasper Hunger  zum 2:1. Nach der Führung lagen die Vorteile  auf Seiten der Gastgeber. Die Gäste tauchten noch einige Male mit gefährlichen  Kontern vor dem Germania Tor auf, waren jedoch meist zu unentschlossen.

Jasper Hunger und Bartsch stellten schließlich mit den Toren drei und vier den nicht erwartenden Endstand her.

Fazit: Gratulation -ein gelungener Einstand der Jüngsten in die neue Saison, am spielerischen muss  noch gearbeitet werden, Freude, Einsatz und Kampfgeist ist jedoch ausreichend vorhanden.

SG Ilmenau:

Eik Passekel, Alex Bartsch ,Wendelin Fischer,  Hannes Hartmann, Jasper Hunger, Paul Petzold,

SG Martinroda:

Robert Geier,  Adrian Lidtke,  Levi Krantz,  Maximilian Koch,  Zinedin Beck, Bartholome

Schiedsrichter: Ricardo Bischof

Zuschauer:  30

Tore:  0:1 Zenedin Beck( 17.), 1:1 Wendelin Fischer( 19.), 2:1 Jasper Hunger (31.), 3:1 Alex Bartsch(34.), 4:1 Jasper Hunger (38.)

(aha)

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

F-1-Junioren – Kreisliga, 1. Spieltag

SG SV Germania Ilmenau I   –   SG FSV Martinroda               7:0 (4:0)

Von Anfang an bestimmte die durch Trainer Volker Ebert neu zusammengesetzte Mannschaft das Spielgeschehen. Bereits in der 3. Minute konnte Nick Renda einen über links vorgetragenen Angriff mit platziertem Schuß erfolgreich abschließen. Die Jungs spielten weiter druckvoll und  konnten bereits zwei Minuten später einen weiteren Treffer durch den gleichen Spieler bejubeln.

Mit Pässen über die Flügel wurde gut kombiniert. Torchancen häuften sich. Insbesondere Hannes Buse und Lucas Fischer im Zusammenspiel auf der rechten Seite brachten den Ball gefährlich vor das gegnerische Tor. Aus einem solchen Angriff resultierte auch das Tor durch Lucas Fischer, der sich auf seiner Seite durchsetzte und vollendete.

Die wenigen Gegenangriffe hatten die durch Mannschaftskapitän Ian Prociw geführten Junioren gut im Griff. Die Überlegenheit hielt an, einen zu kurz  abgewehrten Ball brachte Tristan Bischoff  zum 3:0 im gegnerischen Tor unter. Oftmals konnte der Abstoß abgefangen und mit direktem Schuß ein Tor erzielt werden. So zwei mal durch den aufmerksamen Paul Machleidt  zum 4:0 Halbzeitstand und kurz nach Wiederanpfiff in der 23. Minute zum 5:0.

Für den Strafstoß der Germania kurz vor Ende rief der Trainer Torhüter Tim Heyn zur Ausführung. Tim, der die wenigen Torgelegenheiten der Gäste im Griff hatte, scheiterte am  Torwartkollegen, doch Nick Renda reagierte schnell und resolut und stellte per Nachschuß den hochverdienten Endstand her.

Fazit: Die gut eingestellte und geführte Mannschaft gefiel bereits in dieser frühen Saisonphase durch gutes Zusammenspiel und Spielverständnis und machte den zahlreichen Ilmenauern Zuschauern viel Freude.

SG Ilmenau

Tim Heyn, Ian Prociw, Nick Renda, Paul Machleidt, Tristan Bischoff, Hannes Buse, Lucas Fischer, Neo Witzel

SG Martinroda

Dereck Zehne, Leon Schneider, Jonas Büttner, Phil Morgenroth, Denis Pfaff, Maximilian Zachert, Jonas Bussemer, Kilian Kiesewetter

Tore

1:0, 2:0  Renda (3.,5.) ,  3:0 Bischoff (11.), 4:0, 5:0 Machleidt (19.,23.), 6:0 Fischer (30.), 7:0 Renda (38.)

Schiedsrichter:  Ricardo Bischof

Zuschauer:  50

(aha)

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

E-1-Junioren – Landesklasse Staffel 3, 1. Spieltag

SG SV Germania Ilmenau I   –   SG FSV BW 90 Stadtilm I               6:0 (2:0)

In den ersten Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, Torchancen blieben aber zunächst aus. Erst als sich Ben Hellmuth auf der rechten Seite durchsetzte und Leonie Evers anspielte, fiel die Ilmenauer Führung. Ilmenau tat sich schwer und versuchte es immer wieder durch die Mitte. Dies machte es Stadtilm zunächst leicht, weitere Angriffe zu verhindern. Erst als das Germaniaspiel mehr über die Außen lief, wurde es druckvoller. Erik Peterhänsel wurde von Leonie Evers auf Links angespielt und traf mit einem schönen Fernschuss zum 2:0. Nach der Halbzeit hatten sich die Gäste besser auf die Germania-Angriffe eingestellt und kamen selbst zu Torchancen. Ilmenaus Abwehr stand aber weitestgehend sicher und ließ keinen Gegentreffer zu. Ben Hellmuth entschied schließlich mit seinem Doppelpack das Spiel. Beide Tore entstanden durch platzierte Fernschüsse. Der Widerstand der Stadtilmer war nun gebrochen und Ilmenau kam in den Schlussminuten noch zu zwei weiteren Toren durch Marlon Brömel und Erik Peterhänsel, die jeweils Vorarbeiten von Ben Hellmuth bzw. Leonie Evers aus Nahdistanz über die Linie drückten. Es war insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung der Ilmenauer.

SG Ilmenau I:

Arthur Kaplan, Marvin Korn, Jonas Henneberg, Jonathan Bauer, Erik Peterhänsel, Eric Adam, Ben Hellmuth, Leonie Evers – Marlon Brömel, Steven Röhner

SG Stadtilm I:

Jannik Heyne, Hans Gregorzewski, Michel Böhme, Marvin Pötzschke, Oliver Döbert, Tom Bürger, Tony Müller, Tim Stauffer – Sasche Senz, Julie Mock, Konstantin Pilch, Paul Bähner

Tore:

1:0 Evers (7.), 2:0 Peterhänsel (13.), 3:0, 4:0 Hellmuth (42., 47.), 5:0 Brömel (49.), 6:0 Peterhänsel (50.)

Schiedsrichter:        Marco Hildesheim (Großliebringen)

Zuschauer:              40

28.08.11 Maik Peterhänsel

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

Die G-Junioren trainieren ab dem 24.08.11 von 16.30 – 17.30 Uhr im Hammergrund.

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

E-1-Junioren – Kreispokal-Ausscheidungsrunde

SG SV Germania Ilmenau I   –   JSG Arnstadt I          7:2 (2:1)

Mit der Ungewissheit über das Fortbestehen der E-Junioren-Mannschaft (aufgrund der Trainersituation) sowie ohne ein einziges Training absolviert zu haben, traf sich die neu formierte E-1 der SG SV Germania Ilmenau zum Pokalspiel gegen die JSG Arnstadt I im Hammergrund. Der Großteil der Mannschaft stammt aus der E-2 der Vorsaison.

Ilmenau begann gut und kam auch gleich zur ersten Torchance, die jedoch ungenutzt blieb. Das erste Tor war den Gästen vorbehalten, die nach 8 Minuten durch einen Konter in Führung gingen. Ilmenau wurde in der Folge spielbestimmend, wobei die Arnstädter immer wieder gefährlich konterten. Nach 17 Minuten traf dann Marlon Brömel zum verdienten Ausgleich und kurz darauf erzielte Leonie Evers das 2:1. Nach der Pause wurden die Arnstädter permanent in ihre Hälfte gedrückt. Ben Hellmuth kurbelte das Ilmenauer Angriffspiel immer wieder an und verteilte im Mittelfeld klug die Bälle. Der Widerstand der JSG wurde mit der Zeit immer geringer und so kam Ilmenau zu weiteren Treffern. Zunächst erzielten Marlon Brömel und Leonie Evers ihren zweiten Treffer, dann trafen auch noch die beiden eingewechselten Spieler Steven Röhner und Leon Ring (2). Mit dem letzten Angriff des Spiels verkürzte Arnstadt dann noch mal auf 2:7.

Es war ein verdienter Sieg der Ilmenauer, die damit in das Pokal-Viertelfinale eingezogen sind. Nach dem Spiel wurden in einer Elternversammlung die Voraussetzungen geschaffen, um die neue Saison jetzt doch angehen zu können.

SG Ilmenau I:

Valentin Kunze, Marvin Korn, Jonas Henneberg, Ben Hellmuth, Erik Peterhänsel, Eric Adam, Marlon Brömel, Leonie Evers – Steven Röhner, Leon Ring

JSG Arnstadt I:

Max Moka, Jonas Hanfland, Marlon Winter, Eric Fleischer, Marius Nimmow, Martin Fleischer, Fiete Illgas, Michel Höltzer – Fabian Bilek

Tore:       0:1 Illgas, 1:1 Brömel (17.), 2:1 Evers (19.), 3:1 Brömel (32.), 4:1 Evers (37.), 5:1 Röhner (38.), 6:1, 7:1 Ring (43., 48.), 7:2 Höltzer (50.)

Zuschauer:              30

21.08.11 Maik Peterhänsel

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren