Posts by: CW

News:

E1 – Entspannter Sieg & Dustin-Hattrick zum Saisonschluss

 

Der Rückhalt unserer Mannschaft: Eltern, Großeltern und „Uropa-Fritz“ als „alter Taktikfuchs“ gibt er den Trainern die wichtigen Tipps. Vielen Dank für Eure große Unterstützung!

 

Innerhalb von 6 Tagen spielten wir nach dem Pokalfinale erneut gegen den Tabellen II. der Kreisoberliga. Auch dieses Spiel ging in einem Sommerkickähnlichem Saisonausklang klar an uns. Beide Mannschaften nutzen das Spiel für häufige Spielerwechsel.

Der Hammergrundrasen war herrlich gewässert vom nächtlichem Regen, die Sonne stand klar am Himmel, die Tartanbahn dampfte – traumhafte Bedingungen. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren, Vereinsneuigkeiten

Pokalfinale in Weimar, als 5:0 Sieger das Spiel klar dominiert.

Spannender hätte es nicht laufen können, als dass der Tabellen I. und der Tabellen II. der Kreisoberliga Mittelthüringen, im Finale um  den Pott ringen.
Spielerisch über die Saison gut entwickelt, wollten wir von Anfang an das Spiel in den Griff bekommen.
Das gelang uns auch ziemlich schnell. (mehr …)

1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, Bildergalerien, E-Junioren, Mannschaften, Vereinsneuigkeiten

0:10 in Zottelstedt, Spielunterbrechung um den Platz abzukreiden und Meisterschaft nach Spielende…

9:00 Uhr Anstoß in Zottelstedt, das letzte Auswärtsspiel der Punktspielsaison, war auch das mit der längsten Anreise und somit war frühes Aufstehen angesagt.
Dazu gehört dann auch frühes „ins Bett gehen“ am Freitag. (mehr …)

2 Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren
1.Sieg 2016 der E-Junioren SV Gemania Ilmenau

E-Junioren SV Gemania Ilmenau -Spiel in Eischleben gegen Haarhausen

Haarhausen I – Germania Ilmenau    1:5

Vorab ein wichtiger Hinweis.

Zum Spiel war unser etatmäßiger freier Chefjournalist Karsten Höhne leider nicht mit an Bord. Deshalb bitte ich um Verständnis, ich versuche das Spielgeschehen neutral wiederzugeben. Das ist nicht ganz einfach, wenn der Blutdruck bei mir ab dem Anpfiff regelmäßig auf 300 steigt.

Klappe die 2.

Nun reisten wir zum 2. Mal an, um gegen Haarhausen unser Punktspiel zu bestreiten. Im Dezember fanden wir einen 1A bespielbaren Rasenplatz in Haarhausen vor, auch den Trainer von Haarhausen und ein paar Kinder. Aber irgendjemand hatte den Platz für unbespielbar erklärt, nach den Regeln darf das am Spieltag kurz vor Spielbeginn nur der Schiedsrichter, der war aber auch nicht anwesend.

Um so größer unsere Motivation dieses Spiel heute für uns zu entscheiden, wenn uns die Gastgeber schon 2mal anreisen lassen.

Mit Haarhausen erwartete uns ein körperlich robuster Gegner, mit einigen spielstarken Jungs die von Ihrem Trainer, ein bekannter Kenner seines Fachs, stets gut vorbereitet werden. So fanden wir eine mit einer leicht gefrorenen Schlammschicht bedeckte Wiese vor, die weder dem Haarhäuser Trainer mit seinen Jungs, noch uns gefallen sollte. Sie sollte sich auch während des Spiels weiter aufweichen. (mehr …)

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

Etwas mehr Hirn bitte: Eine Einladung zur Wiederentdeckung der Freude am eigenen Denken und der Lust am gemeinsamen Gestalten… so heißt das neueste Buch des Hirnforschers Prof. Dr. Gerald Hüther,  dessen Ideen das Training der F-Junioren in Ilmenau stets begleiten.

Über allem steht unbestritten:

Der Wechselfehler des verantwortlichen Germania-Trainers ist nicht wegzureden, er war einer von vielen Regelverstößen im Halbfinale Ilmenau gegen Schwarza …

Allerdings war es der einzige Fehler, der bei der Bewertung herangezogen wurde. Formaljuristisch regelgerecht.

Ja, so is es manchmal. Auch Trainer machen Fehler. Aufgrund der vielen,  in den letzten Tagen entstandenen Fragen möchten wir hier mal unsere Sicht der Dinge darlegen. Der Wechselfehler ist passiert, nur wie es dazu kam, ist durchaus eine Erklärung wert – zumindest aus Sicht der Eltern und des Trainerteams unserer F-Junioren.

Es ist schade, wie verdienstvolle Vereinsmitglieder mit wenigen, ihnen verfügbaren Informationen über die Situation urteilen. Wer hören will, wie die Situation sich aus Trainersicht darstellte, darf sich diese Info aus dem 11min. Video gern entnehmen. Ich, als Vater und Mitglied des Trainerteams, finde es vermessen von den Schwarzaer Verantwortlichen, diesen Schritt gegangen zu sein. Der Trainer der Schwarzaer hat die Situation gesehen, die Überforderung des Schiedsrichters und die Fehlentscheidungen erlebt, die Überlegenheit unseres deutlich jüngeren Teams gesehen, dies auch verbal sogar in der Kabine anerkannt und bei der Begründung des Protestes, die Eltern der Schwarzer Kinder als maßgeblich angegeben.

 

 

Traurig finde ich das Verhalten des Sportgerichts sowie von Sportfreunden im Verein, die sich äußern, ohne den kompletten Sachverhalt zu kennen. Das Sportgericht kann nur so urteilen, das steht ausser Frage, nur die Kommentare das man in Ilmenau „Regelprobleme“ hat … lassen auf eine gewisse Voreingenommenheit schliessen. Ein persönliches Gespräch, oder durch Rücksprache mit dem Schieri und den Schwarzaern hätte man zumindest den Sachverhalt klären können und dann in der Art und Weise auch Verständis zeigen können. Die Leistung unserer F-Junioren, die an diesem Tag über sich hinauswuchsen, wurde von Funktionären und dem gegnerischen Trainer einfach mit Füßen getreten. Rechtlich gibt es nichts zu kritisieren – formaljuristisch könnt ihr Euch hinter dieser Entscheidung verstecken. Ich als Trainer frage mich jetzt, was soll ich künftig machen, bei derartigen Fehlentscheidungen? Spielabbruch, Neuansetzung, verbale Entgleisungen … Ich würde mir eine Empfehlung wünschen, weil ich immer noch meine, dass der Weg des verantwortlichen Trainers moralisch, sportlich und kostenmässig die beste Lösung war. Und in dieser Altersklasse Spielabbrüche herbeizuführen, scheint mir ein aberwitziger Weg. Und wo sollen junge Schieri’s denn lernen wie es geht, wenn nicht hier.

Ein erfahrener Schieri an seiner Seite, zumindest in der Endphase entscheidender Wettbewerbe, wäre ein möglicher Weg. In diesem Fall ist es traurig, wenn dann Kinder um ihren verdienten Lohn gebracht werden, weil ihre Trainer den Spielabbruch nicht herbeigeführt haben, da ein klarer Regelverstoss des Schieri die Ilmenauer Jungs benachteiligte. Die regelgerechten 4Wechsel wären ohne die Sperre des Spielers mit der Brille ausreichend gewesen.  Oder würde irgendjemand als Trainer freiwillig ein blindes Kind immer wieder aufs Feld stellen, weil  die 2 jungen, körperlich sehr hart attackierten Kindern eine kurze „Tränentrocknungspause“ brauchten, da auch das harte Einsteigen nicht unterbunden wurde. Schämen muss sich nur derjenige in Schwarza, der diesen Weg gefordert hat, nicht das Sportgericht. Dieses Wiederum sollte mehr Objektivität und Fingerspitzengefühl im Ablauf beweisen. Es sind  Beisätze vom Sportgericht wie …. „in Ilmenau kennt man die Regel nicht“ ….oder „man gibt nur das weiter was man für richtig hält“, diese erwecken eben keinen neutralen Eindruck. Das ist einzig und allein die Kritik am Sportgericht.

Und im Video erläutern und zeigen wir die Regelverstösse des Schiedsrichters, die wir hingenommen haben, weil wir es sportlich lösen wollten und gelöst haben. Ganz am Ende des Artikels dürfen interessierte Leser mal einen ganz kleinen Einblick in die Grundlagen unserer Trainingsarbeit nehmen. Wer wissen will, was die Basis unserer Ausbildung ausmacht, dem füge ich ganz unten auch noch ein paar Hinweise zum Thema Ausbildung von Kindern, Schulsystem in Deutschland und der Wirkung von Begeisterung im Trainingsbetrieb bei. Nur ob das bei jedem ankommt, kann ich nicht versprechen. Hier ist schon etwas Interesse an einer ganzheitlichen Entwicklung von Kindern notwendig!

Achtung: Rechtstipps sind kein Bestandteil unserer Ausbildung.

(mehr …)

4 Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

D – Juniorenmannschaft der Saison 2020/2021

Trainer:

Karsten Pfister Tel: 0173 / 90 03 17 4
Kai Schmiedeknecht Tel: 0172 / 34 62 81 1

Trainingszeiten : Montag und Donnerstag 16:30 – 18:00 Uhr im Hammergrund

 

Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren, Trainingszeiten / Kontakt

Der Vorstand des SV Germania hat gemeinsam mit dem Trainer der I.Mannschaft Erhard Mosert beschlossen, Ihn für die letzten Spiele aus der Verantwortung zu nehmen und Ihn als Trainer abzulösen.Die Verantwortlichkeit für die I.Mannschaft obliegt momentan dem Vorstand, wir hoffen kurzfristig die weitere Verantwortlichkeit bekannt geben zu können. Erhard Mosert und Germania Ilmenau haben sich nicht getrennt, es stehen gemeinsame Überlegungen an, wie die Zusammenarbeit innerhalb des SV Germania weitergeführt werden kann, um die von ihm in der Vergangenheit nachgewiesene Kompetenz in der Entwicklung von Nachwuchsspielern für den SV Germania und die Region zu nutzen. Die Entscheidung das Cheftraineramt zu wechseln ist aus gemeinsamen Überlegungen getroffen wurden, um alles zu versuchen dem Abstieg zu entgehen.

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Männer

Am 19.10.2010 stellte sich Germania Ilmenau einer  großen Aufgabe, es galt sich vor einer „gnadenlose Jury“, die aus mehr als 220 Kindergartenkindern bestand, zu bewähren.

Maik Polowy, Bernd Stoye und Carsten Wedekind stellten sich dieser Aufgabe und folgten der Einladung von Susanne Mösner, Sportjugend des Ilm-Kreises, die diesen Cup seit ca. 10 Jahren regelmässig organisieren. An dieser Stelle vielen Dank Susanne für die Einladung.

Durch Bernd Stoye wurde einige bewegungskoordinative Übungen für die Kinder vorbereitet, wobei sich der Einsatz der Multikickbälle als Volltreffer erwies. Alle Kindergärten, die den Germania Parkur nutzten, wurden entsprechend  informiert dass der SV Germania Ilmenau die Kindergärten und Schulen zukünftig im sportlichen Bereich unterstützen möchte, soweit es gewünscht ist und auch die rechtlichen Fragen geklärt werden können. Weiterführend wollen wir in den Schulen AG’s anbieten und werden hierzu auch in den nächsten Wochen mit den Schulen Kontakt aufnehmen, sicherlich bietet sich am 06.12.2010 an gleicher Stelle das Gespräch an, wenn  dann die Schulen dem Aufruf der Sportjugend folgen.

Dass der eingeschlagene Weg richtig ist zeigt die traumhafte Resonanz einer „Werbetour für den Mädchen und Frauenfußball“ die maßgeblich von Anika Ortlof durchgeführt wurde. Über 90 Interesentinnen meldeten sich und in den jetzt durchgeführten „Trainingscastings“ zeigen sich schon gute Ansätze. Ziel dieser Aktion ist eine Mädchenmannschaft zu formen, aus der sich für unsere Frauenmannschaft der Nachwuchs bildet. Wenn unsere 2.Werbetour für den „Männernachwuchs“ ebenso einschlägt haben wir Probleme die Trainingseinheiten platzmässig und mit Übungsleitern abzusichern und hoffen dass der Stadionumbau und die Sanierung des Sportplatz des Friedens (vor allem „die Lichtversorgung“) in den „Beschlußakten der Stadt Ilmenau“ Einzug hält.

Bei der Gelegenheit möchte ich nicht versäumen alle einzuladen, die Lust haben den Verein zu unterstützen, wir benötigen zukünftig viele ausgebildete Trainer und Betreuer, um unsere Nachwuchsfußballerinnen und Fußballer in guter Qualität auszubilden. Näheres demnächst auf dieser Seite unter unserer Neuen Internetrubrik „Germania sucht…“

Wir testen ein neues Videoformat – bitte stellen sie die Qualität rechts unten im Video ein, nachdem es gestartet wurde 240/360/480/720HD-beste Qualität – Vielen Dank

1 Kommentar
Kategorien: Allgemein, G-Junioren

Da ich als Präsident des SV Germania Ilmenau heute leider nicht zur Feier des Jahres anwesend sein kann, es mir aber sehr wichtig ist, Dir – lieber Dieter – persönlich zu gratulieren, habe ich eine kleine Videobotschaft für Dich.

Am Donnerstag habe ich dir meine Absage zu Deiner heutigen Feier telefonisch geben müssen, konnte aber trotzdem kurzfristig eine kleine Band (ohne Instrumente)engagieren, die dir ein angemessenes Geburtstagsständchen darbietet. In diesem Sinne wünsche ich Dir im Namen der Germania, des Vorstandes, aller Mitglieder und natürlich meiner Familie alles Gute und viel Gesundheit und vielen Dank für Deine geleistete Arbeit und natürlich für das was du in Zukunft noch alles für die Germania tun wirst – keine Gratulation ohne Verpflichtung 😉

Viel Spaß und einen unvergesslichen Tag wünscht Dir

der Vorstand des SV Germania Ilmenau

Carsten Wedekind

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren, Archiv

Der Sport belebt unseren Alltag, unsere Gemeinschaft, ist Teil unseres Familienlebens und bietet uns den Treffpunkt mit unseren Freunden. Wir begegnen uns als Gegner auf den Plätzen, um unsere Kräfte zu messen!

Aber, und das ist das Schöne, durch Fair Play und Zusammenarbeit auf den Vereinsebenen gewinnen wir am Ende alle!

In diesem Sinne wollen wir gemeinsam feiern! Der SV Germania Ilmenau lädt zum diesjährigen Sportlerball in die Ilmenauer Festhalle.

Flyer Sportlerball Germania Ilmenau Oktober 2010

Flyer Sportlerball Germania Ilmenau Oktober 2010

Über unser festliches Abendprogramm wird man noch lange sprechen, denn wir haben keine Kosten und Mühen gescheut für uns alle einen unvergesslichen Abend zu gestalten. Es wird ein Torwandschießen, der etwas anderen Art geben und für Mutige gibt es ein Duell mit dem Tischtennis Ballroboter. Hochwertige Preise in Form von Gutscheinen und Sachwerten warten auf alle Mutigen.

Für Musik und Tanz ist gesorgt und wer hungrig und durstig nach Hause fährt, kann nicht auf unserem Sportlerball gewesen sein!

Karten können nachfolgend bestellt werden oder sind bei den Vorverkaufsstellen erhältlich: Intersport Prediger, Sportlerklause Ilmenau, Sport 2000, PROMA und der Geschäftsstelle des SV Germania Ilmenau im Hammergrund  Di+Do 17:30 Uhr bis 20:00; 0 36 77 / 20 23 10

Ihre Name (Pflichtfeld)

Ihre Vorname (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Ihre Vorwahl+Telefonnummer

Anzahl der gewünschten Karten (Pflichtfeld)

Anmerkungen zur Bestellung

captcha

Bitte 4stelligen Code aus obenstehenen Feld eingeben

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Archiv

1. Ehrenmitgliedschaft des SV Germania Ilmenau verliehen und Patenschaft für den Nachwuchs an Kenneth C. Kaufmann, Palo Alto – Kalifornien übertragen….

…der SV Germania Ilmenau gratuliert Mr. Kenneth C. Kaufman zum 75. Geburtstag und verleiht ihm die Ehrenmitgliedschaft. Mr. Kaufman ist für sein soziales, ökologisches und kulturelles Engagement weltweit angesehen. Er ist Emeritus der renommierten Stanford University, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Band, Executive Chairman der The John Ernest Foundation www.tjef.org und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Rapid Venture Accounting GmbH, Ilmenau.

Den Initatoren dieser wunderbaren Partnerschaft Sven Müller & André Münnich (Geschäftsführer der Rapid Venture Accounting GmbH http://www.vc-accounting.com) gilt unser besonderer Dank.

Als „godfather of the junior section“ fieberte er natürlich mit all‘ seinen Patenkindern am Wochenende mit und konnte persönlich miterleben, wie die EI Junioren der Spielgemeinschaft Ilmenau (Trainer Thomas Laube, Dirk Keller) am Samstag Ihr Punktspiel gegen Rot-Weiß Erfurt mit 2:1 gewannen.

Er betonte extra, wie schön dieser Tag für Ihn war, besonders, dass die Mannschaft ihm nach dem Spiel Gelegenheit gab sich persönlich zu bedanken, wie man es in dem Videoclip sieht.

Mr. Kaufman trägt somit die „Honory member“ über den großen Teich ins sonnige Kalifornien. Er ist sicher, dass er damit an der Stanford University ein echtes Alleinstellungsmerkmal haben wird und in seinem Wohnort Palo Alto ein Zeichen setzen kann – auch wenn es neben seinem bekannten Nachbarn Steve Jobs (Chef der berühmten Computerfirma Apple) nicht einfach ist etwas „Besonderes“ zu besitzen – Honory member des SV Germania Ilmenau ist Steve Jobs jedenfalls nicht – noch nicht, heißt es mit einem  Augenzwinkern im Hammergrund 😉

Wir wünschen Ken viel Gesundheit und Schaffenskraft und freuen uns auf das nächste Wiedersehen in Ilmenau.

2 Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Archiv, B-Junioren, D-Junioren, E-Junioren, F-Junioren, G-Junioren, Junioren, Mädchen

1. Ehrenmitglied der SV Germania Ilmenau wird erwartet…

Das Spiel der E-Junioren der Spielgemeinschaft Ilmenau gegen Rot-Weiß Erfurt wurde zum 2.mal und nun endgültig auf Samstag den 28.08.2010; 10:00 Uhr (Hammergrund) verlegt.

Die Jungs der Spielgemeinschaft Ilmenau, trainiert von Thomas Laube, wollen aus diesem, mit Spannung erwarteten Spiel als Sieger hervorgehen. Mit großer Freude wird  Kenneth C. Kaufman, 1.Ehrenmitglied des SV Germania Ilmenau und Pate des Nachwuchses (godfather of junior section) am Spielfeldrand mit unseren Jungs mitfiebern.  Er ist emeriertierter Professor der Stanford University, sowie Executive Chairman der „The John Ernest Foundation“ (http://www.tjef.org/index.html), die weltweit soziale Projekte unterstützt. Mehr zur Ehrenmitgliedschaft von Kenneth C. Kaufman findet Ihr in Kürze auf dieser Webseite.

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

Spiel Nr. 31 der Kreisliga Ilmkreis, SV Rennsteig – SV Germania Ilmenau II, ist wegen Nichtbespielbarkeit des Platzes in Schmiedefeld gedreht worden. Es findet im Ilmenauer Hammergrund am 29.08.2010, Anstoß 16:00 ,Uhr statt.

4 Kommentare
Kategorien: Allgemein

Es gibt ihn wieder – den Sportlerball in der Festhalle am Samstag den 09.10.2010, Einlass ab 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr – veranstaltet vom SV Germania Ilmenau. Demnächst gibt es weitere Infos hier an dieser Stelle.

Kartenvorbestellungen zur Zeit über unsere Geschäftsstelle per mail: geschaeftsstelle@germania-ilmenau.de oder telefonisch Di/Do von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr 03677/202310.

Wir freuen uns auf zahlreich erscheinende Gäste, mit denen wir wieder einen unvergesslichen Abend feiern.

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Archiv

Während der Hauptteil der I.Mannschaft schon in einem Spezialtrainingslager, im bestens präparierten Waldstadion neue Kraft tankte, halfen die Spieler Drews, Natradse, Kott, Gerhardt  und Rinn bei Ilmenau’s Reserve im Spiel gegen  Gräfinau II aus.

Heiße Diskussion um ein einfaches Spiel

Wank, Mantlik, Heisch, Pilz und Kirsten bei der Spielauswertung

Nach einem 0:10 Sieg über Gräfinau, stießen die Spieler zum Training der I. und absolvierten freiwillig noch eine  Trainingseinheit in „geheimer“ Umgebung. Bei dieser Gelegenheit ein großes Lob an den Greenkeeper, der das kleine Waldstadion mit großer Tradition, bestens herrichtete.

Der Zusammenhalt von Trainer und  Mannschaft und die große Moral ist deutlich spürbar und so war es nur eine Formsache, dass die Spieler trotz 90 minütigem Punktspieleinsatzes unter Aufsicht der beiden Trainer Horst Brückner und Erhardt Mosert, ihren Mannschaftskollegen in nichts nachstehen wollten. Im Videoclip ist der sagenhafte Rekordlauf von Toni Rinn (nach 90 Minuten Punktspieleinsatz) zu sehen, den seine Mitspieler mit spontanen Applaus würdigten.

Für alle Nachwuchskicker des SV Germania kann diese Einstellung zum Sport die Meßlatte dafür sein, dass zusätzliche Trainingseinheiten die Grundlage für den persönlichen sportlichen Erfolg bilden. Toni Rinn ist mit seiner Einstellung eine wichtige  Stütze nicht nur im sportlichen Bereich und somit ein geeignetes Vorbild für unsere Nachwuchskicker.

1 Kommentar
Kategorien: Männer

Nun meldet sich augerechnet der Präsi zu Wort, da er in den Artikeln auf Seite 1 auch mal einen Tischtennisschläger sehen möchte…..

Das ist doch mal was 😉

4 Kommentare
Kategorien: Tischtennis