Zu Hause bleiben – das ist ein Gebot der Stunde in der Corona-Krise. Aber auf Sport sollte man trotzdem keinesfalls verzichten, wir brauchen schließlich Abwehrkräfte – momentan mehr denn je. Der Spielbetrieb im Amateurfußball ist derzeit bundesweit ausgesetzt. Da alle öffentlichen und privaten Sportanlagen für den Publikumsverkehr gesperrt sind, kann auch kein Trainingsbetrieb im Amateurbereich stattfinden.Wie es weiter geht, darüber kann im Moment noch keine Aussage getroffen werden.

Die Spekulationen sind sehr vielseitig, bis hin zum Abbruch der Saison. Denkbare Varianten sind auch kein Absteiger, nur Aufsteiger und der TFV und KFA  passt die Staffeln in den jeweiligen Ligen für die nächste Saison an.Neben den sportlichen Szenarien werden aktuell zahlreiche weitere Aspekte und Maßnahmen geprüft, beispielsweise die Anpassung der Wartefristen und Wechselperioden sowie die Regelung für Vertragsspieler’*innen. Es wird auch im Fußball eine Zeit nach dem Coronavirus geben. Wie die aussieht ist allerdings noch ungewiss, vor allem genau wann es weiter geht.

Dem Germania-Team der KOL kommt dabei einiges entgegen. So hoffe ich das nach der langen Pause die Langzeit Verletzten Max Schäfer, Jonas Schäfer, Billy Alzoughbi und die leicht angeschlagenen Bleon Osmani + Florian Bathke und Jorge Careaga (Urlaub in der Heimat Mexiko)  wieder fit und gesund  zum Neubeginn am Start sind!

Die Kabinen sind leer, aber es gibt trotzdem Möglichkeiten sich fit zu halten. Um nicht ganz aus der „Kalten“ zu kommen haben die Spieler von mir hilfreiche Tipps + Programme für das Hometraining bekommen.

Hier zwei Videos für das Hometraining. 🙂

Video 1

Video 2

H. Grohmann

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Männer

0 Kommentare