28.01. Platz 4 von 41 bei den Hallenkreismeisterschaften

Nachdem sich die F-Junioren im ersten Turnier der Hallenkreismeisterschaften am 14.01.2018 in Geraberg zunächst mit etwas Glück einen 2. Platz und damit das Weiterkommen gesichtert hatten, steigerten sie sich in der Folgewoche in Arnstadt am 21.01.2018 bereits deutlich: „Wir haben viel gespielt miteinander, haben hinten sehr gut gestanden, die Vorderleute haben richtig zurückgearbeitet“, so Trainer Volker Ebert: „Im ersten Spiel hatten wir beim 0:0 gegen Gräfenthal noch etwas Pech mit dem Abschluss, was im zweiten und dritten Spiel beim 1:0 und 3:0 gegen Apolda und Magdala dann schon viel besser geklappt hat.“ So qualifizierte sich Ilmenau als Gruppensieger für das Finale der Hallenkreismeisterschaften in Rudolstadt am 28.01.

Dort traten sie nach einer gemeinsamen Wanderung am Vortag mit viel Teamgeist gegen die ebenfalls Erstplatzierten der Vorrunde FC Einheit Bad Berka 1., Fort. Großschwabhausen und FC Saalfeld sowie gegen die besten Zweitplazierten der Qualifikation, SG SSV Gräfenthal und SG Wachs. Haarhausen 1, an und konnten mit einer tollen Leistung überzeugen: „Wir können absolut zufrieden sein, die mannschaftliche Leistung war wirklich super, und wir haben uns auch innerhalb des heutigen Turniers von Spiel zu Spiel ergänzt“, so Volker Ebert.

Nachdem das erste Spiel gegen Haarhausen noch mit einer deutlichen Niederlage endete, gingen die nächsten beiden Spiele gegen Großsschwabhausen und Saalfeld mit 0:0 und 1:1 je unentschieden aus und gegen Gräfenthal gewann Ilmenau souverän mit 2:0. Torschütze war in allen Fällen Jan Liebig. „Wie zu erwarten bewegte sich das Turnier auf einem sehr hohen Niveau und Bad Berka hat am Ende souverän gewonnen. Aber wir haben gut mitgespielt und Bad Berka musste sich im letzten Spiel gegen uns das 1:0 hart erkämpfen, sonst hätten wir am Ende sogar noch Platz 3 gemacht.“ Stattdessen waren am Ende drei Mannschaften mit je fünf Punkten gleich auf und die Jungs der Germania landeten mit 3:4 Toren punktgleich mit dem Drittplatzierten Saalfeld auf einem tollen vierten Platz. So lautet das Fazit von Trainer Ricardo Bischoff: „Spielerisch ist immer noch etwas Luft nach oben, kämpferisch waren wir aber Platz 1! “

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

0 Kommentare