16.09. SV Germania Ilmenau – Wachsenburg Haarhausen II (7:0)

In der zweiten Pokalrunde gegen Wachsenburg-Haarhausen 2 trat die Ilmenauer F-Jugend von Beginn an stark und selbstbewusst auf. „Bei schönstem Sonnenschein haben wir schön Fußball gespielt und klar gewonnen“, resümiert Trainer Volker Ebert.

Bereits nach wenigen Minuten ging die Germania dank Robert Schauer mit 1:0 in Führung. In der 13. und 14. Minute erhöhten Tamino Spindler und Jan Liebig zum 3:0 Halbzeitstand.

In der der zweiten Halbzeit stagnierte das Spiel dann zunächst. „Da waren wir bestimmt 5 Minuten nur hinten links in der Ecke und sind nicht rausgekommen, weil wir nicht miteinander gespielt haben und die Seite nicht gewechselt haben“, so Volker Ebert. „Hätten wir noch ein bisschen mehr miteinander gespielt, hätten wir sicher insgesamt noch drei oder vier Tore mehr geschossen.“

Doch auch in der zweiten Hälfte platzte der Knoten wieder. „Wir haben noch schöne Tore gemacht, da sieht man, mit welcher Spielfreude alle dabei sind“, so Ebert. „Die Haarhausener haben natürlich mit einem sehr jungen Jahrgang gespielt, wie wir letztes Jahr. Dennoch können wir wirklich zufrieden sein, wir sind eine Runde weiter und haben ein Spiel mehr vor uns.“ Die 4 Tore der zweiten Halbzeit zum 7:0 Endstand erzielten Jan Liebig, Hannes Aichroth, Tamino Spindler und Ricardo. „Dass wir mehrere Torschützen hatten und nicht nur einen, freut mich besonders“, so Trainer Volker Ebert, „denn das zeigt, dass jeder das Zeug hat, ein Tor zu schießen.“

Kommentare deaktiviert für Eine Runde weiter: Deutlicher Pokalsieg der F-Jugend gegen Wachsenburg Haarhausen II
Kategorien: F-Junioren