A-Junioren Verbandsliga

SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla – SV Germania Ilmenau 1:3 (0:1)

Nach dem spielfreien letzten Wochenende (verschoben auf den 15. Oktober 2017), reisten die A-Junioren von Germania Ilmenau zum 4. Punktspiel nach Pößneck. Gegner war dort zur ungewohnten Anstoßzeit am Sonntag um 12:30 Uhr Blau-Weiß Neustadt/Orla. Die Mannschaft hatte sich einiges vorgenommen. Es handelte es sich bei diesem Gegner um eine Mannschaft auf Augenhöhe, was das bisherige Tabellenbild vermuten ließ. Schnell entwickelte sich auf dem augenscheinlich gut bespielbaren Rasenplatz ein kampfbetontes Aufeinandertreffen mit spielerischen Vorteilen der Germania. Die Führung gelang M. Heinze nach sehenswertem 20m Schuss an den linken unteren Innenpfosten. Weitere gute Gelegenheiten wurden aus einer Konterstellung heraus teilweise zu leichtfertig vergeben. Mit 0:1 ging es in eine überlange Halbzeitpause. Der Gastgeber nutzte mit neuem Schwung aus der Kabine kommend eine Unaufmerksamkeit der Ilmenauer im Deckungszentrum zum Ausgleich. Neu motiviert drohte das Spiel in die andere Richtung zu kippen. Vom Kampfgeist beseelt rissen die Ilmenauer Jungs das Spiel jedoch wieder an sich. L. Flossmann gelang nach einer Direktabnahme einer Ecke von rechts die erneute Führung zum 2:1. Das Spiel schwankte hin und her, B. Koschinski rettete im Strafraum in höchster Not. Einen weiteren Knaller von L. Flossmann getreten hielt der Neustädter Torwart im großen Stil. Schließlich gelang es dem Geburtstagskind K. Zeissmann mit überlegter Stilvorlage auf M. Kellner den Siegtreffer vorzubereiten, den Marcus gekonnt mitnahm und links unten versenkte. Ein verdienter Erfolg der Moral, der den Ilmenauer Jungs eine wichtige Erfahrung einbrachte.

SV- Germania Ilmenau: A. König, T. Pfeffer, B. Koschinski, M. Späth, L. Flossmann, B. Beyer, J. Scheler, M. Heydt, E. Jaekel, M. Heinze, M. Kellner, N. Brückner, K. Zeissmann 

Frank Weißenborn

Keine Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Allgemein, Junioren

0 Kommentare