Germania Ilmenau II – SG Königsee/Rottenbach            1:4

0:1 Chemnitz (14.), 1:1 Schwald (15.) – nimmt einen Steilpass auf und schließt ab; 1:2, 1:3 Chemnitz (60., 62.) – jeweils nach der Ballannahme sofort präzise abgeschlossen; 1:4 Kühn (79.) – im zweiten Nachschuss

Bis zum Doppelschlag zum 1:3 (60., 62.) war Ilmenau II in einem kampfbetonten Spiel gleichwertig und hatte hochkarätige Chancen, sündigte aber sträflich beim Verwerten dieser (Skotnicki, Schwald). Nach dem 1:3 war der Gastgeber dann nur noch zu einem kurzen Aufbäumen in der Lage. Letztlich schaffte es Ilmenau II nicht, Königsees Schlüsselspieler Chemnitz abzumelden.

Ilmenau II: Bulla; D. Reimann (35. Görtler), Jahn, Phi Phuc, Knüpper, Pflügner (66. T. Schneider), Hellmuth, Buse, Biehl, Schwald, Skotnicki

Königsee/Rottenbach: Götz; Sommer, Morow, Schulze, Schnabelrauch, Meißner (88. Steiner), K. K. Kühn, K. Dacic, M. Kühn, Roßberg

Krause (Schmiedefeld) – 30

Ralf Brückner

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer, Mannschaften

0 Kommentare