1. Kreisklasse West

SV Germania Ilmenau II – FSV 97 Stützerbach 7:1 (2:1)

Der neue Staffelsieger und Aufsteiger in die Kreisliga, Germania Ilmenau II, nahm gleich das Heft des Handelns in seine Hände und ging nach  Buses Vorarbeit durch Abamu in Führung (11.) Kurz darauf vollendete Schwald eine Ballstafette zum 2:0 (15.). Die Stützerbacher mischten in der ersten Halbzeit aber tüchtig mit und verkürzten nach I. Stöckels Vorarbeit durch F. Weidenbach auf 2:1 (22.). Gegenüber parierte Torwart Greiner einen Scharfschuss Hellmuths sicher (42.). Gleich nach der Pause hatten die Gäste nach einem Handspiel im Germaniastrafraum  das 2:2 vor ihren Füßen. Aber bei Hiltschers Handstrafstoß reagierte Torwart Bulla mit Superparade (47.). Danach hatten die Schützlinge des Trainers Danny Brömel an Tempo und Kondition mehr zuzulegen. Vor allem der ein enormes Laufpensum absolvierende und nicht unter Kontrolle zu bekommende Franz Buse stellte mit drei Treffern auch seine Qualitäten als Torjäger unter Beweis. Abamu traf die Latte des Gästetores, ehe Henneberg und Schwald das 7:1-Endergebnis herstellten (72.,83.).

Germania Ilmenau II: Bulla, Phi Phuc (63. Henneberg), Görtler (56. Winter), Fischer, Biehl, Schwald, Abamu (72. Gustin), Hellmuth, Jahn, Buse, Kempf.

Stützerbach: Brigmann, Greiner (62. Hasse), S. Weidenbach, Bätz, Hiltscher, Bauer (62. Schmidt), Schmidt, I. Stöckel, Donzik, F. Weidenbach, Neumann.

Tore:  1:0 Abamu (11.), 2:0 Schwald (15.), 2:1 F. Weidenbach (22.), 3:1, 4:1, 5:1 Buse (49., 52. 57.), 6:1 Henneberg (72.), 7:1 Schwald (83.).

 

Horst Vogler

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

0 Kommentare