A-Junioren – Kreisoberliga

Erst der Pokalgewinn, dann die Meisterschaft

SV Germania Ilmenau – SG SV Frankendorf 15:1 (10:0)

Der Antrag des SV Germania Ilmenau an den Staffelleiter auf ein Entscheidungsspiel SV 09 Arnstadt – SV Germania Ilmenau ist hinfällig geworden. Dieses Spiel wäre notwendig ge­worden, wenn Arnstadt sein letztes Spiel in Bad Blankenburg gewonnen hätte. Dann würde der SV 09 mit dem besseren Torverhältnis vor Germania den ersten Tabellenplatz belegt ha­ben. Da aber Niederkrossen und Bad Berka gegen Germania nicht antraten und die Ilme­nauer die Punkte kampflos zugesprochen bekamen, wäre es auf Antrag zu diesem Entschei­dungsspiel gekommen. Arnstadt unterlag in Bad Blankenburg mit 0:1 und Ilmenau siegte gegen Fran­kendorf mit 15:1. Die Ilmenauer Jungen sicherten sich nach dem Pokalgewinn auch die Meisterschaft in der Kreisoberliga Mittelthüringen und das Aufstiegsrecht zur Ver­bandsliga.

Die Gäste traten nur mit zehn Mann im Hammergrund an, kämpften tapfer, hatten aber gegen eine groß aufspielende Germania-Mannschaft keine Chance. Zur Halbzeit stand es bereits 10:0. Das Gegentor zum 1:10 durch Jacob Möhrwald  spricht für die Frankendorfer Jungen. An den Ilmenauer Treffern waren Luis Ulke mit 5, Marius Heydt mit 4, Maximilian Heinze mit 2 Toren, Ferdinand Schneider, Tim Meyer, Marcus Kellner und Michel Spät mit je einem Tor beteiligt. Damit belegt der SV Germania mit 57 Punkten und 112:14 Toren den ersten Platz vor dem SV 09 Arnstadt mit 54 Punkten und 134:18 Toren. Einen großen Anteil an die­sem Erfolg haben die beiden Trainer Heinz Wünsche und Frank Weißenborn. Große Unter­stützung erhielt die Mannschaft durch die Eltern der Spieler, denen ein großes Dankeschön zukommt. Herzlichen Glückwunsch.

 

01_p1020539a 02_p1020784a 02_p1020541a 01_p1020768a 03_p1020895a

 

Germania: Beyer, Reimann, Pfeffer, Ulke, Schneider (6. Späth), Kellner, Koschinski, Heinze, Harraß (65. König), Meyer, Heydt.

SG:              Jerchel, Wachtel, Herrmann, Watzke, Seiler, Hoffmann, Spieler, Hitzner, Wohlfeld, Möhrwald, Riedel.

Schieri.:      Andre Krause, Schmiedefeld

Zusch.:      25

 

John Schmidt

 

Keine Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Allgemein

0 Kommentare