SV Germania Ilmenau – FSV Gräfenroda 1:1 (0:0)

Zum diesjährigen Saisonauftakt der Alten Herren trafen der SV Germania Ilmenau und der FSV Gräfenroda auf dem Kunstrasenplatz im Hammergrund im Freundschaftsspiel aufein­ander. Es wurde sehr fair ausgetragen und verlief ausgeglichen mit Gelegenheiten auf bei­den Seiten. Sie blieben zunächst ungenutzt. Erst nach der Pause gelang beiden Kontrahenten ein Treffer. Die Gäste gingen durch ein unglückliches Eigentor von Sven Hofmann in Führung. Er traf vor dem eigenen Tor beim Abwehrversuch unter Bedrängnis den Ball nicht voll. Dieser wurde nach oben abgelenkt und vom herrschenden starken Wind ins eigene Tor zum 0:1 ge­drückt. Germania blieb unbeeindruckt. Alex Schneiders scharf geschossenen Ball aus der Dis­tanz musste Gästetorwart Frank Lütke prallen lassen. Daniel Keil war zur Stelle und drückte das Streitobjekt in die rechte Torecke zum 1:1-Ausgleich. Trotz beiderseitigen weiteren Be­mü­hungen blieb es bei diesem Ergebnis. Das Spiel wurde von Germanias Schiedsrichter­neu­zugang Pacome Ngnekeu Kenfack gut geleitet. Die Aktiven erleichterten ihm durch ihre anständige Spielweise das Amtieren.

Germania:       Lange, Bischof, Kobe, H. Lessau, Heinze, Günther, Kappaun, A. Schneider,

Polowy, Hofmann, Möller – Keil, Winkelmann, T. Schneider, Filax, Füßl.

FSV:               Lütke, Heyder, Euchler, Hesse, Fischer, Schrumpf, Püschel, Schubert, Wande­rer, Peukert, Acker – Wagner.

Schieri:            Ngnekeu Kenfack, Ilmenau

Zuschauer:      15

Tore:               0:1 Hofmann (58.) ET, 1:1 A. Schneider (69.)

 

17.3.2017  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare