Im ersten Rückrundenspiel war die SG Helba im Hammergrund zu Gast. Nachdem das Hinspiel knapp mit 0:1 verloren ging, hatte die Mannschaft heute sich einen Sieg vorgenommen. Was dann in der ersten Hälfte von der Mannschaft gezeigt wurde, hatte nicht viel mit Verbandsliga zu tun. Die Helbaer konnten im Mittelfeld schalten und walten, wie sie wollten, weil unsere Mannschaft keine Zweikämpfe annahm und fast immer einen Schritt zu langsam war. Die Abwehr stand viel zu weit in der eigenen Hälfte, es wurde kein Druck auf den Gegner ausgeübt. So spielte sich das Geschehen fast nur in unserer Hälfte ab, nach vorn ging gar nichts. Trotz allem hielt die Mannschaft wenigsten mit hohem Aufwand läuferisch dagegen. Allzu viele Chancen ließen Sie nicht zu und was aufs Tor kam, wurde von Tobi gemeistert. Zu Beginn der 2. Halbzeit ein ganz anderes Bild. Jetzt wurden die Zweikämpfe angenommen, der Gegner schon in dessen Hälfte gestört und auch das spielerische Moment trat immer mehr in den Vordergrund. Die Aussen wurden ins Spiel mit einbezogen und sorgten mit mehreren Dribblings und folgenden Eingaben vors Tor für Gefahr. Jetzt lagen die Torchancen eindeutig auf unserer Seite, Jasper und Ian hatten mit einigen Fernschüssen Pech, entweder sie gingen knapp daneben oder der Torhüter war zur Stelle. 10 Min. vor Schluß dann eine Szene, die für emotionalen Aufruhr sorgte. Nick dribbelte in den Strafraum, wurde dort eindeutig gefoult, aber der Pfiff des Schiedsrichters blieb zum Entsetzen der Trainer und Zuschauer aus. Aber auch der Gegner hatte nun, bedingt durch die offensivere Einstellung der Mannschaft, einige Chancen. Nun zeigte aber unsere Nr. 2 im Tor, Tim war verletzt, das auch auf Ihn Verlass ist. Bei drei eins zu eins Situationen brachte Tobi die Stürmer zur Verzweiflung und auch bei den Schüssen aufs Tor reagierte er mit erstaunlicher Gelassenheit. Eine überragende Partie von Ihm. So endete das Spiel mit einem insgesamt leistungsgerechtem 0:0, das aber auf Grund der starken 2. Halbzeit auch mit einem Sieg für uns enden konnte.

 

Wir spielten mit : Tobias, Marius, Luka, Louis, Jasper, Wendelin, Nick, Ian, Tyler, Elias, Agenor

 

DS

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

0 Kommentare