Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion

Nach den ansprechenden Leistungen der vergangenen Wochen hatten sich die D-Junioren auch gegen Wacker Gotha einiges vorgenommen. Das es am Ende eine 0:2 Niederlage wurde, lag nicht nur an den  schlechten äusseren Bedingungen. Bei Dauerregen und Temperaturen um die 5 Grad entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das von vielen Zweikämpfen geprägt war. Die sehr robust auftretenden Gäste, die auch vor Fouls nicht zurück schreckten, erspielten sich in den ersten 5 Minuten ein Übergewicht und berannten unser Tor. Ausser ein paar Ecken sprang aber nichts zählbares dabei heraus. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Die einzige nennenswerte Chance besass Tyler, der aber aus halbrechter Position am Tor vorbei schoss. Den Gothaer Spielern gelang es durch Ihre harte Gangart, unsere Mannschaft nicht ins Spiel kommen zu lassen, so das es mit dem 0:0 in die Halbzeit ging. In der 2. Halbzeit wurden die Angriffe der Gothaer zwingender, folgerichtig fiel auch das 0:1. Nach einem Freistoss gelang es uns nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen und schon war der Ball im Tor. Was folgte, war ein verzweifeltes Anrennen auf das gegnerische Tor. Es ergaben sich auch einige Chancen, die Größte hatte wieder Tyler, der aber freistehend am Torwart scheiterte. Nun ergaben sich zwangsläufig Räume für den Gegner, die dieser auch zu nutzen verstand. Tim im Tor war es zu verdanken, das das 0:2 erst in der 60 Min. fiel. Er reagierte einige Male hervorragend, das Sahnehäubchen war seine Parade in der 55. Minute, als er im grossem Stiel einen Schuss aus dem Dreiangel holte. Beim 0:2 war er machtlos, bei einem Konter brauchte ein gegnerischer Spieler den Ball nur noch ein zu schieben. Unsere Jungs versuchten noch einmal alles, wieder war es Tyler, der  in der 65 Min. noch einmal für Hoffnung hätte sorgen können, aber freistehend brachte er den Ball nicht am Torwart vorbei. So endete ein Spiel, das auch gut 0:0 enden konnte. Wenn das auch nicht üblich ist, so muß heute doch ein Spieler erwähnt werden, der in dieser Partie ein überragendes Spiel machte. Wendelin war überall zu finden, gab keinen Ball verloren und rackerte unermüdlich im Mittelfeld. Unser grösstes Manko ist sicherlich, das wir gerade gegen stärkere Gegner unsere Chancen nicht nutzen, während die anderen eiskalt die wenigen sich bietenden verwandeln. Nächstes Wochenende steht das erste Spiel der 2. Halbserie an. Mit einem Sieg gegen Helba, wo wir das erste Spiel unglücklich verloren haben, könnten wir mit einem guten Mittelfeldplatz in die Winterpause gehen.

Wir spielten mit :

Tim, Luka, Marius, Jasper, Wendelin, Ian, Nick, Tyler, Louis, Agenor, Benny, Elias, Paul, Justin

D.S

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

0 Kommentare