Punktspiel E Junioren Kreisliga Staffel 4, SV Germania Ilmenau II gegen SG SV Fortuna Griesheim I: 2:3 (0:2)

Hier fällt in der 2. Halbzeit der Anschlußtreffer für Germania durch Noah.

Die physisch wesentlich stärkeren und schußgewaltigen Griesheimer kamen als Tabellenzweiter in den Hammergrund und verliesen nach 50 Spielminuten, mit einem 2:3 Auswärtssieg, als Tabellenerster den Kunstrasen in Ilmenau.
Hochkonzentriert und dynamisch begannen die Gäste dieses Spitzenspiel und brachten damit die junge Ilmenauer Truppe mehrfach mit ihren resoluten Aktionen in arge Bedrängnis. Es war der Ilmenauer „Zweiten“ anzumerken, das nahezu alle Spieler viel, ja leider zu viel Respekt vor den körperlich stark überlegenen Gästen hatten und damit war auch schon vorprogrammiert, dass im Verlaufe des Spieles ein besseres Resultat, sprich ein Punktgewinn, verhindert wurde.
Schon in der Anfangsphase fiel durch einen satten Schuss des Gästespielers Dennis Wierling das 0:1. Ilmenau bemühte sich kämpferisch dagegen zu halten und kombinierte phasenweise gekonnt bis zur Strafraumgrenze, dort war bei den stellungssicheren und cleveren Gästen jedoch meist Endstation, so dass kaum torgefährliche Aktionen im Griesheimer Strafraum produziert werden konnten. Kurz vor dem Pausenpfiff sogar das 2. Gästetor, mit dem sich schon die Tendenz abzeichnete, das Ilmenau gestern die 1. Saisonniederlage und damit die ersten 3 Punkte abgeben würde.
Personelle und positionelle Umstellungen in den Ilmenauer Reihen erbrachten dann in der Tat nach der Pause aber doch noch mehr Torgefahr  im Gästestrafraum und in der 29. Minute den verdienten Anschlusstreffer durch Noah. Im Bemühen auf Ilmenauer Seite den Ausgleich zu erzielen, konterten die Gäste wenig später eiskalt und erhöhten wiederum durch Dennis Wierling auf 1:3. Der Endspurt des bisherigen Tabellenführers, Germania Ilmenau II kam dann leider zu spät, denn in der Schlussminute gelang durch Finn nur noch der erneute Anschlusstreffer.
Die Cleverness und Dynamik der mit älteren Spielern des E-Juniorenjahrganges besetzten Gäste, die spielerisch keinesfalls besser als die junge Ilmenauer Truppe waren, war somit ausschlaggebend für den knappen Sieg im Spitzenspiel der Staffel 4 der Kreisliga.
Die durchweg jüngeren Ilmenauer und ihre Trainer haben in diesem Spiel viel dazu gelernt und wichtige Hinweise erhalten, woran in der Zukunft noch gearbeitet werden muß, um weiter in der Tabelle im vorderen Bereich mitmischen zu können. Die E II hat, das muss einmal an dieser Stelle erwähnt werden, bisher in der laufenden Saison keinesfall enttäuscht, sondern im Gegenteil positiv überrascht.

Germania Ilmenau II spielte mit: Ben, Leandro, Diego, Finjas, Finn, Ias, Ben B., Noah, Anton, Lukas; Fufu

Für den Bericht und die Fotos auf Seite 2, Karsten Höhne

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare