Punktspiel E Junioren Kreisliga, Staffel 4, SV Germania Ilmenau II gegen SV Gehren: 2:1 (0:1)

Finns Schuss aus 10 Metern folgte als Resultat der Treffer zum 2:1 Sieg für Germania II

Mit dem SV Gehren stellte sich im Hammergrund eine äußerst abwehrstarke Mannschaft vor, die den Gastgeber im Verlaufe des Spieles voll forderte.
Optisch leichte Vorteile in der 1. Halbzeit für Germania Ilmenau II, aber kein erfolgreicher Torabschluss, da Gehrens Jungens im eigenen Strafraum immer wieder einen Fuß an den Ball bekamen und somit geschickt einen Gegentreffer verhinderten. Das Ilmenauer Spiel war aber auch nicht zwingend genug, um dieses Bollwerk zu durchbrechen.
Dazu kamen durchaus gefährliche Konter der Gehrener, die die Ilmenauer Abwehr um Leandro, Finjas und Fritz zu äußerster Aufmerksamkeit zwangen.
Eine Unkonzentriertheit in der 10. Minute reichte den Gästen dann sogar zum umjubelten 0:1. Leandro und Fritz hatten, so glaubten die beiden Ilmenauer Abwehrspieler zumindest,
den Ball im Strafraum gut abgelaufen. Dabei handelten Sie letztlich aber nach der Devise: „Nimm Du den Ball, ich hab ihn auch nicht“. Der in der Nähe stehende Gehrener Angreifer war der lachende Dritte, er schnappte sich den Ball und zog blitzschnell ab. Ben konnte da nicht mehr rettend eingreifen. Ja, ja, die fehlende Kommunikation kann eben zu solchen Mißverständnissen und in diesem Fall auch zu einem Gegentreffer führen.
Gehren führte somit zur Pause mit 0:1.
Wie schon in den meisten Vorspielen praktiziert, steigerte sich die Ilmenauer E II wiederum im 2. Spielabschnitt. Die Aktionen wurden druckvoller und es kam auch nach vielen Abschlägen Gehrens über die Mittellinie zu zahlreichen Freistößen aus dem Mittelkreis heraus. Diese brachten aber alle nichts Zählbares ein, da die Präzision fehlte.
Leandro und Finn sowie Ias zerrten jedoch ständig an den Ketten und ein Schuss des offensiver agierenden Leandro aus ca. 20 Metern abgefeuert, fand den Weg zum Ausgleich ins Gästetor.
Nun sollten auch 3 Punkte her und Ilmenau drängte deshalb auf die Führung, die Finn, mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze abgefeuert, an der Spielertraube im Strafraum vorbei, auch noch gelang.
Dennoch hatte Ilmenau aber letztendlich Glück, das Gehren 2 seiner hundertprozentigen Chancen in der 2. Halbzeit nicht verwerten konnte und deshalb mit der knappen Niederlage leben musste.,
Ein etwas glücklicher Sieg der E II Ilmenaus, gegen aufopferungsvoll kämpfende Gehrener bedeutet damit weiterhin ungeschlagen die Tabellenführung.
Nach knapp einem Viertel der Serie 2016/2017 ist aber sicher der Weg zum Staffelsieg noch sehr steinig. D.h. jedes der kommenden Spiele muß genau so konzentriert und mit eisernem Siegenswillen angegangen werden, wie bisher, wenn das große Ziel des Staffelsieges am Ende der Saison Realität werden soll.

Für Germania Ilmenau E II spielten: Ben, Leandro, Fritz, Finjas, Finn, Ias, Fufu, Ben B., Noah, Milan, Lukas

Für den Bericht und die Fotos auf Seite 2, Karsten Höhne

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare