Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion

Punktspiel Kreisoberliga E Junioren, SV Germania Ilmenau I gegen SC 1903 Weimar I: 5:0 (2:0)

Nach 4 Minuten des Heimspieles war die Welt noch vollkommen in Ordnung, denn Moritz erzielt nach einer Ecke von Willi getreten, das schnelle 1 :0.

 

Das Spiel begann mit der 1:0 Führung noch wie erhofft. Über das, was danach sich abzeichnete sollte man besser den Mantel des Schweigens hüllen. Das Ilmenauer Tor wirkte aus unverständlichen Gründen nicht etwa beflügelnd für die weitere Spielzeit sondern, kehrte das Spielgeschehen in die Gegenrichtung um. Die Jungens vom Weimarer Lindenberg wurden immer selbstbewußter und zeigten ihren Tatendrang öfter zur Schau, als dies zu erwarten war. Als ob die Ilmenauer E I gemeinsam die Handbremse angezogen hätte, offenbarte sich immer mehr, das die Körpersprache auf Ilmenauer Seite an diesem Tage nicht stimmte, das halbherzig in die Zweikämpfe gegangen wurde und offensichtlich nicht nur die geistige Frische, sondern auch die Spritzigkeit, sprich körperliche Frische abhanden gekommen sein musste.
Nun wird jeder Außenstehende sagen, was soll diese negative Einschätzung bei einem, vom Ergebnis her, doch klaren 5:0 Sieg ? Es muß aber der Gerechtigkeit halber doch angesprochen werden, das auf Ilmenauer Seite nahezu kein Spieler nur annähernd seine Normalform erreichte. Ein Umstand, der schon in der Pause und erst recht nach dem Spiel den Ilmenauer Trainern die Sorgenfalten auf die Stirn trieb und diese um mindestens 10 Jahre altern lies. Die Tore fielen dennoch, wenn auch nur dann, wenn man sporadisch aus der Lethargie erwachte und einmal den Kopf oben behielt. Insgesamt ist deshalb der Heimsieg gegen die eifrigen Goethestädter Jungens sicher etwas zu hoch ausgefallen und sehr schmeichelhaft. Die eigenen Ansprüche an eine erfolgreiche Spielweise sind wesentlich höher und um denen in den sicher nicht leichteren Folgespielen gerecht zu werden, muß das Team möglichst schnell wieder moralisch und körperlich aufgerichtet werden und eine schnelle Aufarbeitung der Gründe dieses unerklärlich im Kollektiv sehr schwachen Tages erfolgen.
Das war mit Abstand das schwächste Spiel der letzten beiden Jahre, auch wenn am Ende 3 Punkte auf der Habenseite stehen, über die sich manch anderes Kreisoberligateam überschwänglich freuen würde, egal, wie es zu Stande gekommen ist.

Die Ilmenauer Tore erzielten: Moritz (4.Min.), Dustin (14.Min.), Felix (28.Min.), Willi (38. Min.), Tristan (40. Min.)

Für Germania Ilmenau spielten: Janis, Michel, Willi, Moritz, Tristan, Dustin, Felix, Lukas, Diego

Für den Bericht und die Fotos auf Seite 2, Karsten Höhne

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare