Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – Suhler Kickers 2:2 (0:1)

Die beiden langjährigen Spielpartner lieferten eine spielerisch gute Partie ab, die fair geführt wurde. Konnten die Gäste in der ersten Halbzeit Vorteile für sich buchen, ging die Initiative nach Wiederbeginn an die Ilmenauer über. Die Kicker gingen durch ein kurioses Tor frühzei­tig in Führung. Eckardt Pfeffer traf aus 20 Metern an die Lattenunterkante. Der Ball sprang Germania-Keeper Wolfgang Schelhorn an den Hinterkopf und prallte von dort über die To­r­linie zum 0:1. Die größte Gelegenheit zum Ausgleich ergab sich für Frank Weißenborn. Er stand dem Gäste-Keeper allein gegenüber, zögerte beim Abschluss und verzog den Ball neben das Tor. Auf der Gegenseite hatten Toralf Maurer und Falko Möller die Gelegenheit, die Führung auszubauen. Freistehend vergaben sie diese.

Nach Wiederbeginn wechselte Germania mehrfach aus. Sven Biehl und Toby Schwald belebten das Ilmenauer Angriffsspiel. Zunächst aber erhöhte Suhl auf 0:2. Im Konterspiel überlief Möller die Germania-Abwehr und umspielte auch Schelhorn. Er schob den Ball ins leere Tor. Die Gastgeber erhöhten nun den Angriffsdruck auf das Gästetor. Schwald, der links freigespielt wurde, verkürzte auf 1:2. Er versetzte Norbert Recknagel im Gästetor mit einem Schrägschuss von der linken Seite ins lange Eck. Fast mit dem Schlusspfiff gelang der Aus­gleich. Andreas Winkelmann traf mit einem Freistoß von der rechten Seite an die Querlatte. Den zurückprallenden Ball setzte Schwald von der Strafraumgrenze flach in die rechte Tor­ecke zum 2:2.  Detlef Schwab leitete das Spiel gut. Das Remis entsprach dem Spielverlauf.

Germania:       Schelhorn, Heyn, T. Schneider, H. Lessau, Bischof, A. Schneider, Lutherdt,

Görtler, Polowy, Weißenborn – Müller,  Schwald, Biehl, Hennerberg.

Kicker:             Ecknagel, Gerber, Hemsch, Kuzian, Fleischhack, Pfeffer, Semineth, Sander,

Eckert, Karth, Schneider – Maurer, Möller.

Schieri:            Detelf Schwabe, Ilmenau

Zuschauer:      20

Tore:               0:1 Pfeffer (12.), 0:2 Möller (54.), 1:2/2:2 Schwald (64./80.).

 

John Schmidt

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare