Nach der unglücklichen Niederlage letzte Woche sollte gegen Obermaßfeld der erste Sieg eingefahren werden. Das es wieder eine Niederlage mit 0:1 wurde, lag zu einem an der schlechten Chancenverwertung und zum anderen daran, das einfach zu wenig Chancen heraus gespielt werden. Im Gegensatz zum letzten Spiel war es diesmal schon in der ersten Halbzeit ein verteiltes Spiel, das sich weitgehend zwischen den Strafräumen abspielte. Auf beiden Seiten war man zwar bemüht, beide konnten aber keine torreife Situationen  erspielen. Einzige Gefahr brachten für uns einige Freistösse in Strafraumnähe, der Schiedsrichter pfiff hier sehr einseitig, die aber allesamt nichts einbrachten. Die erste nenneswerte Aktion unsererseits war ein Flankenlauf von Nick mit einer präzisen Eingabe in der 10 Min., die aber von Tyler knapp verpasst wurde. Auch die nächsten Angriffe sahen Nick mit Flankenläufen und anschließenden Eingaben, die auch nicht zum Erfolg führten. Eine Standardsituation, Eckball von Rechts machte an diesem Tag den Unterschied aus. Unser Torwart kam beim Rauslaufen nicht an den Ball und der gegnerische Spieler hatte keine Mühe, in der 30 Min. einzuköpfen. 4 Min. später die grosse Chance zum Ausgleich. Ein Freistoss von Wendelin erreichte 9 Meter vor dem Tor Ian, der den Ball freistehend über das Tor schoss. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild wie letzte Woche. Immer wieder belagerte die Mannschaft das gegnerische Tor, schaffte es aber einfach nicht, klare Torchancen heraus zu spielen. Hier zeigte sich, das Jasper, der Krankheitsbedingt fehlte, einfach nicht zu ersetzen ist. Es fehlen sein Ruhe am Ball und die Anspiele in die Spitze. Die vielen hohen Bälle in den Strafraum brachten nichts ein, da die körperlich größeren Abwehrspieler hier die Lufthoheit hatten.  Zwei nennenwerte Aktionen ergaben sich noch. Nach einer Ecke kam Tylor frei zum Kopfball, der neben das Tor ging und ein Torschuss von Agenor hielt der Torwart. Ein einziger Konter des Gegners, der Torgefahr brachte, wurde von Tim bravuorös abgewehrt. Auch in diesem Spiel gingen die Jungs bei brütender Hitze bis an Ihre Grenze. Mit diesem wiederum gezeigten Willen werden Sie sicherlich noch einige Spiele gewinnen.

Wir spielten mit :

Tim, Ian, Wendelin, Tyler, Luka, Paul, Marius, Nick, Elias, Agenor, Louis, Benny, Tobias

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

0 Kommentare