Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion

Punktspiel E Junioren Kreisoberliga: SV Germania Ilmenau I gegen SG TSV Bad Blankenburg I: 11:2 (4:0)

Dustin und Felix versuchen einen gegnerischen Angriff zu stoppen

Im 3. Saisonspiel war  am Sonntag um 9.30 Uhr die verjüngte E Juniorenmannschaft aus Bad Blankenburg zu Gast im Hammergrund.
Die neu formierte 1. Mannschaft Bad Blankenburgs bestritt, nach dem 5:3 bei Empor Weimar verlorenen Spiel, dabei erst die 2. Begegnung der neuen Serie.
Die eifrigen Gäste sind deshalb noch in der Findungsphase und mußten im Hammergrund gegen einen formverbesserten Gastgeber am Ende reichlich Lehrgeld bezahlen.
Felix diesmal von Beginn an als hängende Spitze aufgeboten, sorgte in der 5. Spielminute durch einen Kopfball aus 4 Metern im Anschluss an eine Ecke (es geht also doch mit Standards) für 1:0 Führung  der Germania. Vorher deuteten die jungen Gäste mit einigen schnellen Kontern aber an, dass sie gewollt waren, hier nicht kampflos das Feld zu räumen. Der Flankenball strich aber an Freund und Feind vorbei durch den Ilmenauer Strafraum ins Toraus. Ein erstes Achtungszeichen der Gäste.
Danach sorgten mit jeweils drangvollen Aktionen Lucas, Moritz und Dustin für eine sichere 4:0 Pausenführung.
Gleich in der 1. Minute nach dem Seitenwechsel, wo offensichtlich die Ilmenauer Deckung noch die Zuordnung zum Gegenspieler suchte, gelang es einem Gästespieler mit einer schnellen Drehung seinen Ilmenauer Gegenspieler an der Strafraumgrenze abzuschütteln und flach aus 8 Metern zu vollenden. 2 Minuten später setzte sich der gleiche Spieler auf der linken Außenbahn durch und brachte den Ball aus sehr spitzem Winkel an Janis vorbei zum 2. Gegentor im Ilmenauer Gehäuse unter.
Die Ilmenauer Reaktion war ein erneuter Hattrick von Felix innerhalb von 6 Minuten (schon der zweite in der Saison), so dass nach 33 Spielminuten der Spielstand innerhalb kurzer Zeit auf 7:2 hochgeschraubt wurde.
Nun kam eine Spielphase in der der Ball schnell und sehr präzise durch die Ilmenauer Reihen lief und vor allen Dingen Felix mit gekonnten und gut getimten Pässen seine Mitspieler in aussichtsreiche Schusssituationen brachte. Lucas, Michel mit Fernschuss und 2 Mal Moritz nutzten eiskalt ihre Einschussmöglichkeiten und stellten den 11:2 Endstand her. Hier waren die Gäste nicht mehr in der Lage, die notwendige Gegenwehr zu leisten und von diesem Ilmenauer Kombinationswirbel sichbar überfordert.
Es soll aber auch nicht unerwähnt bleiben, das wiederum im gesamten Spielverlauf mit der Chancenverwertung reichlich gesündigt wurde. Allein 5 Latten bzw. Pfostenknaller hätten ein noch weitaus höheres Resultat ergeben können, ja sogar müssen.

Für Germania Ilmenau spielten: Janis, Tristan, Willi, Michel, Moritz, Lucas, Dustin, Felix, Fritz

Für den Bericht und die Fotos auf Seite 2, Karsten Höhne

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare