Für die neue Saison standen die Trainer, Nunzio Renda und Detlef Schwabe, vor der Aufgabe, eine neue D-Juniorenmannschaft aufzubauen. Neben den verbliebenen Stammkräften kamen talentierte Spieler aus der ehemaligen 2. Mannschaft, 2 Neuzugängen und drei Spieler aus den E – Junioren dazu. Nach zwei Wochen Training, in denen hauptsächlich Kondition und Koordination auf dem Programm stand, einem lockeren 7:1 in der Vorwoche gegen SV 09 Arnstadt, kam es gestern zu einem ersten Kräftemessen mit zukünftigen Gegnern der Verbandsliga. Dabei waren so namhafte Gegner wie FC Rot-Weiss Erfurt U12, SV Borntal Erfurt und FSV Sömmerda 1, die auch alle in die gleiche Vorrundenstaffel gelost wurden. Da die Spielzeit nur 12 Min. betrug, war von Anfang an hohe Konzentration nötig.  Schon das erste Spiel gegen Sömmerda zeigte, das die Jungs zu einem Team geworden sind. Spielerisch den Gegner klar beherrschend, stand es am Ende 2:0 für uns. Ein Tor von Tyler, er ging nach einem langen Pass von unserem Torwart auf und davon, und überlistete den gegnerischen Torwart mit einem Heber. Noch schöner das zweite Tor. Nick sah den Torwart zu weit vor dem Tor und schoss fast von der Mittellinie das 2:0. Der nächste Gegner, FC Rot-Weiss Erfurt, war der erwartete schwere Gegner, der spielerisch einige Vorteile hatte. Mit einem klugen taktischem Abwehrverhalten gestattete unsere Mannschaft aber keine klare Torchance, während bei einem Konter, bei etwas mehr Glück, Tyler das Tor machen konnte. So endete das Spiel 0:0. Das letzte Vorrundenspiel gegen FC Borntal Erfurt sah wieder eine gut aufgelegte Ilmenauer Mannschaft, die sich viele Chancen erspielte. Allein Tyler hatte, freistehend vor dem Torwart, zwei Riesen. Wie es meisst so ist, ein Konter von Erfurt und es stand 1:0 für Erfurt. Jetzt zeigte sich aber, was in dieser Mannschaft steckt. Mit enormen Kampfeswillen belagerten Sie das Tor der Erfurter und zwangen diese zu Fehlern. Ein Foulspiel an Agenor im Strafraum war das Resultat. Den fälligen Strafstoss verwandelte Jasper in souveräner Manier. Somit waren wir erster in der Staffel. Das Endspiel gegen TSV Kerspleben war wieder eine klare Angelegenheit. Ständig im Angriff liegend, war das Tor aber wie vernagelt. Während der Gegner kaum aus seiner Hälfte kam, erspielten wir ein Chance nach der anderen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. So musst das 9 M Schiessen entscheiden., das von einem dominiert wurde : Tim, unser Torwart. Während unsere ersten 3 Schützen souverän verwandelten, hielt unsere Nr. 1 alle drei Neunmeter. Somit gewannen wir das Turnier. Fazit : Wenn es auch nur eine Momentaufnahme ist, so zeigte sich doch, das da eine Mannschaft heranwächst, die viel erreichen kann.

Wir spielten mit : Tim, Ian, Wendelin, Jasper, Agenor, Tyler, Nick, Paul, Marius, Leon, Tobias

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

0 Kommentare