Sommer-Trainingslager 2016 der E Junioren der Saison 2016/2017 im Hammmergrundstadion

Um gut gerüstet zu sein für die anspruchsvollen Aufgaben der bevorstehenden Saison 2016/2017 absolvierten die Jungens des voraussichtlichen Kaders der E Junioren des SV Germania vom 01.08.16 bis 05.08.16 im Hammergrundstadion ein anspruchsvolles Trainingslager. In 2 Trainingsgruppen, d.h. einmal mit dem für Kreisoberliga und dem für die Kreisliga vorgesehenen Spielerkreis, ging es an 5 Tagen intensiv zur Sache. Die lange Zeit der Sommerferien hatte doch spürbar ihre Spuren hinterlassen und bei den Trainern, Carsten Wedekind, Toni Pfeffer, Leonie Evers, Andreas Spill, Rene Groteloh und Fabien Vodermayer war der erste Eindruck zu Beginn des Trainingslagers, das doch viele der Jungens sicher lange Zeit keine Arbeit am Ball absolviert hatten und auch teilweise konditionelle Defizite hatten.
Gut, das 5 Tage zur Verfügung standen, die  dazu dienten, in den Belangen der Ausdauer, der Sprintfähigkeit, dem Ballgefühl, dem Dribbling, der Zweikampfführung und
der Passgenauigkeit einen Stand zu erreichen, der für eine hoffentlich erfolgreiche neue Saison unbedingt erforderlich ist.
Die E I Junioren der neuen Saison sind durch Abgänge in den D Juniorenbereich oder aber auch Wohnortwechsel dazu gezwungen, weitere Jungens aus der Altersgruppe der F- Junioren an den Leistungsstand, der in der Kreisoberliga abverlangt wird, heran zu führen. Eine Aufgabe, die einige Zeit in Anspruch nehmen wird, so dass erst die ersten Spiele der neuen Saison zeigen werden, wie die Kräfteverhältnisse in der Staffel neu aufgeteilt sein werden, denn es gibt noch keinen Anhaltspunkt dafür, wie gut sich die jeweils neuen Teams der anderen Staffelteilnehmer schon zu Beginn der Saison zu einer spielstarken Gemeinschaft zusammen gefunden haben. Eine Frage, mit im Moment sehr vielen Unbekannten. Etwa 2 Drittel des alten Mannschaftsstammes der Vorsaison bilden das Grundgerüst des neuen E I Teams des SV Germania. Diese Junges haben die Aufgabe, zusammen mit ihren Trainern, die „neuen Gesichter“ in der Mannschaft möglichst schnell in die gewohnten Abläufe zu integrieren.
Vor einer vergleichsweise noch schwereren Aufgabe steht das Team der E II, das sich  gänzlich aus dem Spielerkreis der erfolgreichen F Junioren der Vorsaison rekrutiert, dabei aber noch wesentliche Leistungsträger an die Kreisoberligamannschaft abgeben muß. Keine leichte Aufgabe für die Trainer der E II, möglichst kurzfristig ein Team zusammen zu stellen, das den Anforderungen der Kreisliga gerecht wird. Bange machen gilt jedoch nicht, denn die Situation im Vorjahr bei den F Junioren war ähnlich kompliziert angesiedelt. Am Ende der Saison stand bekanntlich nicht nur der Staffelsieg, sondern auch der Pokalsieg in dieser Altersgruppe zu Buche. Erfolge, an die vorher nur Wenige auch nur im Traum gedacht hätten.
Die intensive Trainingstätigkeit über einen Zeitraum von 5 Tagen sollte eine gute Grundlage für die kommenden Aufgaben sein. Die gute Bewirtung durch das Team der Sportlerklause mit schmackhaftem Mittagsessen und die tägliche Versorgung mit Frischobst am Ende der Trainingstage durch Claudia Pfeffer waren willkommene Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Trainingslager, das personell gut, aber nicht optimal besucht war. Einige Jungens werden erst später in den Trainingsbetrieb einsteigen.
Nachfolgend auf Seite 2 einige Impressionen von den Trainingstagen.

Für den Bericht und die Fotos auf Seite 2, Karsten Höhne

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare