Mit dem letzten Wochenende ging eine überaus erfolgreiche Saison unseres Nachwuchses zu Ende. An den Start ging unser Verein mit 9 Mannschaften. Dabei wurden zum grossen Teil hervorragende Plazierungen in den einzelnen Altersklassen erreicht. Unsere Jüngsten, die F – Junioren, betreut von den Sportfreunden Rene Groteloh, Oliver Höhne, Andreas Spill und der emsigen Betreuerin Christin Pietruska, wurden in der Staffel 4 der Kreisliga souveräner Staffelsieger. In 14 Spielen erzielten Sie ein Torverhältnis von 82 : 0, wobei das zu Null noch hervorzuheben ist. Ein einziges Unentschieden steht zu Buche, alle anderen Spiele wurden gewonnen. Als Sahnehäubchen kam der Pokalsieg dazu. Die neu formierte E – Junioren, betreut von den Sportfreunden Carsten Wedekind, Silvio Gleichmann und der  rührigen Sportfreundin Claudia Pfeffer, mussten sich als Zweiter der KOL nur der Mannschaft aus Martinroda geschlagen geben. Dies war aber auch der Tatsache geschuldet, das Martinroda komplett mit dem älteren Jahrgang 2005 spielte, während bei uns nur 2 Spieler diesem Jahrgang angehörten. Alle anderen sind Jahrgang 2006, teilweise 2007. Auch hier kann sich das Torverhältnis sehen lassen. 122 Tore bei 34 Gegentreffern in 22 Spielen müssen erst einmal erzielt werden. Dabei wurden 18 Siege und 2 Unentschieden erspielt. Die einzigen  2 Niederlagen  mussten sie gegen Martinroda hinnehmen. Im Kreispokal unterlag die Mannschaft nur knapp Martinroda. Die D 1 – Junioren, hier waren die Sportfreunde Volker Ebert, Mariayn Zachert und Ricardo Bischof verantwortlich, behaupteten sich wieder in der Verbandsliga, was für unseren Verein ein Riesenerfolg darstellt. Dabei hatten Sie mit einem kleinen Spielerkader zu kämpfen. War die Mannschaft komplett, zeigten die Jungs, das sie durchaus Verbandsligatauglich waren. Gerade in der ersten Halbserie war zu sehen, was bei immer kompletten Kader möglich gewesen wäre. So erzielten Sie einen guten 8. Platz mit 25 Punkten und 58 zu 79 Toren und hatten mit dem Abstieg nichts zu tun. Die D 2 – Junioren hatte, wie in der letzten Saison, einen schlechten Start erwischt und zeigte erst in der 2.Halbserie, was in Ihr steckt. Da wurden nahmhafte Gegner besiegt oder Unentschieden erkämpft. Sie holten in der Kreisklasse 20 Punkte bei einem Torverhältnis von 47 zu 46. Ebenfalls hervorragender Zweiter wurden in der KOL unsere C 1- Junioren. Betreut von den Sportfreunden Fritz Frank, Sven Hofmann und Maik Peterhänsel legten Sie eine Saison hin, mit der niemand gerechnet hatte. In 22 Spielen wurden 49 Punkte geholt und 104 Tore erzielt. Nur die mit 59 etwas zu vielen Gegentore verhinderten sicherlich den Staffelsieg. Auch die B 1 – Junioren  wurden in der KOL hervorragender Zweiter. Die von den Sportfreunden Heinz Wünsche, Frank Weissenborn und Ingo Jäckel trainierten Jungs erzielten 69 Tore und ließen nur 20 zu. Unsere C- 2 und B 2- Mannschaften, hier waren Spielgemeinschaften mit der TSV 1865 Langewiesen  am Start, legten eine gute Saison hin. Betreut durch die Langewiesener Sportfreunde Diel und König wurde die C 2 mit 23 Punkten und einem Torverhältnis von 37:25 Staffeldritter, während die B 2 -Junioren mit 36 Punkten und einem Torverhältnis 53:22 einen sehr guten 4. Platz belegten. Die A- Junioren, die sehr erfolgreich in die Saison starteten, mussten wir leider im Laufe der Saison auf Grund fehlender Spieler zurück ziehen. Bei allen Trainern, Betreuern und Betreuerinnen sowie den vielen Helfern bedankt sich die SV Germania Ilmenau recht herzlich und wünscht allen Sportfreunden, die mit unserem Verein mitfiebern, einen erholsamen und schönen Urlaub. Auf ein Neues in der Saison 2016/2017.

Detlef Schwabe

Nachwuchsleiter

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

0 Kommentare