Punktspiel Kreisoberliga E Junioren: SV Germania Ilmenau gegen FC Empor Weimar I: 7:0 (3:0)

Dustin, hier im Kampf um den Ball gegen gleich 2 Empor-Spieler, war heute 3-facher Torschütze für Germania Ilmenau

 

Waren es nun die Auswirkungen des gestrigen Pokalendspieles in Berlin und damit die verspätete Nachtruhe für die meisten der jungen Spieler, die dazu führte, das das Spiel erst nach ca. 14 Minuten an Fahrt aufnahm, oder das gute Stellungsspiel der Gäste in der Anfangsphase des Spieles. Beide Teams liesen zunächst wenig vor dem eigenen Gehäuse zu.
Erst als Felix nach kurzer Auszeit wieder eingewechselt wurde, kam langsam auch die spielerische Linie in die Aktionen das Gastgebers zurück und Dustin schoss in der 15 Minute aus halbrechter Position aus 10 Metern, die Germania in Führung. Rodion in der 21. Minute im Nachschuss, erzielte das 2:0 und Felix mit einem Direktschuss aus 12 Metern nach einem Eckball, in der 23. Minute für die 3:0 Pausenführung. Weimar stand in der 1. Spielhälfte sehr tief und verhinderte mit der vielbeinigen Abwehr ein höheres Resultat. Auch in der 2.  Halbzeit versuchte Weimar hauptsächlich über Konter für Entlastung zu sorgen. Die Aktionen in Strafraumnähe Ilmenaus waren jedoch zu harmlos, um ernsthafte Gefahr für das von Janis gut gehütete Ilmenauer Tor  herauf zu beschwören. Erneut Dustin mit seinem Treffer 2 in dieser Begegnung, dem 4. für Ilmenau  und dann nach einer feinen schnellen Kombination von Felix zu Dustin und kurzer Ballablage zu Rodion, der aus Nahdistanz keine Mühe hatte, zu vollenden: Damit Treffer 5 der Germania in dieser Begegnung. Fast mit dem nächsten Angriff durch Dustin das 6:0, in der 47. Minute. Das Spiel war damit schon längst entschieden, als ein Eigentor der Gäste aus einer Spielertraube heraus, vor dem Empor-Tor schließlich den Endstand von 7:0 herstellte. Sicher nicht das beste Saisonspiel Ilmenaus, aber letztlich reichte eine solide, durchschnittliche Leistung, noch dazu ohne Gegentor, für 3, zur Verteidigung des 2. Tabellenplatzes eingeplante Punkte. Durch die zeitgleiche und überraschende Niederlage von Martinroda I bei Oberweimar, verringert sich sogar der Abstand zum Tabellenführer bei 2 noch ausstehenden Spielen auf nur noch 5 Punkte. Es ist jedoch wahrscheinlich, das es nur bei dem einen Ausrutscher der Martinrodaer bleiben wird, die ja schon im Pokalendspiel das „Triple“ feierten, sich also vor einer Woche schon zu 100 % sicher waren, das Platz 1. auch nach 22 Punktspielen Bestand haben wird. Das wird nach Lage der Dinge sicher auch so kommen.

Für Germania  Ilmenau spielten: Janis, Lukas, Willi, Moritz, Felix, Dustin, Rodion, Elias; Tobias

Für den Bericht und die Fotos auf Seite 2, Karsten Höhne

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare