Pokalfinale F Junioren, KFA Mittelthüringen: VfB Oberweimar I gegen Germania Ilmenau: 0:1 (0:1)

Es ist vollbracht, Freude beim verdienten Finalsieger im Pokalendspiel 2016, Germania Ilmenau F-Funioren.

 

An dem Finaltag der Pokalwettbewerbe der F bis C Junioren durften am Pfingstmontag zunächst ab 9 Uhr die beiden Halbfinalsieger der F Junioren, VfB Oberweimar und Germania Ilmenau die Kräfte messen. Vermutlicher Staffelsieger der Staffel 2 der Kreisliga gegen den vermutlichen Staffelsieger der Staffel 4 der Kreisliga. Beide Teams haben in ihren Staffeln eine überaus überzeugende Saison gespielt, so dass ein spannendes Finale zu erwarten war. Es war in diesem Spiel von vorentscheidender Bedeutung, dass der zu erwartende Zweikampf der beiden Spielmacher, auf Oberweimarer Seite, Fiete Schauerhammer und auf Ilmenauer Seite, Tristan Spranger, recht schnell  die Tendenz annahm, dass Tristan sich zu dem Spieler des Tages bzw. des Matches aufschwingen konnte. Überall auf dem Spielfeld anzufinden, strahlte er am Ball Ruhe und Übersicht aus und konnte vor allem seine überragenden läuferischen Fähigkeiten zum tragen bringen. Damit machte er den entscheidenden Unterschied zwischen 2 Teams aus, die sich auf allen Positionen und auf jedem Zentimeter Rasenfläche einen großen Kampf lieferten. Dies soll keinesfall die sehr gute Leistung seiner Ilmenauer Mannschaftskameraden schmälern, denn an seiner Seite steigerten sich alle eingesetzten Spieler, von der nicht überwindbaren Abwehr, mit Michel, Finjas und Fritz, Finn auf der rechten Außenbahn, Noah bis zur Sturmspitze Ben B. u. alle Anderen nochmals enorm. Ilmenau dominierte optisch vom Anpfiff an die Begegnung. Aber auch der Endspielgegner konnte durchaus den Nachweis dafür erbringen, warum er in seiner Staffel auf Platz 1 steht. Lediglich die direkte zwingende Torgefahr blieben die Oberweimarer schuldig. Damit steht auch nach diesem Finale noch die „Null“, sprich in Punkt- und Pokalspielen mußte kein Gegentor hingenommen werden. Nicht nur kämpferisch wußte die Germania zu überzeugen, mehrfach waren auch sehr gelungene Kombinationen über mehrere Stationen zu sehen. Dies natürlich zur Freude der Ilmenauer Trainer, Rene‘ Groteloh und Oliver Höhne sowie Andreas Spill.  Germania Ilmenau F- Junioren, ein würdiger und verdienter Pokalsieger 2016 mit einem überglücklichen Torschützen Fritz, der in der 17. Spielminute freistehend eine Rechtsflanke annahm und aus 7 Metern flach einschoss. Das Manko der ausgelassenen Torchancen, sollte man den Jungens an diesem Tage verzeihen, denn alleine bei Schüssen von Tristan lag mehrfach der Torschrei auf der Zunge der zahlreich mitgereisten Eltern und Großeltern. Der Oberweimarer Keeper reagierte des öfteren prächtig, teilweise verfehlten zudem die Schüsse das Gehäuse nur knapp.
Wenn auch die Enttäuschung bei den eifrigen Oberweimarern sichtbar war, sportlich fair fügten Sie sich in die Niederlage gegen eine überzeugend auftretende Ilmenauer Mannschaft.
Abklatschen des Gegners am Ende des Spieles, gegenseitige Gratulation, so sollte es eigentlich immer sein. Oberweimar war ein guter und symphatischer Endspielgegner.
Für Germania Ilmenau spielten: Ben, Finjas, Fritz, Michel, Tristan, Noah, Ben B., Finn; Hannes, Lukas, Simon

Für den Bericht und die Fotos auf Seite 2, Karsten Höhne

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare