Hier fällt per Strafstoß, den Kapitän Michel verwandelt, der sechste Ilmenauer Treffer.

Punktspiel F Junioren Kreisliga Staffel 4: SV Germania Ilmenau gegen SG SV Marlishausen 6:0 (3:0)

Es spricht durchaus für die gute Qualität des heutigen Gastes, der aktuell ein Spiel weniger als die Germania bestritten hatte, aber ebenfalls bisher keine Niederlage in den  Punktspielen einstecken mußte und nur 1 Unentschieden und zwar aus dem Hinspiel gegen Ilmenau im Herbst in Marlishausen in der Statistik stehen hat.
Ein langes Kopf an Kopf Rennen beider Teams, die eindeutig in den bisherigen Spielen die Staffel 4 dominiert haben. Es sollte also heute die Vorentscheidung über den Staffelsieg der Saison 2015/2016 fallen.
Dementsprechend motiviert gingen die beiden von Ihren  jeweiligen Trainern gut eingestellten Mannschaften dieses Spitzenspiel an. Spätestens nach dem 3:0  Achtelfinalerfolg  der Ilmenauer Jungens im Pokalwettbewerb in Marlishausen hatten sich im Vorfeld des Spitzenspieles die Kräfteverhältnisse leicht zu Gunsten Ilmenaus verschoben.
Im heutigen Spiel glänzten die Gäste aber zunächst mit einer hohen Laufbereitschaft und hoher Kampfmoral. Es dauerte somit auch ca. 10 Minuten bis die Ilmenauer F Junioren die effektiveren Spielzüge auf den Kunstrasen zaubern konnten. Bekamen die Marlishäuser in der Anfangsphase fast immer noch im letzten Moment in der Gefahrenzone eine Fußspitze an den Ball, blockten Schüsse erfolgreich ab und hielten somit ihr Gehäuse sauber, war dann doch immer mehr absehbar, das Ilmenau die Spielkontrolle im Mittelfeld übernahm und durch die Dynamik von Tristan auf Links und Finn auf der rechten Seite zwangsläufig die entstehenden Chancen zu Toren führen musste. Finn nutzte  schließlich kurz hintereinander 2 Schaltpausen der Marlishäuser Abwehr aus Nahdistanz zur 2:0 Führung, Ein Musterpass von Felix auf den Links startenden Tristan, in den Rücken der Gästeabwehr geschlagen, war der Ausgangspunkt für dessen Solo bis an die Strafraumgrenze und den platzierten Torschuss, der noch vor dem Seitenwechsel zum 3:0 führte. Marlishausens vereinzelte Angriffsbemühungen wurden meist von der sicheren Ilmenauer Abwehrreihe um Janis, Michel und Fritz wirksam unterbunden.
Nach der Pause blieben  die Aktion der Ilmenauer Junges weiterhin druckvoll und damit waren die Gäste erneut vielbeinig in der Abwehr gebunden. Felix fand dann dennoch eine freie Schussbahn und erhöhte aus 9 Metern auf 4:0. Janis unterstützte aus der Abwehr heraus sowohl mit langen Bällen auf die Vorderleute, als auch durch Doppelpässe mit Felix im Mittelfeld, den Spielaufbau seiner Mannschaft. Bei einigen Fernschüssen verfehlte er aber knapp das Gästegehäuse. Der für den angeschlagenen Ben B. zur Halbzeit eingewechselte Noah fügte sich schnell und optimal ein und auch in diesem Spiel zimmerte er einen 9 Meter Schuss zum 5:0 in die Maschen. Den Gästen fehlte die nötige Durchschlagskraft, um in Ansätzen gelungene Spielzüge auch einmal  bis in die Gefahrenzone erfolgreich vorzutragen. Nach einem Foul am, in den Strafraum gelaufenen Finn, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Michel verwandelte zum, auch in dieser Höhe verdienten, 6:0 Sieg. Auch der eingewechselte Lukas fügte sich noch gut in den Spielablauf des Gastgebers ein und durfte sich nach dem Spielabpfiff mit seinem Team über diese 3 wichtigen Punkte freuen.
Ilmenau ist damit im Kampf um den Staffelsieg schon auf der Zielgeraden angekommen, hat bei noch einem ausstehenden Spiel bereits 6 Punkte Vorsprung und dazu noch das wesentlich bessere Torverhältnis. Es ist zu vermuten, das Germania sogar ungeschlagen die Punktspielserie beenden wird. Marlishausen wird jedoch alles daran setzen, um die noch ausstehenden 2 Spiele als Sieger zu beenden und damit dann als souveräner Tabellenzweiter die Saison zu beenden. Auch diesem Team gehört sicher die Zukunft.

Für Germania Ilmenau spielten: Ben, Fritz, Janis Michel, Felix, Tristan, Ben B., Finn; Noah, Lukas

Für den Bericht und die Fotos aus Seite 2, Karsten Höhne

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare