Interessengemeinschaft der Alten Herren – 2. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SG Elgersburg/Geraberg 8:0 (5:0)

Den Gästen merkte man das Fehlen einiger profilierter Spieler wie Uwe Burow und „Theo“ Körner an. Sie hatten zu Beginn Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen und mussten den Gastgebern die Initiative überlassen. Erst nach der Halbzeitpause gelangen ihnen einige gute Spielzüge. Sie kamen ebenfalls zu Torchancen, ohne sie nutzen zu können. Germania dagegen beherrschte von Beginn an die Szenerie und kam frühzeitig zu Toren, die zumeist von Mike Eckardt und Frank Heinrich gut vorbereitet bzw. selbst erzielt wurden.

Schon nach sechs Minuten gelang Eckardt die Führung. Sein flacher Distanzschuss landete in der rechten Torecke. Wenig später spielte Eckardt Tino Schneider frei und der war aus Nahdistanz erfolgreich. Auf die gleiche Weise erhöhte Schneider wenig später auf 3:0. Ricardo Bischof traf von halblinks in den linken Dreiangel zum 4:0 und Wolfgang Schelhorn setzte aus zehn Metern den Ball zum 5:0-Pausenstand unter die Querlatte. Kurz vor dem Pausenpfiff des gut amtierenden Unparteiischen Dieter Gertloff hatte Detlef Brauer die Gelegenheit zu verkürzen. Sein Schrägschuss strich aber am langen Pfosten vorbei ins Aus.

Nach Wiederbeginn erreichte die Spielgemeinschaft teilweise ein ausgeglichenes Spiel. Zunächst traf jedoch nach Linksflanke von Frank Heinrich Schneider volley zum 6:0 unter den Balken. Heinrich erhöhte auf 7:0. Aus spitzem Winkel überraschte er von links Mario Grill.

Dann hatte Alexander Eschrich die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Sascha Kamitz flankte von rechts und Ersterer setzte den Ball knapp neben das Tor. Nach Flankenball von Sven Hofmann köpfte Andreas Winkelmann vor Grill postiert den Ball aus Nahdistanz zum 8:0 über die Torlinie. In den letzten zehn Minuten wurden die Gäste agiler, erzielten hinterei­nan­der drei Eckbälle. Sie blieben ungenutzt. Kamitz scheiterte im Alleingang an Torwart Thomas Lange. Auf der Gegenseite konterte Christian Müller und legte auf Stefan Lutherdt ab. Der scheiterte aber an Grill. Das Spiel wurde sehr fair geführt. Die Kopfverletzung von Mike Eckardt war auf einen unglücklichen Zusammenstoß mit dem eigenen Spielpartner Stefan Lutherdt zurückzuführen.

Germania:       Lange, Bischof, Eckardt, Hofmann, Morgenroth, Heyn, H. Lessau, Schneider, Heinrich, Schelhorn, Müller – Weißenborn, Heinze, Winkelmann, Lutherdt.

SG E/G.:          Grill, A. Senglaub, O. Senglaub, M. Eschrich, Reinhöfer, Buhr, Brauer, Arnold, Jahn, A. Eschrich, Kamitz – Schmidt, Liebsch.

Schieri:            Dieter Gertloff, Ilmenau

Zuschauer:      20

Tore:                1:0 Eckardt (6.), 2:0/3:0 Schneider (11./21.), 4:0 Bischof (23.), 5:0 Schelhorn (25.), 6:0 Schneider (52.), 7:0 Heinrich (59.), 8:0 Winkelmann (71.).

 

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare