Freundschaftsspiel der Alten Herren

FC Einheit Rudolstadt – SV Germania Ilmenau 2:5 (0:2)

Mit einem deutlichen Sieg startete Germania Ilmenau in das neue Spieljahr. Die Begegnung wurde von beiden Seiten engagiert und mit gutem Niveau geführt. Die Gäste mussten krankheits- und verletzungsbedingt auf einige Aktive verzichten. Der Einsatz von Muth, Traue und Füßl von der 2. Mannschaft und vom Manebacher Gastspieler Müller förderte das Ilmenauer Spiel maßgeblich. Germania spielte aus einer sicheren Abwehr heraus, die von Müller gut organisiert war. Durch ein schneller Aufrücken und Spiel über die Außenposi­tio­nen gelang es, einige gute Chancen herauszuarbeiten und auch zu nutzen. So gelang Muth, der von Traue freigespielt worden war, das 0:1 aus halblinker Position. Traue erhöhte nach einem schönen Pass von Schelhorn bis zur Halbzeitpause auf 0:2. Ein schöner Treffergelang Müller, der nach einer sehenswerten Kombination, die über Filax, Füßl, Müller und Lutherdt erneut zu ihm kam, zum 3:0 traf. Ein Abstimmungsfehler führte danach zum 1:3- Anschluss­treffer der Gastgeber nach einer Eingabe von links..  Nach einem Gedränge im Rudolstädter Strafraum eroberte sich Morgenroth den Ball und erzielte das 1:4. Die Gastgeber verkürzten durch Verwandlung eines Strafstoßes auf 2:4. Torwart Lange ging im Herauslaufen seinen Gegenüber zu stür­misch an und brachte ihn zu Fall. Schließlich stellte Muth nach einem flach durch Füßl he­rein­geschlagenen Eckball mit einem Direktschuss das 2:5-Endergebnis her.

Germania spielte mit: Lange, Heyn, Voigt, Morgenroth, H. Lessau, Bischof, Traue, Muth, Polowy, Schelhorn, Müller – Kobe, Filax, Lutherdt, Füßl.

Tore:   0:1 Muth (12.), 0:2 Traue (40.), 0:3 Müller (51.), 1:3 (55.),  1:4 Morgenroth (69.), 2:4 Strafstoß (75.), 2:5 Muth (85.).

 

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare