Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion

Verbandsliga D-Junioren: SV Germania Ilmenau – FC RW Erfurt II  2:2  (2:0) 

Nach dem total verkorksten Start in die Rückrunde (2:7 und 2:6) stellte sich mit der Zweiten des FC RW Erfurt am gestrigen Samstag (12.) eine weitere Spitzenmannschaft der Verbandsliga auf dem Kunstrasen im Hammergrund vor. Da es im Bereich des Thüringer Fußballverbandes ab  2015/16 für E-Junioren keinen Spielbetrieb mehr auf Landesebene gibt, lassen die Erfurter ihre E1-Junioren in der Verbandsliga der D-Junioren antreten (Fördern durch Fordern). Dieses Projekt scheint zu gelingen, denn das RWE-Team belegt immerhin Tabellenplatz 3 und hat bisher 9 seiner 12 Spiele siegreich gestalten können.

Das Spiel begann recht verhalten. Die Clubspieler glichen ihre körperliche Unterlegenheit durch hohe Laufbereitschaft und durch eine frappierende Kombinationssicherheit aus. Unsere Jungen brauchten ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Dann aber tauten sie auf. Mit weiten Schlägen wurde das Mittelfeld überbrückt, und es brannte einige Male lichterloh vor dem Clubtor. Zunächst strich ein Schrägschuss von Lucas noch am Tor vorbei. In der 17.Minute aber setzte sich Max in Mittelstürmerposition gegen seine Gegenspieler durch, scheiterte aber im 1.Versuch noch am Schlussmann. Gegen den Nachschuss allerding gab es keine Abwehrmöglichkeit. Nur 5 Minuten später war Max auf dem linken Flügel entwischt, und dieses Mal war ein 2. Versuch nicht notwendig. Das Streitobjekt zappelte unhaltbar im Netz.  Der FC Rot-Weiß wankte, fiel aber nicht. Die Erfurter kamen ihrerseits zu mehreren Möglichkeiten, die aber nichts Zählbares einbrachten. So wurden beim Stand von 2:0 für Germania die Seiten gewechselt. Trotzdem war die Skepsis immer noch vorhanden, lagen unsere Jungen doch auch in den beiden ersten Partien der Rückrunde in Führung. RWE verstärkte in der 2.Hälfte seinen Angriffsdruck und beeindruckte immer wieder durch sein Kombinationsspiel. So kam man dann auch in der 34. und 48.Minute zu 2 Treffern , wobei beim 2.Tor viele der Zuschauer und leider auch unsere Abwehr den Ball vorher eindeutig im Toraus gesehen haben wollten. Der Schiedsrichter war anderer Meinung, und nur das zählt. Wer nun das Auseinanderfallen unserer Truppe befürchtet hatte, sah sich positiv überrascht. Die Mannschaft kämpfte weiter und hätte kurz vor Schluss sogar noch den Siegtreffer erzielen können, als Max mit Ball am Fuß von halbrechts auf das Erfurter Tor zulief. Dieses Mal aber ging der RWE-Keeper als Sieger aus diesem Duell hervor. Am Ende dieser Begegnung steht ein redlich verdientes, gerechtes Remis, das Mut für die nächsten Aufgaben machen sollte. 

Germania spielte mit: Sascha Benz, Marcus Borchert, Hannes Buse, Lucas Fischer, Wendelin Fischer, Jasper Hunger, Eric Kunth, Ian Prociw, Maximilian Zachert (2 Tore).

ea

 

 

 

Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren

0 Kommentare