Am 09. und 10.01. begann auch für Germanias D1 die Hallensaison 15/16. Am Samstag nahm die Mannschaft am Neujahrsturnier des FSV GW Plaue teil. Nur einen Tag später stand in Zella-Mehlis das Qualifikationsturnier für die Hallenlandesmeisterschaft auf dem Programm.

Das Teilnehmerfeld in Plaue setzte sich aus Kreisoberligisten und Kreisligisten zusammen, so dass die Favoritenrolle eindeutig bei unserer Mannschaft lag. Dieser Rolle wurde die Germania durchgängig gerecht und schloss das Turnier mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 21:1 als Turniersieger ab, Als bester Torhüter wurde Jonas Rinecker vom gastgebenden FSV ausgezeichnet. Max wurde mit 7 Treffern Torschützenkönig des Turniers. Die beste Leistung zeigten unsere Jungen im Spiel gegen den Dauerrivalen vom FSV BW Stadtilm, der mit 5:0 nicht den Hauch einer Chance hatte. Hier das Teilnehmerfeld des Turniers in der Reihenfolge der Endplatzierung. In Klammern das Ergebnis gegen die Germania:

FSV BW 90 Stadtilm (0:5),  SV 1883 Schwarza (0:3), FC Orange United (0:2), SG ESV Lok Arnstadt/Plaue (1:2),  SG Geratal (0:5),  SG FSV Gräfenroda (0:4)

Folgende Spieler vertraten unsere Farben: Marcus Borchert (1 Tor), Hannes Buse (2), Lucas Fischer (3), Wendelin Fischer, Haakon Frank, Tyler Franke (4),  Eric Kunth, Ian Prociw (4), Maximilian Zachert (7) .

Beim Qualiturnier in Zella-Mehlis wurde Futsal, eine zumindest stark gewöhnungsbedürftige Variante des Hallenfußballs, gespielt. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus 5 Verbandsligisten und den Kreismeistern der Fußballkreise Mitte und West zusammen. Neben der Germania spielten der FSV Wacker 03 Gotha, der SV Westring Gotha, der VfB Apolda, der JFC Nesse Apfelstädt sowie der FC Einheit Bad Berka und der FSV Kali Werra Tiefenort. Ilmenau gewann 3 der 6 Spiele(gegen Apfelstädt 4:0, Tiefenort und Apolda jeweils 1:0) und verlor die Begegnungen gegen Wacker (0:3), Westring (1:2) und Bad Berka (0:1). Am Ende sprang ein achtbarer 3. Platz mit einem Torverhältnis von 7:6 heraus. Turniersieger wurde der FSV Wacker 03 Gotha, der sich damit für die Endrunde qualifizierte.

Am Sonntag wurden folgende Spieler eingesetzt:

Sascha Benz (1 Tor), Marcus Borchert, Hannes Buse (2), Wendelin Fischer, Tyler Franke (1),

Jasper Hunger, Eric Kunth, Maximilian Zachert (3)

 ea

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare