Vorrundenturnier der F Junioren Gruppe 9 am 20.12.15 von 09.30 Uhr bis 11.30 Uhr in der Geratalhalle

Die Mannschaften bei der Turniereröffnung

In die Gruppe 9 waren die Teams von Gräfinau-Angstedt, Langewiesen, Geratel II, Ilmenau und Ballstedt ausgelost worden. Gräfinau sagte kurzfristig am Vorabend ab, so dass nur 4 Teams um den Vorrundensieg kämpften.
Da Futsall für in diesem Jahr das erste Mal in Turnierform im Rahmen der Hallenkreismeisterschaften gespielt wird, gab es vor Turnierbeginn ein 15 minütige Einweisung durch einen der Schiedsrichter. Probleme bei der praktischen Umsetzung der Regeln gab es in den Spielen kaum, alles lief in geordneten Bahnen ab.
Im Vorfeld des Turnieres gab es allerdings rege Diskussionen ob der Größe des bereit liegenden Spielballes. In der Tat hatte dieser eher das Format eines Handballes und war nach Aussage der Trainer der beteiligten Teams in dieser Größe im Vorfeld von keiner Mannschaft schon einmal getestet worden.
Also hatten alle Teams die gleichen Bedingungen bezüglich des Spielgerätes.
Germania Ilmenau war für das Eröffnungsspiel ausgelost, das gegen Langewiesen bestritten wurde. Es zeigte sich in der Praxis, das die Mannschaften sich erst einmal an diesen schier ungewohnt kleinen Ball gewöhnen mußten. So stand es auch nach 4 Minuten noch 0:0. Ilmenau hielt jedoch die gegnerische Mannschaft vom eigenen Tor fern und kam immer besser zu einem gekonnten Passspiel. Angekurbelt von Michel, Tristan und Finn lief das Angriffsspiel dann auf Hochtouren. Finn erzielte 2 schöne Tore und Tristan schoss zum 3:0 ein. Im zweiten Ilmenauer Turnierspiel war die Sicherheit im Spielaufbau von der 1. Minute an da und es folgte daraus abgeleitet, ein Torefestival. Erst legte wiederum Finn 2 Tore vor, dann erhöhte Tristan durch 3 Treffer auf 5:0 und schließlich sorgte erneut Finn für den 6:0 Endstand. Da in den Parallelspielen auch Ballstedt zwei Mal als Sieger vom Hallenparkett ging, kam es im letzten Turnierspiel zu einem echten Endspiel um Platz 1. Erneut war Ilmenau die spieltechnisch bessere Mannschaft, der Gegner verteidigte aber insgesamt gekonnt sein Gehäuse. Freilich waren die beiden schön herausgespielten Ilmenauer Treffer nicht zu verhindern.
In diesem Spiel mußte sogar Ben im Ilmenauer Tor einmal bei einem Fernschuss auf der Hut sein. Er hielt den flachen Schuss aber prächtig.

Fazit:
9 Punkte und ein Torverhältnis von 11:0. Ein guter Start in die Hallensaison und die sichere Hauptrundenteilnahme.
Platz 2 belegte Ballstedt mit 6 Punnkten und einem Torverhältnis von 3:2, Platz 3 sicherte sich Langewiesen mit 3 Punkten und 1:4 Toren und auf Platz 4 kam schließlich Geratal II ein mit 0 Punkten und 0:9 Toren.

Germania Ilmenau spielte mit: Ben, Fritz, Tristan, Finjas, Michel, Noah, Finn, Lucas

Vor der Hauptrunde im Januar 2016 spielt die Mannschaft am 27.12. noch ein Turnier in Wutha-Farnroda beim Herbacin-Cup. Teilnehmer:
FSV Wutha-Farnroda, SG Walterhausen/Tabarz, FC Eisenach, SG Lautertal, SV Empor Erfurt, Eintracht Eisenach, Germania Ilmenau, SG Glücksbrunn Schweina, Tiefenort

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare