Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion

Punktspiel F Junioren Kreisliga Staffel 4: FSV Gräfinau-Angstedt gegen SV Germania Ilmenau: 0:1

Auswertung der 1. Halbzeit

Am gestrigen Sonntag, traf der Tabellenzweite Germania Ilmenau im Auswärtsspiel auf den Tabellendritten FSV Gräfinau-Angstedt.
Beide Teams hatten jedoch noch einen unbezwingbaren zweiten Gegner, die heftigen Orkanböen, die so manchen Ball in eine nicht beabsichtigte Richtung beförderten und damit das Spielgeschehen negativ beinflußten. Der Zustand des Rasens lies ebenfalls eigentlich nur ein Kampfspiel und nur in Ansätzen ein technisch gefälliges Kombinationsspiel zu. Aber auch damit mussten ja beide Mannschaften klar kommen. Das weitestgehend überlegene Team waren ohne Zweifel die Gäste, die in Halbzeit 1 durch Tristan verdient die 0:1 Führung vorlegten. Weiteres Zählbares brachte leider keine der beiden Mannschaften zustande. Sogar einen für die Gäste verhängten Neunmeter, kurz vor dem Seitenwechsel, konnte Michel nicht im Tor unterbringen. Pfosten, der eifrige Gastgeberkeeper und die Latte hatten etwas gegen den zweiten Ilmenauer Treffer. Auch in der zweiten Halbzeit war Ilmenau das Team, das die meisten Spielanteile verzeichnen konnte. Turm in der Schlacht war dabei oft der großgewachsene Gräfinauer Libero, der viele Bälle aus der Gefahrenzone befördern konnte. So blieb es am Ende bei dem knappsten aller Ergebnisse, d.h. dem 0:1 Gästesieg, der zwar weiterhin Punktgleichheit mit Tabellenführer Marlishausen erbrachte, aber durch den 4:0 Sieg des Tabellenführes gegen Haarhausen, verfügt dieser über das um 3 Tore bessere Torverhältnis.
Auch der 2 Platz, als Momentaufnahme, ist für Germania Ilmenau ein schönes Ergebnis, zumal bisher kein einziges Gegentor hingenommen werden musste. Das spricht sowohl für die bewiesene Abwehrstärke Ilmenaus mit dem läuferisch starken Tristan, an dem sich dessen Nebenleute leistungsmäßig orientieren können, aber auch für die guten Torwartleistungen von Ben. Doch auch die Vorderleute eroberten oft schon, zur Entlastung der Abwehr, im Mittelfeld viele Bälle. Die Durchschlagskraft im Angriff sollte in den Rückrundenspielen möglichst noch erhöht werden. Hier ist die Treffsicherheit und das Durchsetzungsvermögen von Anton, Finn und Ben B. gefragt, die aber alle noch genug Potential nach oben haben.
Noch ist aber zum Glück die Entscheidung über den Staffelsieg vertagt.
Ilmenau empfängt zudem Marlishausen im Rückspiel im Hammergrund und hat es somit selbst in der Hand, noch am jetzigen Tabellenführer vorbei zu ziehen.
Zunächst wartet jedoch der Hallenfußball, sprich Futsal auf die Germania, wo schon am 19.12. die Vorrunde der Kreismeisterschaften, ausgespielt in der Geratalhalle zu überstehen ist. Eine gute Hallensaison ist eine hilfreiche Grundlage, um die Mannschaft im spieltechnischen Bereich für die Rückrunde auf dem Rasen qualtitätsmäßig noch weiter zu entwickeln.
Vorher gilt es jedoch noch die etwas anderen Futsal-Regeln zu verinnerlichen und sich an das Tempo und die kleinere Spielfeldgröße in der Halle zu gewöhnen.
Nach dem Spielende wurde, man staune, die Gehilfin des Nikolauses in Form von Claudia Pfeffer auf dem Gräfinauer Sportplatz gesichtet, die vom Hammergrund nach Gräfinau eilte, um Geschenke an das Ilmenauer Team zu verteilen.
Allen Spielern der F Junioren, den Trainern, den Betreuern und den Eltern schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Fußballjahr, das hoffentlich wiederum gute sportliche Erfolge mit sich bringen wird.

Germania Ilmenau: Ben, Fritz, Tristan, Finjas, Michel, Noah, Finn, Ben B., Charly, Lucas

Für den Bericht und die Fotos: Karsten Höhne

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare