F Junioren Pokalhauptrunde: TSV Bad Blankenburg gegen SV Germania Ilmenau: 0:5 (0:2)

Gleich 5 Gegenspieler versuchen Felix den Ball streitig zu machen

Am gestrigen Samstag um 14 Uhr waren unsere F Junioren beim Tabellenzweiten der Staffel 6 der Kreisliga, Bad Blankenburg, im Pokalspiel tätig.
Bad Blankenburg hatte das letzte Punktspiel haushoch mit 16:0 gegen Kaulsdorf gewonnen und rechnete sich dehalb sicher auch im Pokal gegen den in dieser Saison noch ungeschlagenen Tabellenzweiten der Staffel 4, Germania Ilmenau einiges aus.
Das Spiel domminierten und kontrollierten die Germanen jedoch überraschend eindeutig. Die Gastgeber waren spätestens am Strafraum der Ilmenauer mit ihrem Latein am Ende, denn die Abwehr um den zweikampfstarken Tristan stand sicher und leistete sich keinen entscheidenden Fehler. Schon im Mittelfeld spielte Michel, laufstark wie immer, die „Feuerwehr“, war oft dort, wo der Ball rollte und lief so viele Bälle geschickt ab. Felix führte sowohl im Mittelfeld Regie, half auch in der Abwehr aus, setzte seine Nebenleute mit genauen Pässen ein, reihte sich aber auch sehr oft in die Angriffswellen der Germania ein. Es entstand so ein Dauerdruck auf das Gastgebertor, gepaart mit vielen Torschüssen. Ein genauer Schuss von Felix in der 3. Minute erbrachte das zeitige 0:1, 3 Minuten später konnte Finn über rechts kommend, erfolgreich abziehen. Sein Schuss wurde von einem Bad Blankenburger ins eigene Tor, zum 0:2 abgefälscht. Janis schleppte, zunächst als Sturmspitze eingesetzt, viele Bälle bis in des Gegners Strafraum, wurde aber dann oft von der vielbeinigen Abwehr Bad Blankenburgs im letzten Moment gestoppt. Auch im 2. Spielabschnitt wieder viele Gästeangriffe, aber erst nach einem Solo von Felix, nahezu von der Mittellinie aus, an vielen Bad Blankenburgern vorbei, gelang mit präzisem Torschuss das 0:3 der Gäste. Nun folgten weitere gefährliche Aktionen der Ilmenauer, so z.B. ein Pfostenschuss von Felix, bei dem Janis aus 2 Metern den zurückspringenden Ball im Netz versenkte. Der wieder sehr spielstarke Finn überlief mehrfach seine Gegenspieler auf der echten Außenpositon, hatte aber dann teilweise nicht den Blick für den frei stehenden Mitspieler im Rückraum. Er setzte nach dem 0:4 bei einem seiner Sturmläufe Michel auf Halblinks mit einem präzisen Pass ein, der zum 0:5 Endstand vollendete. Bad Blankenburg war am Ende mit dem 0:5 noch gut bedient, denn bei mehr Kozentration im Abschluss bei Ilmenaus Stürmern, hätte die Niederlage wesentlich höher ausfallen müssen.
Unsere F Junioren sind damit im Pokal eine Runde weiter, bleiben in der Saison ungeschlagen und ohne Punktverlust.
Dennoch gibt es reichlich Ansatzpunkte für die weitere Trainingstätigkeit.

Germania Ilmenau: Ben, Fritz, Tristan, Finjas, Michel, Noah, Finn, Felix, Janis, Ben B, Paul

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare