Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion

Punktspiel E Junioren Kreisoberliga: Germania Ilmenau gegen TSV Bad Blankenburg I: 2:2 (1:1)

Auch der Torschuss von Felix wird durch Bad Blankenburg abgeblockt

Die noch ungeschlagene Mannschaft von TSV Bad Blankenburg I reiste als Favorit zum Tabellenvierten Germania nach Ilmenau. Bad Blankenburg mit der besten Abwehr der Staffel, mit bisher nur 2 Gegentreffern antretend, war sich des bis dato erworbenen Selbstvertrauens nur zu gut bewusst. Es sollte in der Tat kein leichtes Spiel für den Angriff der Germania werden, der immerhin schon 29 Treffer erzielt hatte und sich insgeheim auch Chancen auf 3 Punkte ausgerechnet hatte. Jedoch, wie schon in den letzten Spielen begann auch dieses mit einer Schrecksekunde für Ilmenau, denn schon der erste schnell vorgetragene Angriff der Gäste führte beinahe zum 1 Gästetreffer. Dieser lies dann auch nicht lange auf sich warten. Selbstsicher kreutzten die Bad Blankenburg mehrfach gefährlich vor dem Germaniator auf und bei einem langen Ball, über die Ilmenauer Abwehr hinweg, erreichte die Kugel die lang aufgeschossene, D Juniorin in den Bad Blankenburger Reihen, Theresa Marr, die in der 5. Minute zum, von den Gästen umjubelten 0:1 einschoss.„Es ist noch nichts verloren“, so die lautstarken Rufe des Ilmenauer Trainers Carsten Wedekind. Die Germania-Spieler steckten dann auch diesen Schreck schnell weg und versuchten selbst zum Torerfolg zu gelangen. Da sich beide Teams im Mittelfeld nahezu neutralisierten, war das jedoch kein leichtes Unterfangen. Mit einem hervorragenden Steilpass aus der eigenen Spielhälfte von Felix auf den frei stehenden Elias, der aus halbrechter Position aus 6 Metern abzog, gelang es in der 8. Minute die Gästeführung zu egalisieren. Es folgten Chancen auf beiden Seiten, mit leichten Vorteilen für Bad Blankenburg. Immer wenn die laufstarke Theresa Marr an den Ball kam, wurde es brandgefährlich für das Ilmenauer Tor. Es brauchte einige Zeit, bis Lucas und Willi die schnelle und zweikampfstarke Gästestürmerin einigermaßen in den Griff bekamen. Mit 1:1 wurden die Seiten gewechselt. 5 Minuten nach Wiederbeginn gelang Felix wiederum ein Traumpass in den gegnerischen Strafraum, den diesmal Dustin zur Germania-Führung versenkte. Die Gäste wurden nun noch bissiger in den Zweikämpfen und bedienten sich dabei einer breiten Palette an erlaubten aber auch unerlaubten Mitteln, wie, z.B. den Gegener von hinten vor der Ballannahme zunächst wegstoßen oder das unbeliebte Grätschen am Mann. Da dies jedoch nicht vom Schieri geahndet wurde, erlangte Bad Blankenburg sogar leichte optische Vorteile und es kam zu vielen gefährlichen Situationen vor dem Gastgebertor. Im Anschluss an einen Standard war es erneut Theresa Marr, die zuerst im Ilmenauer Strafraum an den Ball kam und unhaltbar einnetzte. Chancen hüben, wie drüben, aber auch der Gästekeeper war auf der Höhe des Geschehens.
Janis im Ilmenauer Tor ist es zu verdanken, das keine weitere Treffer der Gäste folgten. Was er an diesem Tag entschärfte, war einfach Spitze.
Dennoch hatte Rodion 4 Minuten vor Ultimo sogar noch die Gelegenheit den Siegtreffer zu erzielen, als er allein auf den Gästekepper zulaufend, den Ball nicht im Gehäuse unterbringen konnten. Das Unentschieden wird jedoch dem Spiel eher gerecht, als der Sieg einer der beiden Mannschaften, die sich an diesem Tage auf Augenhöhe begegneten.
Aus einer guten kollektiven Leistung muß jedoch nochmals an dieser Stelle Janis hervorgehoben werden, dem es maßgeblich zu verdanken ist, das 1 Punkt in Ilmenau blieb. Bei diesem starken Gegner deshalb das Resümee, keine 2 Punkte verloren, sondern einen gewonnen. Der Gegner Bad Blankenburg hat mit dem legalen Schachzug, seit dem Spiel gegen Haarhausen eine D Juniorin Jahrgang 2004 in das Team einzubauen die beabsichtigte Verstärkung erhalten, was sich auch in Form von 2 Treffern gegen den Tabellennachbarn Ilmenau, also in mehr Durschlagskraft im Angriff äußerte.

Germania Ilmenau:Janis, Willi, Lucas, Moritz, Dustin Felix, Elias, Rodion; Tobi, Paul

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare