Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 9. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SV 1880 Unterpörlitz 3:1 (2:0)

Die Gastgeber meinten zu Beginn, gegen den Stadtnachbarn ein leichtes Spiel zu haben, denn sie gingen gleich mit dem ersten Angriff in Führung und hatten darauf die Gelegenheit diese weiter auszubauen. Die Gäste stabilisierten sich schnell und lieferten Germania ein of­fe­nes Spiel. Sie vergaben jedoch vorwiegend in der ersten Halbzeit einige gute Gelegen­hei­ten. Insgesamt geht der Erfolg der Ilmenauer in Ordnung, denn sie hatten mit Mike Eckardt, Björn Rohkohl und Olaf Krug einige in frühe­ren Jahren höherklassig spielende Aktive in ihren Reihen, die dem Spiel mit das Gepräge gaben.

Schon nach drei Minuten traf Rohkohl zum 1:0. Eckardt hatte vorgelegt. Rohkohl umspielte Towart Karsten Schmidt und schob ein. Eine erste Gelegenheit für Unterpörlitz gab es nach einer Viertelstunde als Krug einen scharfen Schuss von Rustan Musavlyov mit dem Kopf über das eigene Tor zur Ecke ablenkte. Dann profitierten die Gäste von Ilmenauer Ballverluste. Maik Holstein konnte aber freistehend vor dem Germania-Tor die Chance nicht nutzen. Stefan Roses Distanzschuss strich knapp am Ilmenauer Tor vorbei. Germania kam besser ins Spiel. Eckardts Versuche aus der Distanz verfehlten knapp das Gästegehäuse. Ein Handspiel im gegnerischen Strafraum führte zum 2:0. Eckardt verwandelte den fälligen Strafstoß flach in die rechte Torecke.

In der zweiten Halbzeit erhöhte gleich zu Beginn Eckardt nach einem Sololauf über links auf 3:0. Danach zeigten die Ilmenauer einige gelungene Spielzüge, die jedoch nicht erfolg­reich zum Abschluss kamen.  Sehenswert war ein Angriff, der von Tino Schneider über Jens Mor­genroth und Rohkohl zu Steffen Filax lief. Dessen Schuss wehrte der Gäste-Schlussmann ab, so wie auch einen weiteren Kopfball von Krug. Holstein nutzte eine flache Eingabe vor das Ilmenauer Tor und staubte zum verdienten 1:3 ab. Das Spiel verlief in fairen Bahnen und bereitete Schiedsrichter Dieter Gertloff keine Probleme.

G ermania:     Hofmann, H. Lessau, Krug, Kobe, Morgenroth, Schneider, Eckardt, Bischof, F. Lessau, Eifart, Rohkohl – Filax, Winkelmann.

SV 1880:          Schmidt, Schneider, Rose, Rotowicz, Du Puits, Hellmuth, Bühl, Stan Cotti, Triemer, Musavlyov, Holstein – Barthelmes, Faber, Heunemann.

Schieri:            Dieter Gertloff, ilmenau

Zuschauer. :     25

Tore:               1:0 Rohkohl (3.) 2:0/3:0 Eckardt (36./48.), 3:1 Holstein (61.)

 

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare