Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion

Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – FC Queidersbach 2:2 (1:2)

Die Gäste aus der Pfalz nutzten einen Wochenendausflug nach Oberhof zu einem Freund­schaftsspiel gegen die Ilmenauer Alten Herren. Sie spielten einen passablen Fußball und gingen zweimal in Führung. Die Gastgeber erspielten sich eine Reihe guter Torgelegenheit, zeigten jedoch Mängel im Abschluss. So gelang der verdiente Ausgleich erst in der Schluss­phase. In der Abwehr standen die Ilmenauer gut, mussten aber durch Distanzschüsse zwei Gegentreffer hinnehmen. Nach vorn gelangen einige sehenswerte Kombinationen, inszeniert von Mike Eckardt und Olaf Krug, deren Abschluss mehrfach vergeben wurde.

Gleich nach dem Abpfiff wehrte Gästetorwart Bernd Schneider einen 25Meter-Freistoß, von Eckardt ausgeführt, zur Ecke ab. Überraschend fiel das 0:1. Karl Grieß traf von der Straf­raum­grenze unter die Querlatte. Den Ausgleich besorgte nach Doppelpass mit Krug Eckardt. Er lief aus dem Mittelfeld auf das gegnerische Tor zu, spielte auf Krug und schob den zurückgepass­ten Ball ins leere Tor. Wenig später traf Pedzimiatr aus 20 Metern in die linke Torecke zum 1:2. Germania-Keeper Stefan Lutherdt kam nicht an den Ball. Die große Chance zum Aus­gleich hatte Tino Schneider, der nach Flanke von Eckardt aus Nahdistanz den Ball über das leere Tor schoss. Danach traf Eckardt, der einen Flankenball von Krug aufnahm und seinen Gegenüber ausspielte, nur die Querlatte.

Die zweite Halbzeit ging an die Gastgeber, die sich zunächst schwer taten und mehrmals  am Gäste-Torwart scheiterten. Queidersbach hatte die Gelegenheit auf 1:3 zu erhöhen. Alexan­der Brodschneider wurde steil geschickt. Jens Morgenroth konnte ihn im letzten Mo­ment stoppen. Schließlich gelang Krug der 2:2-Ausgleich. Er schob einen Flankenball von Heiko Lessau, am langen Pfosten stehend, über die Torlinie.

Es war ein faires Spiel und Schiedsrichter Dieter Gertloff hatte ein leichtes Amtieren.

Germania:           Lutherdt, Kobe, Voigt, Heinze, Krug, Morgenroth, Hofmann, H. Lessau, Eckardt, Schel­horn, Schneider – Winkelmann.

FC Queidersbach: Schneider, W. Gries, K. Kries, Hemmer, Leis, Ritterböck, Pedzimiatr, Bordschneider, Hage, Moch, D. Unnold – Sturm, Wagner, Maile, Berger, W. Unnold.

Schieri:                  Dieter Gertloff, Ilmenau

Zuschauer:           20

Tore:                      0:1 K. Gries (15.), 1:1 Eckardt (19.), 1:2 Perdzimiatr (22.), 2:2 Krug 56.).

 

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare