Punktspiel F Junioren, Kreisliga Staffel 4: Germania Ilmenau gegen SpG SG Haarhausen I 5:0

In Erwartung eines Germania-Eckballs

Am Samstag, den 05.09.15 um 9.30 Uhr erwartete die neu formierte F Juniorenmannschaft Germanias die Haarhausener 1. Mannschaft zum Punktspielauftakt der neuen Saison im Hammergrund. Recht unbekümmert gingen die Ilmenauer Jungens diese Aufgabe an und machten ohne Ausnahme ein Spiel, das für die Zukunft optimistisch stimmt. Die sehr gute Trainingsarbeit in der kurzen Vorbereitungsphase sollte sich schon in diesem 1. Spiel auszahlen und in der Tat zeigten die Jungens um Kapitän Michel, das viele Aspekte der Trainingsarbeit schon verinnerlicht wurden. Freilich war es ohne häufige Anleitung von Außen noch oft schwierig, die angedachte Raumaufteilung im Eifer des Gefechtes auch immer einzuhalten. Auf beiden Seiten war zu spüren, das die Kinder mit viel Eifer und Lust auf Fußball bei der Sache waren. Die 1 jährige Erfahrung im F Juniorenbereich von Tristan, Michel und Finn, die die Korsettstangen des neuen Teams von Germania bilden, war durchaus sehr wichtig für die anderen, noch weitestgehend unerfahrenen Nebenspieler. Tristan sorgte mit viel Umsicht in der Abwehr dafür, das die „0“ auch noch am Spielende Bestand hatte. Michel, nun in der Rolle des Spielgestalters im Mittelfeld, hat sich schon viel von seinem großen Bruder abgeschaut und sollte immer besser in diese Aufgabe hineinwachsen. Finn im Mittelfeld auf Rechts eingesetzt, bekam auf dieser neuen Position zu spüren, das hier viel Laufarbeit und Durchsetzungsvermögen gefragt ist, aber auch er wird mit dieser Aufgabe im Verlaufe der Saison noch wachsen. Noah im linken Mittelfeld begann mit viel Tempo und einigen Finten, die die Gäste vor Probleme stellten. Auch hier durchaus gute Ansätze. Bei Anton, in der Angriffsspitze war zu spüren, das er 1 Jahr mit dem Training ausgesetzt hat. Er muss erst wieder die Reaktionsschnelligkeit in seinen Handlungen finden, die eine Sturmspitze benötigt, um viele Tore zu erzielen. Ben im Tor, wird sicher seinen Weg machen, er zeigte schon gute Reflexe. Alle weiteren hier nicht speziell erwähnten Jungens fügten sich schon sehr gut auf ihren Positionen ins Mannschafsgefüge ein, müssen aber weiterhin fleißig trainieren, um sich stetig zu verbessern. Selbstverständlich fielen auch Tore in diesem Spiel, Kapitän Michel sorgte für das 1:0, Finn mit Abstauber aus Nahdistanz für das 2:0, Michel lies die Treffer 3 und 4 folgen und aus dem Gedränge heraus, reagierte Benn B. in der 2. Halbzeit am schnellsten, der Pressschlag mit seinem Gegenspieler führte zum Endstand von 5:0.
Ein Ergebnis, das in einer Höhe ausfiel, die bei der starken Gegenwehr der Gäste, von vornherein nicht zu erwarten war. Auch die, in diesem Jahr wieder sehr gut eingestellten, eifrigen Haarhäuser, hatten durchaus einige sehr gute Aktionen nach Vorne, spielten im ganzen Spielverlauf sehr gut mit und werden in der Staffel die Leistungsspitze mit bestimmen.

Germania Ilmenau: Ben, Fritz, Tristan, Finjas, Michel, Noah, Finn, Anton, Ben B., Hannes

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren, Mannschaften

0 Kommentare