Sponsor



Mannschafts-kollektion und Fanartikel

T-Shirt Aktion

Interessengemeinschaft der Alten Herren – 8. Spieltag

SV Germania Ilmenau – FSV Großbreitenbach/Altenfeld 2:0 (1:0)

In einem betont fairen Spiel gingen die Gastgeber als Sieger vom Platz. Das Spielgeschehen wickelte sich zum größten Teil in der Spielhälfte des FSV ab. Ilmenau begann offensiv und blieb fast durchgehend bei dieser Linie. Die Gäste beschränkten sich auf vereinzelnde Konterangriffe. Sie verstanden es aber, die herausgespielten Torgelegenheiten Germanias längere Zeit zu unterbinden. Björn Rohkohl, der eine starke Leistung zeigte, erzielte schließ­lich nach zwei Einzelaktionen die entscheidenden Treffer.

Bereits in den ersten zwanzig Minuten hatten, Stefan Lutherdt, René Kappaun und Mario Eifart die Führung vor den Füßen. Lutherdt verpasste das Zuspiel von Olaf Krug frei vorm Gästetor nur knapp. Kappaun schoss über das Tor und Eifart traf das Außennetz. Erst dann hatten die Gäste eine Chance. Florin Lauterbach köpfte einen Flankenball über das Germa­nia-Tor. Rohkohl startete einige Alleingänge und war nach einer halben Stunde erfolgreich. Er nahm ein hohes Zuspiel an, umkurvte seinen Gegenspieler und traf aus 16 Metern unter die Querlatte zum 1:0.Nach der Pause setzte Ilmenau sein Offensivspiel fort. Zunächst aber wehrte Thomas Lange einen 35Meter-Freistoß von Karsten Sommer bravourös ab.

Das 2:0 ging zu Lasten des Großbreitenbacher Steffen Quitt. Er vermeinte, gefoult worden zu sein und ließ den Ball über seinen Kopf gleiten. Rohkohl war zur Stelle und verwandelte flach in die rechte Ecke zum 2:0. Lauterbach hatte kurz vor dem Abpfiff die Möglichkeit, auf 1:2 zu verkürzen. Er verpasste jedoch freistehend den Ball vor dem Germania-Tor.

Schiedsrichter Dieter Gertlof leitete bei der fairen Gangart beider Mannschaften das Spiel problemlos.

Germania:      Lange, Heyn, Krug, Heinze, H. Lessau, Bischof, Hofmann, Kappaun, Eifart, Lutherdt, Rohkohl – Schelhorn, Kobe.

FSV:                 M. Mathias, Quitt, Rißland, Cipin, Horn, Eichhorn, Lauterbach, K. Sommer, Wolf, G. Mathias, Seifert – Erhardt, Roth, Hertwig.

Schieri:            Dieter Gertloff, Ilmenau

Zuschauer.      20

Tore:               1:0/2:0 Rohkohl (29./60.)

 

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare