Turnier der Alten Herren

Durch eine Terminverwechslung hatten die Ilmenauer Alten Herren zwei Mannschaften im Hammergrund zu  Gast. Nachdem das Spiel gegen den SV Jenapharm bereits im Gange war, erschien mit dem SV Hinternah eine zweite Mannschaft, die erst eine Woche später spielen sollte. Kurzerhand wurde ein Turnier vereinbart, das je Spiel über 30 Minuten ging und dass die Jenaer Mannschaft für sich ent­schied.

 

SV Germania Ilmenau – SV Jenapharm Jena 1:2

Jena ging schon nach zwei Minuten in Führung. Sven Conradt blieb vor dem Germaniator unbewacht und konnte ungehindert den Ball flach in der rechten Torecke unterbringen. Maik Polowy gelang der Ausgleich. Er köpfte einen Flankenball von Tino Schneider unter die Querlatte. Kurz vor Schluss sorgte Malcz Rashid für das 1:2. Er war rechts freigespielt worden und traf in die linke Torecke.

 

SV Jenapharm Jena – SV Nahetal Hinternah 1:1

Jena bestimmte zunächst das Spiel und erarbeitete sich Torgelegenheiten. Besonders Heming Föhre machte auf sich aufmerksam. Erst schoss er aus guter Position übers Hinternaher Tor. Gleich darauf traf Rashid die Querlatte. Danach kamen die Hinternaher zu einigen Eckbällen. Einen Freistoß von Klaus Hermannstädter konnte der Nahetaler Keeper Christian Ginschka nicht festhalten und Föhre staubte zum 1:0 ab. Hinternah wurde aktiver. Stefan Beyhl starte einen Alleingang und war zum 1:1 erfolgreich.

 

SV Germania Ilmenau – SV Nahetal Hinternah 0:0

Das Spiel verlief ausgeglichen mit leichten Chancenvorteilen für die Ilmenauer. Sie blieben ungenutzt. Nachdem Schneider aus der Distanz knapp das Tor verpasst hatte, führte ein sehenswerter Spielzug zu dem freistehenden Polowy, der aus nächster Nähe den Ball verpasste. Es blieb beim 0:0.

 

  1. SV Jenapharm Jena                3:2       4
  2. SV Nahetal Hinternah            1:1       2
  3. SV Germania Ilmenau            1:2       1

 

Jenapharm:     Meusel, Condradt, Schliebs, Schneider, Thalmann, Schmidt, Kraft, Rashid,

Klaus Hermannstädter, Uwe Hermannstädter, Föhre – Eberhardt, Schwaiger.

Hinternah:       Ginschka, Teichmann, Beyhl, Gebel, Kutzer, Kolk, Gärtner, Rust, Dirk Mager,

Uwe Mager, Nehmert – Dvhreiber, Maak, Amarell.

Ilmenau:          Lange, Voigt, Heinze, Schneider, Mirgenroth, Schelhorn, Kappaun, Poloway,

Heiko Lessau, Heyn, Eckardt – Kobe, Hofmann, Lutherdt, Heinrich.

Schieri:            Dieter Gertloff.

 

John Schmidt

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare