SV Ilmtal Manebach II – SV Germania Ilmenau II 0:7 (0:2)

Mit diesem Erfolg ist der im vergangenen Jahr neu gebildeten zweiten Mannschaft des SV Germania Ilmenau der Gruppensieg der zweiten Kreisklasse Staffel D und damit der Aufstieg in die erste Kreisklasse nicht mehr zu nehmen. Obwohl sich die Manebacher Kicker mühten, den Spielaufbau der Ilmenauer durch konsequente Manndeckung zu stören und selbst über die schnellen Angreifer Bezerra und De Aquino zu kontern, bestimmten die Ilmenauer dank ihrer spielerischen und Schnelligkeitsvorteile das Geschehen eindeutig. Nach Knüppers Flanke prallte der Ball in einem Gedränge vor dem Kasten von Linds Fuß zum 0:1 ins eigene Tor (32.). Nachdem Torwart Chr. Müller einen Scharfschuss abgewehrt hatte, erhöhte Rischmüller nach Rechtsflanke auf 0:2 (37.) und scheiterte kurz darauf nach Schneiders Pass am sehr gut reagierenden  Chr. Müller (42.). In der zweiten Halbzeit war bei den Einheimischen ein Kräfteverschleiß unverkennbar. Die Überlegenheit der Ilmenauer, die mit schönen Kombinationen aufwarteten, wurde immer drückender. Nach Pass von Hellmuth erhöhte Rischmüller auf 0:3 (56.). Nach einer Stafette von Knüpper über Phi Phuc scheiterte Schneider an Chr. Müller (61.). Eine weitere Kombination von Schneider über Pachulsky vollendete Phi Phuc mit dem  0:4 (66.). Dabei stieß er unglücklich mit Torwart Müller zusammen und schied verletzt aus. Eine schöne Stafette von Biehl über Schneider ging dem 0:5 voraus, das Hellmuth erzielte (72.). Schließlich stellten Biehl (76.) und Hellmuth (90.+3) nach schöner Einzelleistung den 0:7.Endstand her.

Eine zweistellige Niederlage seiner Elf verhinderte Feldspieler Christian Müller, der als Torwart mit mehreren tollen Paraden aufwartete.

Ilmtal Manebach II: Chr. Müller, Hertwig, Lind, Hansch, Labs, Scharf, Neofiti De Andrade, Frota De Aquino, Mian Bezerra (78. Rote Karte wegen Unsportlichkeit), Torlak, Schiele (66. Wangemann).

Germania Ilmenau II: Bulla, Traue, Muth, Görtler, Polowy, H. Schneider (83. Kim), Phi Phuc (66. Abamu), Pachulsky, Knüpper, Hellmuth, Rischmüller (56. Biehl).

Schieri.:            Keller (Langewiesen),

Zuschauer: 20.

Tore:                0:1 Lind (32. Eigentor), 0:2, 0:3 Rischmüller (38., 56.),. 0:4 Phi Phuc (66.), 0:5 Hellmuth (72.), 0:6 Biehl  (76.), 0:7 Hellmuth (90.+3)

Horst Vogler

 

 

 

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

0 Kommentare