Interessengemeinschaft der Alten Herren – 4. Spieltag

FSV 1928 Gräfinau/Angstedt – SV Germania Ilmenau 1:0 (0:0)

Das Spiel erfüllte nur in der ersten Halbzeit die Erwartungen. Es gelangen beiden Mannschaf­ten einige Spielzüge, die zu Chancen führten. Gleich nach dem Anpfiff stand Jasper frei vor dem Ilmenauer Schlussmann Lutherdt, schoss aber aus Nahdistanz am linken Pfosten vorbei ins Aus. Auf der Gegenseite hatte Filax nur noch Keeper Bochert vor sich. Er schlenzte den Ball am Gräfinauer Torwart, aber auch am Tor vorbei. Krug traf mit einem Eckball von links nur die Lattenoberkante. Nach einem Freistoß für Ilmenau, Krug war gefoult worden, wurde der von Eckardt ausgeführte fällige Freistoß abgewehrt. Den folgenden Befreiungsschlag erlief sich Jasper und hob gekonnt den Ball über Lutherdt hinweg zum 1:0 ins Tor. Nach Wiederbeginn und einer Reihe von Auswechslungen boten die Kontrahenten nur noch Stückwerk an. Die sich ergebenden Gelegenheiten blieben ungenutzt. Es blieb beim knappen Sieg der Gastgeber. Das Spiel wurde fair geführt und bereitete den Unparteiischen keine Schwierigkeiten.

Germania spielte mit: Lutherdt (Lange), Eckardt, Bischof, Hofmann, Heinze, F. Lessau, Voigt, Schneider, Krug, Heinrich, Traue – Ebert, Eifart, Morgenroth, Heyn.

Schieri:            Robin Keller, Gräfinau/Angstedt

Zuschauer:      50

Tor:                  1:0 Jasper (35.).

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare