Heute ging es bei Empor Weimar um den Einzug ins Finale des MTH – Kreispokals. Nach dem knappen Sieg vor zwei Wochen im Punktspiel, bei dem sich der Gegner als kampfstarke Mannschaft vorstellte,  waren wir vorgewarnt. Dementsprechend gingen unsere Jungs hoch konzentriert ins Spiel und bestimmten es von Anfang an. Schon nach 5 Min. konnte Jasper mit einer schönen Bogenlampe das 1:0 erzielen. Das 2 : 0 in der 10 Minute, ebenfalls durch Jasper erzielt, kam nach einer schönen Kombination mit Wendelin zustande. Mit konsequenten Spiel gegen Mann und Ball ließen wir den Gegner nicht ins Spiel kommen und behaupteten ein leichtes Übergewicht. Beim obligatorische Gegentor in der 20 Min. ließen wir den gegnerischen Stürmer schön durch die Mitte marschieren und aus 12 Meter schießen, dieser nahm die Einladung dankend an. In der zweiten Halbzeit stellten wir ein wenig um, Wendelin ging nach hinten, Ian im Gegenzug auf die linke Seite. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit mußte Tylor noch verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ab sofort war es ein Spiel auf ein Tor, unsere Mannschaft agierte einsatzstark, ließ dem Gegner kaum noch über die Mittellinie kommen und erspielte sich zahlreiche Chancen. Nach einer Flanke von Jasper erzielte unser kleinster Spieler Rodeon per Kopf das 3 :1. Das 4 : 1 blieb dem an diesem Tag stärksten Spieler Jasper vorbehalten, der nach einer Ecke das Tor mit einem satten Schuß erzielte. Mit dieser Leistung können wir gestärkt ins Pokalfinale am Pfingstmontag gehen, wo der FSV Martinroda der Gegner ist.

Es spielten :

Dorian, Jasper – 3 Tore, Ian, Wendelin, Nick, Tylor, Justin, Elias, Rodeon – 1 Tor

 

DS

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

0 Kommentare