Dustin beim Torschuss, beobachtet von Felix, Willi und Moritz

Pokalviertelfinale F Junioren, KFA Mittelthüringen: SV Germania Ilmenau gegen: SG SV 90 Umpferstedt: 12:0 (5:0)

Leichte Regenschauer hielten die F Junioren nicht davon ab, an die spielerische Leistung des letzten Punktspieles anzuknüpfen. Auch der unter der Woche kranke Kapitän Moritz stand wieder zur Verfügung und präsentierte sich, wie üblich, laufstark sowohl in der Abwehr, als auch beim Spielaufbau und im Spiel in Strafraumnähe der Gäste.
Umpferstedt kam mit der Empfehlung des aktuellen und souveränen Tabellenführers der Staffel 1 der Kreisliga nach Ilmenau und deutete in mehreren Aktionen des Spielverlaufes auch an, das hier ebenfalls eine gute Nachwuchsarbeit geleistet wird. Allerdings fehlten bei Umpferstedt 2 Stammspieler in dieser Pokalbegegnung. Gegen das wiederum schnelle Kombinationsspiel der Gastgeber, war auf Dauer aber offensichtlich kein Kraut gewachsen. Immer wieder setzten sich Dustin, Lucas, Felix und Moritz auch gegen eine vielbeinige Gästeabwehr gekonnt durch und nachdem in der 5. Minute der 1. Treffer für Ilmenau fiel, war auch die Sicherheit im Torabschluss danach ein Markenzeichen des Ilmenauer Spieles. Moritz und 4 Mal Felix sorgten für eine beruhigende Pausenführung.
Nach dem Seitenwechsel hatte Ilmenau auch wieder deutliche optische Vorteile, die Gäste stämmten sich aber mit viel Eifer gegen weitere Gegentreffer, konnten diese aber letztlich nicht verhindern. Es blieb phasenweise auch leider der Spielfaden, sprich der Kombinationsfußball Ilmenaus, auf der Strecke. Läuferisch stark, kam Germania nun aber auch durch energische Einzelleistungen des Kapitäns Moritz, sowie von Dustin zu weiteren schönen Toren, meist war hier ein Doppelpass mit Felix vorgelagert. Am Ende stimmte auch wieder der Kombinationsfluß in den Aktionen des Gastgebers. Somit wurden in diesem sehr kurzweiligen Spiel noch 7 weitere Tore gegen einen nie aufsteckenden Gast aus Umpferstedt erzielt, der aber anerkennen mußte, das Ilmenau, zumindest in diesem heutigen Spiel das bessere Team war.
Wie gewohnt zuverlässig, die neu formierte Abwehr, mit Willi, Michel/Finn, Tristan.
Eine super Leistung der gesamten jungen Mannschaft, die Selbstvertrauen für die noch kommenden Aufgaben der Saison geben sollte. Nun warten die Jungens mit Spannung darauf, wer wohl als Halbfinalgegner ausgelost wird.

Ilmenau: Janis, Michel, Willi, Tristan, Moritz, Lucas, Felix, Dustin; Finn

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren