Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – FC Einheit Rudolstadt 5:1 (3:1)

Traditionell standen sich zum Auftakt des Spieljahres der SV Germania Ilmenau und der FC Einheit Rudolstadt unter Flutlicht im Hammergrund gegenüber. Im letzten Jahr hatten sich beide Mannschaften in Rudolstadt mit einem 2:2-Remis voneinander getrennt. Auch dieses­mal war man sich im Feldspiel nahezu ebenbürtig. Die Gastgeber nutzten jedoch ihre gege­benen Möglichkeiten besser aus und entschieden das Spiel zuletzt doch deutlich für sich. Es ging auf dem Kunstrasenplatz erfreulich fair zu und dem Spielgedanken wurde vorrangig Rechnung getragen. Die Ilmenauer mussten auf eine Reihe von gestandenen Aktiven verzich­ten, die gut vertreten, nicht vermisst wurden.  Während Germania versuchte, die Bälle in den eigenen Reihen zu halten und kombinierte, versuchten es die Gäste mit langen Zuspie­len auf ihre Angriffsspitzen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stellte sich die Abwehr der Gastgeber darauf ein. Mehrfach bereinigte ihr Torhüter Thomas Lange mit guten Paraden knifflige Situationen. Auf der Gegenseite bewahrte Keeper Heiko Möller seine Mannschaften mit gelungenen Aktionen vor weiteren Gegentreffern.

Frühzeitig gingen die Hausherren in Führung. Olaf Krug kam nach Abspielfehler der Gäste in Ballbesitz, bediente Stefan Lutherdt und der netzte zum 1:0 ein. Die Gäste kamen schnell zum 1:1-Ausgleich. Auf Ilmenauer Seite verlor Krug den Ball. Peter Heil nutzte die Gele­gen­heit frei vor Lange. Nachdem Lutherdt im Strafraum zu Fall gebracht worden war, entschied der gut amtierende Referee Dieter Gertloff auf Strafstoß, den Wolfgang Schelhorn sicher verwandelte. Dieser erhöhte kurz vor der Halbzeitpause auf 3:1. Er lenkte eine Eingabe aus Nahdistanz in die linke Torecke. Vordem hatten die Gastgeber das Glück auf ihrer Seite. Ein Freistoß von der Strafraumgrenze sprang von der Querlatte ins Feld zurück. Das Spiel wurde endgültig erst kurz vor Spielende entschieden. Steffen Filax nutzte eine Eingabe freistehend zum 4:1. Martin Görtler stellte den 5:1-Endstand her. Frank Heinrich hatte ihn gut bedient.

Germania:       Lange, Kobe, Krug, Hofmann, H. Lessau (41. Heinrich), Bischof, Schneider, Morgenroth, Polowy, Schelhorn (41. Filax),  Lutherdt (60. Görtler).

FC Einheit:      Möller, Bindig, Wagner, Gemeinert, Molzon, Mohamed, Föhre, Dietrich, Markert, Heerwagen, Heil.

Schieri:            Dieter Gertloff, Ilmenau

Tore:               1:0 Lutherdt (7.), 1:1 Heil (12.), 2:1/3:1 Schelhorn (25. Strafstoß/38.), 4:1 Filax (75.), 5:1 Görtler (80.).

 

27.3.2015  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare