Der Hallenkreismeister des KFA Mitteltüringen, Schwarza/Rudolstadt, enttäuschte etwas im gesamten Turnierverlauf und kam ebenfalls durch 8 schöne Tore im Spieleifer des SV Germania arg unter die Räder, allerdings reiste Schwarza nicht mit dem „A-Team“ an. Felix 4, Moritz 3 und Michel waren die Torschützen.
Die eifrigen Jungens von Schott Jena I lieferten danach den „Germanen“ aus Ilmenau eine aufopferungsvolle Partie, konnten aber eine 2:0 Niederlage nicht verhindern. Dustin und Felix sorgten für die verdienten Siegtore. Das abschließende Spiel gegen die 2. Mannschaft von Schott Jena, war für den Turniersieg der Ilmenauer dann schon bedeutungslos.
Auch in dieser Begegnung behielt der SV Germania seinen Torhunger und kam zu einem jederzeit verdienten 6:0 Erfolg. Tore: Moritz 3, Dustin 2, Felix.
Weitere Tore verhinderten die Latte und der Keeper der Jenaer.
Eine rundum starke Leistung des Kollektivs, das sich in weiterer Verbesserungen der Spieleröffnung und der Kombinationssicherheit äußerte.
Eine sehr gute Leistung der Einwechselspieler Tristan und Michel passt in dieses postive Bild des Teams, das den SV Germania würdig in Jena vertreten konnte. Lohn für das erfolgreich bestrittene Turnier, der Siegerpokal, Medaillen für alle Spieler und auch die „Haribo Packung“ macht natürlich alle Kinder froh.
Zum Erfolg tragen natürlich in erster Linie die Trainer der F Junioren des SV Germania, die wöchentlich viele Stunden ihrer Freizeit für die Entwicklung der Mannschaft opfern, in der Schulung dieser Abläufe eine wesentliche Aktie bei.

Es spielten für Ilmenau: Janis, Lukas, Willi, Moritz, Dustin, Felix, Tristan, Michel

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren