Alte Herren AK 35 – Hallenkreismeisterschaft, Vorrunde

Mit Martinroda, Zollhaus, Unterwellenborn, Empor Weimar und Ilmenau bewarben sich in Geraberg fünf Mannschaften um das Finalturnier, das am Sonntag, den 1. Februar in der Sporthalle der Sportschule in Bad Blankenburg ausgetragen wird. Mit Ilmenau und Martin­roda qualifizierten sich zwei Mannschaften aus dem Ilm-Kreis für das Endturnier. Germania Ilmenau kam auf dem ersten Platz ein und überzeugte in den ersten drei Spielen, die gewon­nen wurden. Damit war die Mannschaft vorzeitig qualifiziert und die Niederlage im letzten Spiel fiel nicht mehr ins Gewicht. Dagegen begann der FSV Martinroda mit einem Remis gegen Zollhaus und verlor gegen Ilmenau. Danach überzeugte man gegen Unterwellenborn und Weimar und erreichte das Finalturnier. Den noch freien Platz belegte Unterwellenborn.

Germania spielte mit: Lange, Eifart 3 Tore, Hofmann 1, Rohkohl 5, Morgenroth 1, Frank Lessau, Bischof 1.

Martinroda – Zollhaus   1:1
Unterwellenborn – Weimar 2:1
Ilmenau – Martinroda 2:0
Zollhaus – Unterwellenborn 0:3
Weimar – Ilmenau 1:2
Martinroda – Unterwellenb. 2:0
Zollhaus – Weimar 1:3
Unterwellenborn – Ilmenau 2:5
Weimar – Martinroda 2:6
Ilmenau – Zollhaus 2:3

 

1. SV Germania Ilmenau 11:6 9
2. FSV Martinroda 9:5 7
3. SV Stahl Unterwellenborn 7:8 6
4. SV Zollhaus 5:9 4
5. SV Empor Weimar 7:11 3

 

 

24.1.2015  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare