SV Germania gewinnt souverän den Sparkassencup 2015 in Sömmerda

Am 18.01.2015 nahmen die F Junioren am, mit Mannschaften aus ganz Thüringen, stark besetzten F- Juniorenturnier des FSV Sömmerda teil.
In Abänderung des geplanten Modus, „Jeder gegen Jeden“ einigte man sich operativ auf 2 Vierergruppen, in denen die beiden Erstplatzierten über Kreuz die Halbfinals ausspielten und die nachfolgenden Plätze entsprechend der Staffelplatzierung ebenfalls ermittelt wurden. Nach fleißiger Trainingsarbeit hatten sich die Ilmenauer Jungens viel für den Vergleich mit Spitzenmannschaften aus anderen Thüringer Regionen vorgenommen. In Gruppe A waren Schott Jena, Salomonsborn und Sömmerda I die Gegner von Germania Ilmenau, während in Gruppe B Sömmerda II, Sondershausen, Borntal Erfurt und Kromsdorf den Gruppensieger ausspielten. Das 1. Gruppenspiel gegen Schott Jena wurde temposcharf, hochkonzentriert und taktisch klug auf das Turnier eingestellt, schon zur 1. Standortbestimmung für den weiteren Turnierverlauf. Durch den privat bedingten Ausfall von Dustin war Ilmenau gezwungen personell die gewohnte Startformation umzubauen.  Nachfolgend die Aufstellung des SV Germania:

Janis (Torwart)
Willi Tristan
Moritz
Lucas Felix
Wechselspieler Michel und Finn

Nach fleißiger Trainingsarbeit in Vorbereitung der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften des KFA Mittelthüringen gingen die Ilmenauer temposcharf und auch in dieser ungewohnten Formation ohne Probleme aufspielend in das 1. Gruppenspiel gegen Schott Jena. Mit überlegten, gekonnten Spielzügen aus einer sicheren Abwehr heraus, wurde meist schnell das Mittelfeld überbrückt und Lucas mehrfach in gute Schußposition gebracht. So, als ob er diese Position ständig begleitet, vollendete er 3 der zahlreichen Angriffe mit 3 schönen Toren. Der unbekümmert aufspielende Finn zeigte als Einwechsler, das er ebenfalls über Torjägerqualitäten verfügt. Seine beiden Treffer stellten den sicheren 5:0 Endstand her, der für die weiteren Gruppenspiele nochmals einen Motivationschub darstellten sollte.
Im Spiel gegen Salomonsborn offenbarte sich, das man auf einen ebenfalls hoch motivierten Gegner traf, der den Ilmenauern wesentlich mehr abverlangte. Aber auch hier gab es durch klugen Spielaufbau zahlreiche Torgelegenheiten und durch Kapitän Moritz und 2 Mal Felix 3 Treffer, die Ilmenau auf die Siegerstraße brachten. Die beiden Gegentreffer, eines davon kurz vor dem Schlußpfiff, waren jedoch Beleg dafür, das Salomonsborn ebenfalls über gute spielerische Qualitäten verfügt. Gegen die 1. Mannschaft des Turnierausrichters Sömmerda konnte die Erfolgsserie des SV Germania in überlegener Manier fortgesetzt werden. Jederzeit verdient wurde Sömmerda durch 2 Treffer von Moritz und einen Treffer von Lucas sicher mit 3:1 besiegt. Als ungeschlagener Gruppensieger traf man im Halbfinale auf die Jungens aus Sondershausen, die die Gruppe B als Zweiter abgeschlossen hatten. Auch gegen Sondershausen zeigte sich relativ schnell eine sowohl läuferische, als auch spielerische Überlegenheit, die durch ein schönes Tor von Felix, ein Eigentor von Sondershausen nach scharfer Hereingabe von Felix und Moritz mit 3:0 nicht nur vom Ergebnis her klar ausfiel.
Im 2. Halbfinale setzte sich nach sehr ausgeglichenem Spielverlauf im Neunmeterschießen Salomonsborn gegen die ebenfalls spielstarken Borntaler Junges mit 4:3 durch, nachdem es in der regulären Spielzeit hier 0:0 stand.

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren, Junioren