Unmittelbar vor dem Jahreswechsel verstarb im Alter von 76 Jahren Inge Kamischke. Sie war die gute Seele des SV Germania Ilmenau. Über 30 Jahre lang im Hammergrund zuhause, küm­merte sie sich im Sportlerheim um die großen und kleinen Nöte der Ilmenauer Fußbal­ler. Ob Nachwuchs, Männer, Frauen und Alte Herren, sie war für alle da. Inge musste einige Schicksalsschläge erleiden, die sie zu überstehen hatte. In der Fürsorge für den Verein und der Hilfe für dessen Sportfreunde fand sie Anerkennung und Ausgleich. Der Vorstand des SV Germania Ilmenau und seine Mitglieder fühlen sich in Dankbarkeit mit ihr verbunden und werden sie in ehrendem Gedenken und  stetiger Erinnerung behalten.

Wer den Hinterbliebenen kondolieren und so sein Mitgefühl ausdrücken möchte , kann dies mit einer Unterschrift in der Trauerkarte des SV Germania Ilmenau tun, diese liegt ab sofort in der Sportlerklause aus. Es ist hier  ebenfalls möglich, eine Geldspende für einen Trauerstrauß zu übergeben.

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Archiv

0 Kommentare