Verbandsliga D-Junioren

 FC RW Erfurt II  –  SG SV Germania Ilmenau 13:1 (6:1)

 Nach dem derben 0:11 im letzten Spiel gegen Sömmerda ging es für unsere D1 beim Auswärtsspiel gegen die D2 vom FC RW Erfurt um Rehabilitierung. Um es klar zu sagen – das gelang nur in der Anfangsphase dieser Begegnung.

In dieser Anfangsphase mischten unsere Jungen munter mit, und schon in der 3. Minute lag der Ball auf dem Strafstoßpunkt vor dem RWE-Tor. Doch leider setzte Eric, sonst ein sicherer Schütze, den Ball neben das Gehäuse. So ging es weiter. Wir trafen ganz einfach das Tor nicht und machten damit den Gegner immer stärker. Die Gastgeber zeigten ein äußerst laufintensives Spiel. Die gesamte Mannschaft war ständig in Bewegung. Dem ballführenden Erfurter Spieler boten sich immer mehr als zwei Anspielmöglichkeiten, weil unsere Jungen kaum bei ihren Gegenspielern waren und bei Ballgewinn das Leder sofort wieder verloren. Erfurt hatte ebenfalls Schnelligkeitsvorteile und war in der Chancenverwertung äußerst effektiv. So fielen die Tore wie reife Früchte, zumal unsere Jungen mit zunehmendem Rückstand aufsteckten. Das Tor zum zwischenzeitlichen 1:3 erzielte Leonie.   

Ilmenau spielte mit: Eric Kunth, Marcus Borchert, Jonathan Bauer, Leonie Evers, Lucas Fischer, Eric Adam, Maximilian Zachert, Hannes Buse, Haakon Frank, Sascha Benz, Leonhard Rath.

ea

Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren

0 Kommentare