2.Kreisklasse, Staffel D -8. Spieltag

SV Germania Ilmenau 2 – SV Ilmtal 2  5:0 (2:0)

Das auf dem Manebacher Sportplatz ausgetragene Spiel sah eine überwiegend im Angriff liegende Germania-Reserve. Die Manebacher Mannschaft, die als Gast auf dem eigenen Sportgelände auflief, musste sich auf vereinzelte Konterangriffe beschränken. Zu Beginn konnte sie noch ein Patt erreichen, dann aber kamen die spielerischen Vorteile Germania zum Tragen. Es bedurfte es aber fast einer halben Stunde, um die herausgespielten Chancen in Ergebnisse umzumünzen. Tim Appenroth versenkte die Eingabe von Jonas Knüpper von rechts zum 1:0 in die linke Torecke. Wenig später fiel ein kurioses Eigentor, das zum 2:0 führte. Moritz Lind fabrizierte einen Querschläger. Der Ball trudelte aufs Manebacher Tor zu und Keeper  A. Rudolph lenkte den Ball über die Linie. Kurz vor der Halbzeitpause lief Chris­tian Müller, nachdem Philipp Krug den Ball verpasst hatte, dem Ilmenauer Torentgegen. Er konnte kurz vor dem Abschluss durch Maik Polowy abgedrängt werden.

Nach Wiederbeginn wurde dir Ilmenauer Überlegenheit noch deutlicher. Nach mehreren weiteren Gelegenheiten wurde Kevin Pachulsky mit einem schönen Pass von Dean Sievers durch die Mitte freige­spielt und vollendete zum 3:0 mit einem Flachschuss in die rechte Ecke. Den Sack band Fabian Gustin zu. Erst kam er über die linke Angriffsseite und setzte den Ball in die kurze Ecke, dann traf er nach einem Eckball von der linken Seite per Kopf zum 5:0 Endstand ins Tor. Das faire Spiel wurde vom Schiedsrichter Max Pierre Neumann gut gelei­tet.

Germania 2:    Bulla, Kitzing, Winter (46. Gustin), Görtler, Polowy, H. Schneider, Phi Phuc (65. Sievers), Appenroth, Knüpper, Krug (46. Pachulsky), Hellmuth.

Ilmtal 2:          Rudolph, Lind, Hertwig, Wolff, Fontes, Dos Santos, Skouti, Alt, B. Müller, Schiele (65. Heinz, C. Müller.

Schieri:             Max Pierre Neumann, Wolfsberg

Zuschauer:      30

Tore:               1:0 Appenroth (27.), 2:0 ET Lind (32.), 3:0 Pachulsky (72.), 4:0/5:0 Gustin (84./86.)

 

25.10.2014  John Schmidt

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

0 Kommentare